Auswertung BerlinMan 2018

Wir haben euch nach dem Wettkampf gefragt, was wir anders machen können. Über 450 Antworten haben wir bekommen – DANKE !

Hier geben wir ganz transparent alle Antworten wieder: es zeigt, dass einfach viele Menschen zusammenkommen und ganz viele unterschiedliche Wünsche, Vorstellungen und Meinungen haben. Wir werden das in Ruhe auswerten und für den kommenden Wettkampf in unsere Überlegungen einbeziehen. Wer mag, hat hier viel zu lesen… 🙂

 

Hast du Anmerkungen zum Anmeldeverfahren oder zu unserer Webseite ?

  • Direkter Link zu den Ergebnissen wäre super
  • Keine
  • Alles läuft einwandfrei. Wobei wenn man auf Warteliste ist, weiß man nicht ausdrücklich Bescheid, ob man nun durch ist oder noch auf der Warteliste. Man muss immer selber nachschauen.
  • Website
  • passt
  • Die Website wirkt ein wenig in die Jahre gekommen
  • Finde beides völlig in Ordnung. Auf Der Webseite ist alles wichtige schnell zu finden.
  • Die offizielle Weitergabe/Umschreibung von Startnummern auf einen anderen Athleten sollte (gegen Aufpreis) möglich sein!
  • Es könnte eine Kategorie Zuschauer geben z.B. mit Infos, wo die besten Plätze sind oder ob es auch Angebote für die Zuschauer gibt.
  • Nein. War sehr gut.
  • Gut
  • Hat sehr gut geklappt. Link zu den Ergebnissen hat erst spät funktioniert.
  • Alles gut
  • Alles gut so
  • Es sollte für den BerlinMan einebeigene Webpage geben.
  • keine
  • Die Anmeldung ist super. Die Internetseite an sich braucht nen Facelifting (die Smartphone Tauglichkeit ist nicht gegeben u dass könnte man sehr leicht ändern).
  • weniger Rechtschreibfehler in der letzten Rund-Mail
  • Richtig gut
  • Eine Abmeldung war leider nichtmehr möglich. Ich finde es schade dass ich einem anderen Athleten nicht meinen Platz überlassen kann. Ich musste arbeiten; was halt vorkommt. Und ein anderer hätte den Platz vlt. gern genommen
  • gut
  • Problemlos
  • Alles gut
  • Die Webseite ist nicht die modernste aber hat ihren Zweck gut erfüllt.
  • Musste über die Warteliste gehen, hat aber alles bestens geklappt.
  • Das Nachrückersystem gefällt mir.
  • alles prima; Ihr seid sehr begehrt, daher muss man schnell sein bei der Anmeldung; die Erinnerung an den Startpass kam mit angemessenem Vorlauf
  • Einfach und übersichtlich
  • find ich gut
  • nein
  • Keine
  • Nein. Alles sehr gut.
  • Alles in Ordnung
  • Alles gut so
  • Alles gut!
  • Das Anmeldeverfahren war sehr übersichtlich und gut erstellt
  • Alles gut.
  • Die Webseite könnte vielleicht mal etwas modernisiert werden. Sie ist etwas zu einfach gestaltet für einen so tollen und bekannten Triathlon!
  • Ich fand keinen Link zu den Live-Ergebnissen auf der Webseite
  • Ok
  • Passt
  • Nein
  • Prima
  • Alles super
  • Alles ok
  • Leider gibt es keine Informationen zum Thema Fotos vom Wettkampf.
  • Top
  • Kann noch übersichtlicher werden. Nicht auf dem neuesten Stand, wenn ich mich recht erinnere.
  • Die Webseite könnte übersichtlicher gestaltet werden. Es sollte ein Kontakformular integriert werden, über das der Veranstalter direkt kontaktiert werden kann.
  • Ein Punkt ist, dass ich die Ergebnislisten so spät gefunden habe. Und der Urkundendruck ist auch noch nicht möglich. Aber das ist nicht schlimm…
  • Keine Beanstandungen
  • alles prima
  • Anmeldeverfahren ist OK –  aber Ummeldung sollte auf jeden Fall möglich sein!!!!
  • Sehr gut
  • Für „Erstlinge“ ist es nicht so leicht herauszufinden, welche Vorraussetztungen/Vorgaben zu erfüllen sind, vorallem was das Fahrrad betrifft (zB Helmpflicht usw.). Ansonsten vermisse ich die Foto-Abteilung – Gibt es keine offiziellen Fotos vom Triathlon?!?
  • Alles ok
  • Klappt!
  • Keine ernste Sache, aber: Zwischendurch gab es mal ein Gespringe/Weitergeleite zwischen berlinman.de und wj-tools.de (o. ä.). So etwas finde ich immer etwas unschön. 😉
  • Einfach und problemlos
  • „Der Name der Webseite ist etwas irreführend. Einen Link von dort zur Ergebnisliste wäre klasse.
  • Anmeldung war sehr einfach.“
  • Nein
  • sehr übersichtlich, alles gut
  • Ich fand alles in Ordnung.
  • Leider keine aktuellen Links zu den Ergebnissen
  • gut, ber vorab infos auf der webseite könnten besser sein
  • alles gut
  • Die Webseite könnte etwas informativer sein. Insbesondere viele Kleinigkeiten, wie z.B. was kann, was darf, was muss in die Wechselzone oder ähnliche Informationen könnten eingebracht werden. Alles wichtige ist aber vorhanden!
  • Nein, alles gut.
  • Gut so
  • Ich habe leider lange nach den offiziellen Zeiten gesucht aber ansonsten bin ich sehr begeistert
  • die aktuellen Ergebnislisten sollten gut sichtbat und zeitnah auf der WJ-Seite verlinkt werden – oder wr ich boss zu blind, sie dort zu finden ?
  • Alles OK
  • Völlig okay
  • Aufgrund der wenigen Startplätze erfahrungsgemäß schnell ausgebucht
  • alles prima
  • Ok
  • Top
  • Ergebnisse sind schlecht zu finden
  • Ist sehr einfach, ist in ein paar Minuten erledigt
  • Alles in Ordnung!
  • alles top
  • Webseite teilweise etwas unübersichtlich. Adressen nicht sofort recherchierbar.
  • Navigation ist nicht immer intuitiv
  • Alles gut
  • -Okay, aber URL ist doof!
  • Keine
  • Das ging sehr einfach, die Webseite nur leider etwas unübersichtlich.
  • Ich war auf warteliste und das war nicht so einfach. Musste Geld überweisen auf einen Konto, den ich per Mail erhalten habe. Und Anmeldebestätigung habe ich erst erhalten, als mein Geld angekommen ist. Bitte paypal oder so einführen.
  • Alles sehr gut
  • funktioniert gut
  • „Anmeldeverfahren – alles super
  • Internetseite – sehr gut strukturiert, Layout könnte ein wenig „“frischer““/““moderner““ sein“
  • Nein, perfekt.
  • OK.
  • Nein
  • Passt
  • Passt
  • übersichtlich, gut strukturiert, einfach zu handhaben
  • Das ist alles in Ordnung. Ich finde jetzt nur nicht die Ergebnislisten für 2018!
  • Bei der letzten Anmeldung gab es eine starke Verzögerung zwischen angekündigtem und tatsächlichen Anmeldebeginn auf dem Portal. Bei der begrenzten Zahl von Startplätzen entstand da einiger Stres…  😉
  • Keine
  • gut
  • Strecken, WZ, Verpflegungsstellen, Dixies, Anwohnerinfos usw. könnte man evtl. auf einer Karte zusammenführen (CRIA Maps z.B. vgl. https://allgaeu-triathlon.criamaps.de/)
  • 👍🏻
  • Ok
  • Alles gut
  • Nein
  • Nein.
  • Alles bestens.
  • Nein, hat super geklappt.
  • schlicht und einfach gut
  • Nein
  • elfservice wäre toll
  • Nein
  • Eventuell eine Verknüpfung mit den aktuellen Zeiten
  • Alles TOP
  • Nein, alles gut!
  • Nach Bezahlung hätte ich eine Bestätigung schön gefunden
  • Es gibt nichts zu verbessern.
  • Das Finisher Shirt in die Anmeldegebühren integrieren. Das Finisher Shirt als Sport Shirt herstellen lassen. So bekommt es jeder der ins Ziel kommt. Das Shirt aus Baumwolle ohne Finisher bekommen alle die nicht gefinisht haben und den Transponder abgeben.
  • alles bestens, klar strukturiert, verständlich
  • mehr PR bei Seiten wie Triathlon Szene oder ähnlichen Seiten
  • nein, alles super so
  • Anmeldeverfahren ist super
  • War in Ordnung
  • Die Altersklassen waren in der Anmeldung anders benannt als in der Ergebnisliste.
  • Komme mit klar
  • Alles ok
  • Adressen zum Abholen der Startnummern und die für den WEttkampf nochmal in die Zeitleiste
  • Alles fein
  • Website könnte man moderner gestalten
  • das war sehr problemlos
  • keine Probleme – alles hat wunderbar funktioniert
  • Vielleicht einen Link zu den aktuellen Ergebnissen.
  • Alles Bestens!
  • Super!
  • Nein, alles gut. Ich hoffe die Bilder und Urkunden kommen zeitnah.
  • Website etwas unübersichtlich, man findet viele Dinge erst auf den 2. Blick
  • Teilnehmer von denen ihr die E – Mail Adressen habt, könnten schon über den Veranstaltungszeitraum informiert werden, sobald er bekannt ist und wichtig: der Zeitpunkt der Online Anmeldung
  • Alles gut.
  • Sehr veraltetes Design – sonst alle Infos vorhanden
  • Alles gut
  • Anmeldung lief ohne Probleme
  • Es wäre super, eine Erinnerungsmail zu bekommen, d.h. jeder Teilnehmer 2018 sollte rechtzeitig informiert werden, wann man sich für 2020 anmelden kann.
  • Top.
  • passt, alles gur
  • Webseite könnte etwas klarer sein
  • Eine Ummeldung sollte auch noch spät möglich sein.
  • Ein tick schneller die Ergebnisse hochladen! Heute ist der 04.09 und noch keine Zahlen auf eurer Seite 😢
  • Infos sind schwer zu finden. Seite für Mobilgeräte besser optimieren bitte! Nicht responsive
  • Super, jedoch würde ich einen abgerechnet mit Infos für Anfänger rein machen. Wie ist das mit deny Klamotten in der Wechselzone geregelt …
  • Perfekt organisiert.
  • Hat perfekt geklappt!
  • Die Onlinepräsenz ist ausbaufähig. Es wäre gut, wenn Ummeldungen möglich wären.
  • Alles gut
  • Die Erläuterung zum Erhalt des Hoodys fand ich unübersichtlich, letztlich ist dadurch auch kein Erwerb zustande gekommen.
  • der website würde ein refresh sehr gut tun 😉
  • Ich hatte zunächst keine Anmeldebestätigung per Email bekommen, das war etwas intransparent.
  • Nein!
  • im Großen und Ganzen in Ordnung, könnte aber professioneller sein
  • Infos für das Folgejahr fehlen (Swim-Run), Anmerkung wann man die Urkunden ausdrucken kann für Jedermann Tri fehlt.
  • Komfortabel und übersichtlich.
  • Gut
  • ist einfach
  • Der Link zu den Ergebnissen ist veraltet und sollte durch den neuen ersetzt werden.
  • alles prima
  • Alles ok. Auch die Ummeldemöglichkeit.
  • Nö.. Doch…. Hab ewig nach Ergebnissen am Abend gesucht.
  • Nein
  • Ich fände es gut, wenn man auch in den letzten Wochen vor dem WK seinen Startplatz noch ummelden könnte. Mir ist klar, daß das viel Arbeit macht. Aber eine kurzfristige Erkältung ist 4 Wochen vorher leider nicht planbar – und die Startgebühr zum Einfach verfallen lassen denn doch zu hoch.
  • Die Seite „Aktuelles“ als Startseite wäre toll, sodass man sofort aktuelle Nacrichten als erstes sieht.
  • nö. alles gut.
  • Aktuelle Zeiten nach dem Lauf sind im Internet schwer zu finden
  • Alles wunderbar, nur die Ergebnisse waren nicht einfach zu finden
  • Die Website könnte übersichtlicher gestaltet sein. Zum Beispiel Zeitpläne direkt vefügbar sein.
  • Finde ich beides gut.
  • Alles ok
  • nein
  • Alles prima!
  • Hat alles problemlos geklappt…
  • kurz und knapp, aber so i.O. in Verbindung mit dem Wettkampfgespräch
  • Alles top.
  • Insgesamt gut,  aber zum Thema wechselzone, wann darf man da rein um das Rad etc abzustellen, war nicht wirklich etwas zu finden.
  • Anmeldung hat gut geklappt, Webseite ist übersichtlich, ich vermisse die Funktion für den Urkundendruck ?
  • Funktioniert super
  • Teilnehmer im Miitel müssen aufs Dixi gehen alle zuschaue gehen in den Wald. Eine Staffel hat pacing und coaching gemacht das dfand ich schade für die anderen Staffeln
  • Hat gut geklappt
  • Ich habe kein Problem gehabt, insofern alles gut!
  • war für mich alles supi
  • gut, bitte informiert weiter per Mail
  • alles prima
  • Unkompliziert
  • Das kann so beibehalten werden !!
  • Alles ist übersichtlich dargestellt.
  • Super transparent und einfach!
  • alles prima!
  • Schade, dass es durch das Online-Anmeldeverfahren nicht mehr möglich ist, sich am Abend vorher anzumelden (was ich die letzten 10x gemacht habe). Aber ich verstehe eure benötigte Planungssicherheit.
  • Nö, alles okay
  • problemlos
  • Anmeldung klar; Webseite manchmal nicht klar genug

 

Was meinst du zu unserer Startnummernausgabe und Wettkampfbesprechung ?

  • Gut
  • Sehr gut organisiert
  • Gut
  • Top. Sehr gutes Briefing der Sprecher und vor allem den Druck rausnehmend im Sinne Fairness und Spaß walten zu lassen.
  • Sehr professionell und mit Herz!
  • keine Beschwerde
  • Besprechung etwas zu negativ: strafe hier, strafe da
  • Sehr gut
  • sehr schön
  • Top, hat zur guten Stimmung beigetragen.
  • Es ist nicht zu verstehen das die Startunterlagen gegen Aufpreis nicht verschickt werden können. Ich habe 1,5 Stunden Anreise um Startunterlagen zu holen und 1,5 Stunden Weg um wieder nach Hause zu kommen, um dann in aller früh wieder 1,5 Stunden zum Wettkampf zu brauchen. Das ist ein wenig optimaler Tag vor einem Wettkampf, zu mal die Wettkampfbesprechung erst um 18 uhr ist.
  • Das Abholen der Startunterlagen ging schnell und problemlos. Ich hatte mir zudem einen Hoodie zur Abholung mit den Startunterlagen bestellt. Ein Hinweis zur Hoodie-Ausgabe wäre evtl. nicht schlecht gewesen. Die sehr nette Dame an der Startnummerausgabe hat mir auf Nachfrage dann den Weg gewiesen. Wk-Besprechung war sehr umfangreich und gut. Es könnten die Teilnehmerfragen vor der Antwort  wiederholt, da die Fragen nich zu verstehen sind. Alles in allem sehr gut!
  • Schön gemacht. Schöner Rahmen. Ein Handzettel mit den wichtigsten Infos in der Tasche wäre vor allem für Neulinge sicher hilfreich.
  • Alles sehr nett und freundlich! Es wäre schön, wenn die wichtigsten Infos, wo welche Nummer hinkommt, wie das Tattoo klebt
  • Ausführliche Infos zum Wettkampf.
  • Gut
  • An sich gut organisiert. Blöd aber Freitag abend und dann direkt wieder Samstag moin ne stunde raus zum wannsee fahren zu müssen. Verständlich, weil das eure homebase ist, aber vielleicht wäre etwas näheres zur City für die Nummernausgabe und Besprechung denkbar.
  • Sehr kuschelig und familiär
  • Ausgabe hat gut geklappt, Stimmung war super, Besprechung für mich ein bisschen lang und zu viel Fokus auf Regeln und Verstöße.
  • Super
  • Die Aufteilung nach Altersgruppen fand ich gut. Es wäre noch besser gewesen, wenn sich zwei Startgruppen am Eingang von der Terasse anstellen „müssten“. Wenn dies jedoch als Notausgang frei bleiben muss, gehts wohl nicht anders…
  • Gut organisiert, nette Beratung am Stand, die Dame hat sich gefreut einen Erststarter alles erklären zu können. Die Besprechung war angemessen und Zielgruppenorientiert.
  • Hier habe ich an der Spinner Brücke geparkt und habe die Schilder zur Ausgabe gesucht. Ich bin dann im Jugendheim bei einer Hochzeit gelandet
  • Ich finde die Zeitspannen zukurz
  • Die Schlangen bei AK55 waren leider sehr lang.
  • gut organisiert, es wurde alles gesagt
  • Alles gut geklappt
  • war wirklich prima
  • Etwas langgezogen bei großen ironman usw sind die sogar kürzer
  • Toll organisiert. Wk Besprechung sehr ausführlich aber trotzdem ok.
  • Konnte ich nicht dran teilnehmen. Es ist zeitlich schwierig zwei mal in kurzer Zeit nach Wannsee zu kommen.
  • Authentisch
  • Top organisiert! Ich finde es gut, dass die Besprechung einen Tag vorher ist.
  • gut
  • Sehr hilfsbereites Team
  • Ich fand das diese zu lange dauert, also die Besprechung
  • Verlief reibungslos und nett
  • Der Weg zur Startnummernausgabe / Wettkampfbesprechung war nicht idiotensicher markiert. Sonst alles top.
  • Wettkampfbesprechung ist zu lang
  • Startnummernausgabe war super; Wettkampfbersprechung im großen und ganzen auch (Details siehe was kann man noch verbessern)
  • flipcharts müssen größer sein. super referenten-leistung
  • Sympathisch familiar
  • Alles super und entspannt geklappt, dickes Lob
  • Das Zeitfenster ist recht knapp; wäre super, wenn man die Unterlagen für den Mitteltri auch schon Freitag abholen kann
  • OK
  • Gut
  • Die Wettkampfbesprechung war mir,wegen langem Heimwegs, eine Stunde zu spät. An sonsten Alles bestens.
  • alles gut
  • alles perfekt
  • Alles sehr gut organisiert. Die Wettkampfbesprechung war von der Länge her an der Grenze. Bis man um 19 Uhr dann vom Grunewald weg und zu Hause ist, ist schon reichlich spät, wenn man am anderen Morgen um kurz vor 5 Uhr aufsteht.  Sie darf auf keinen Fall länger dauern und ggf. Können Fragen dann auch bilateral geklärt werden.
  • Perfekt.
  • Es war alles gut ausgeschildert und leicht zu finden.
  • Alles in Ordnung
  • Bitte auf jeden Fall so beibehalten! Es ist eine schöne Einstimmung mit wirklich wichtigen Infos und nimmt den Stress am Wettkampftag noch die Strartnummer abholen zu müssen.
  • Alles gut so
  • Die Sortierung nach Startwellen war nicht so der Knaller, aber beim nächsten mal bin ich ja 50 und kann an den leeren Schalter gehen.  🙂
  • Sehr gut.
  • Die Location ist gut und alle Fragen konnten beantwortet werden
  • Ev. Startnummer Code, damit jemand die Startnummer mit abholen kann.
  • Dies an einem anderen Tag vor dem Wettkampf zu machen, ist nicht schlecht. ABER! Alle die eine etwas weitere Anreise haben, kommen hier zeitlich etwas in Bedrängnis.
  • Lief reibungslos
  • Reibungslos. Echt toll. WK Besprechung war kurz und knapp
  • Zu kurzes Zeitfenster
  • Startnummernausgabe am Wettkampftag wünschenswert
  • Super Organisation, kein Chaos, klasse
  • Ok
  • Ein Tag vor, naja, geht aber nicht anders. Ansonsten alles top
  • Ein Tag vorher ist super
  • Ausgabe der Startunterlagen war sehr gut organisiert (hatte meine innerhalb von 1 min. nach Ankunft in der Jugendherberge). Ende der Wettkampfbesprechung um ca. 19:45 Uhr am Freitagabend war schon etwas spät, wenn man noch ca. 1 Stunde nach Hause fährt. Aber ich kann schon verstehen, dass es nicht viel früher geht.
  • nur am Tag davor ist unpraktisch
  • Gute Atmosphäre.
  • Unkompliziert und umfangreich 👍🏼
  • Sehr gut
  • Prima organisiert
  • Alles ok
  • Es ist alles prima organisiert, aber jedes Mal einen Abend zuvor vom Norden Berlins bis nach Wannsee zu fahren halte ich für einen solchen Triathlon für übertrieben.
  • Gut- für einen jedermann könnte die Ausgabe am Tag des Wettkampfes sein. Zwei mal Anfahrt ist aufwendig!
  • OK
  • Alles gut.
  • Alles gut.
  • Das erste Problem ist erstmal einen Parkplatz zu bekommen. Die Wettkampfbesprechung war die längste, die ich bis jetzt erlebt habe. Teilweise etwas verwirrend, gibt es Wasser oder/und ISO auf der Radstrecke, gibt es Toiletten an der Radstrecke.
  • Bei der Wettkampfbesprechung kam es zu einigen Unstimmigkeiten, da sollte der Vortragende besser informiert sein (Bsp. Zielschluss…)
  • 👍
  • Sehr gut organisiert
  • Ist prima
  • Schöner Ort, habe zwar alles schon mal gehört, aber trotzdem interessant, die Konkurrenten zu sehen.
  • Lief gut
  • Wunderbar, genau richtig
  • Für einen Mittltri – sollte die Ausgabe (zumindest für Startpassinhaber) auch am Wettkampfmorgen ermöglicht werden
  • Sehr gut (und nette Stimmung)
  • Lief alles bestens, sehr freundliches und zuvorkommendes Team!
  • Ok
  • Besprechung etwas lange, aber gut!
  • Prima.
  • Sehr gut organisiert, lief reibungslos, schöne Location
  • Es wäre schön, wenn das Abholen der Startunterlagen am Wettkampf-Morgen möglich wäre. Erspart einen weiten Weg nach Nikolassee – schont damit auch die Umwelt.
  • Einfach entspannt
  • Die Uhrzeit fand ich zu spät, dafür dass am nächsten morgen 9 Uhr bereits der Wettkampf war. Vllt könnte man die Besprechung bereits am Donnerstag machen, damit man Freitag Abend früh ins Bett kann.
  • TOP
  • Sehr einfach, relativ schnell trotz Anstehen. Wettkampfbesprechung super verständlich
  • Top
  • Gute Orga
  • sehr gut, gerade den Einsteigern wird alles einfach erläutert
  • Die Leute waren sehr freundlich. Eure tolle Stimmung hat den Wettkampf zu einem schönen Ereignis gemacht.
  • Startnummernausgabe super organisiert, Wettkampfbesprechung für Neulinge auch toll, etwas viel für jemanden der sich mit den Regeln auskennt.
  • sehr familiär
  • sehr schöne Veranstaltung, was wirklich auffällt sind die überaus freundlichen Helfer. Vielen Dank dafür !!
  • Bei der Startnummernausgabe hattet Ihr leichte Schwierigkeiten, bei der M50-M55 hinterherzukommen. Vlt. gibt es hier Verbesserungspotenzial. Ich würde empfehlen die Startnummernausgabe und die WK-Besprechung zu entzerren. Vlt. ist es eine Überlegung, die Startnummernausgabe 2 Stunden früher zu starten und die WK-Besprechung morgens vor dem WK zu machen?
  • Alles gut
  • Effizient und informativ
  • Gut organisiert, verständlich, alle sehr nett. Weiter so.
  • Gute Veranstaltung; nette Atmosphäre- auch für Einsteiger.
  • Gut!
  • Gut so
  • Top
  • Top
  • sehr schnell in netter, vertrauter Atmosphaere, genuegend Helfer
  • Alles OK
  • immer sympathisch
  • Perfekt organisiert… – Wettkampfbesprechung zu lang, lag aber an den Fragen der Teilnehmer, da könnt ihr nichts dafür… ist wie bei einem Elternabend im Kindergarten 😉
  • Perfekt
  • Perfekte Organisation
  • „Startnummernausgabe: super Hefer, die Schlagen von den Frauen und den Männer über 55 war sehr lang
  • Wettkampfbesprechung: teilweise fehlte dem Sprecher die letzte Info bzw. die Erfahrung wie Triathleten das umsetzen (Beispiele: Rundenbändchen nach oder in der jeweiligen Runde,  anhalten um das Trinksysteme am Rad aufzufüllen)“
  • Ok
  • sehr gut
  • Die Wettkampfbesprechung finde ich zu spät. Hätte lieber um die Zeit gegessen, um früh ins Bett zu kommen. Warum nicht vor dem Start? Nach dem Einchecken bleibt doch genug Zeit.
  • Ich fand gut, dass beides bereits am Samstag erledigt hatte.
  • Sehr enger Zeitraum für Startnummernausgabe. Termin besser auf den Vormittag legen.
  • schnell und unkompiziert
  • War gut! Ich würde mir Wünschen, dass die Sportler*innen auch die Möglichkeit haben am Wettkampftag, die Startunterlagen noch zu bekommen, vielleicht vor Ort.
  • ich würde es persönlich besser finden, wenn die Wettkampfbesprechung am gleichen Tag stattfinden würde wie der Triathlon und sie kann auch etwas kürzer ausfallen
  • Für Personen, die nicht in der Nähe wohnen, finde ich es sehr traurig, dass die Wettkampfbesprechung und Startnummernausgabe einen Tag vorher passieren muss. Bei einem lokalen Wettkampf kann das auch am Tag passieren.
  • War zügig, Badekappe fehlte
  • Auch alles prima.
  • Alles gut so.
  • 👍
  • Habe meine Unterlagen super schnell bekommen. Wettkampfbesprechung war gut. Nicht zu langatmig aber alle Infos bekommen.
  • Eine Stunde eher wäre schön, da man doch arg spät zu Hause ist und am kommenden Tag ist der Wettkampf…für mich als Berliner geht es ja noch.
  • alles top
  • Sehr unkompliziert und schnell
  • Sehr gut.
  • sehr gut organisiert, alle sehr freundlich
  • Alles gut
  • Die Startnummernausgabe dauert viel zu lange, es ist zwar sehr lieb wenn jedem Athlet nochmal der ganze Beutelinhalt erklärt wird, allerdings sollte das eher Bestandteil der Wettkampfbesprechung sein und würde den gesamten Prozess beschleunigen
  • schöne Location, gut organisiert
  • Zeitlich immer grade so zu schaffen, aber immer wieder lecker u lustig
  • Ausgabe hat sich etwas gestaut, weil natürlich alle kurz vor der Einweisung kommen.
  • super organisiert, Wettkampfbesprechung kann gerne nächstes Mal noch etwas früher sein, damit man noch genug Schlaf bekommt vorm Wettkampf
  • Daumen hoch
  • Auf der website sollte klarer gemacht werden, dass Startnummerausgabe auch am Sonntag stattfindet
  • Alles super
  • Alles super!
  • kaum Wartezeit bei der Nummernausgabe war super
  • Ich fand es super. Auch dass es ein Tag vorher ist. Nimmt den „Stress“ am Renntag.
  • Prima, informativ, gute (Ein-Stimmung
  • War zügig, Badekappe fehlte
  • Es wäre sehr hilfreich, wenn man am Samstag auch gleich die Startnummer des Kindes abholen könnte, das beim MiniMan startet. Würde auch die Ausgabe am Sonntag entzerren.
  • Gut organisiert, informativ.
  • Gut
  • Die war sehr gut doch im Zeitplan welchen ich im vorraus per Email erhalten habe stand, dass ab 1700Uhr  die Wechselzone aufgebaut wird. Ich habe dies interpretiert als das die Teilnehmer am Freitag ihre Sachen in die Wechselzone bringen und musste so meine Sachen zweimal zum Wandern bringen. Ist nicht schlimm aber wenn hätte eindeutiger im Programm stehen können
  • Gut organisiert
  • Gut organisiert
  • ggf. späterer Start  damit Nummersausgabe und Besprechung morgens möglich
  • gut organisiert
  • sehr gut organisiert! trotz Schlangen ging es sehr schnell, freundliche Helfer, kompetent, perfekt gemacht! Die Wettkampfbesprechung bei dem schönen Wetter auf der Terrasse der Jugendherberge war informativ, leider konnte ich ganz hinten bei den Bierbänken vor dem Müslistand nichts sehen und schlecht hören. Da muss man halt mehr nach vorn gehen.
  • „Gut organisiert. Sehr freundliche Dame, die alles erklärt hat.
  • Wettkampfbesprechung war sehr ausführlich, auch gut für Anfänger geeignet! „
  • Einwandfrei
  • Die Besprechung dürfte auch ein Stündchen früher sein.
  • Gut organisiert
  • Schöne Atmosphäre!
  • Perfekt
  • gut
  • Lief super! Echt engagierte und schnelle Helfer!
  • 👍🏻
  • Ok
  • Too
  • Ausgabe ging sehr schnell. Wettkampfbesprechung i.O.
  • Besser am Wettkampftag.
  • intressant, wobei die extra anreise für auswärts Wohnenende Zeitaufwändig ist und am wettkampftag stattfinden sollte
  • Super.
  • Top
  • Bestens
  • ärgerlich und zeitaufwändig  extra nocheinmal anfahren zu müssen!
  • Alles ok
  • „Startnummernausgabe war unkompliziert.
  • Die Wettkampfbesprechung hätte auch vor dem Wettkampf stattfinden können.
  • Gerade für die Teilnehmer von außerhalb von Berlin wäre alles am Samstag gut gewesen.“
  • war sehr gut
  • WK-Besprechung war sehr ausführlich
  • Prima
  • Alles gut zu finden und ausführlich erklärt.
  • Super! Aber die Stände (für Neopren und Co.) der Händler waren unrealistisch teuer.
  • top organisiert, laute freundliche Helfer/innen!
  • passt
  • Relativ enges Zeitfenster,
  • Immer eine schöne Atmosphäre.
  • Sehr persönliche und nette Anmeldung. Mit nettenTipps zum Wettkampf.
  • Tolle Atmosphäre! Professionell und familiär (das schaffen nur ganz wenige Wettkämpfe)
  • Sollte alles auf einem Tag konzentriert werden!
  • War gut organisiert
  • Es gibt nichts zu verbessern.
  • Tolle Ort, nette Atmosphäre – macht Spaß!
  • Für mich war es erhöhter Aufwand, am Freitag zusätzlich nach Wannsee zu kommen. Ich verstehe, dass Samstag Früh keine Zeit für die Ausgabe ist, da Mittag die Straßen schon wieder frei sein müssen. Dennoch fände ich eine Auagabe am Renntag besser.
  • Schade war, dass man ein Shirt in XL bestellt und Socken im M bekommt, Sonst gut
  • Tolle Lokation, nichts ändern. Die Messe ggf. vergrößern. Werdet aber nicht zu kommerziel.
  • sehr gut organisiert
  • Gut
  • Immer eine herrliche Atmosphäre! Der „Kessel“ der Jugendherberge hat bei mir den Charme einer kleinen Waldbühne 🙂
  • T O P
  • Wenn man weiter weg wohnt, ist der Weg am Vortag schon weit… vielleicht könnte die Besprechung von der Uhrzeit ein wenig früher stattfinden
  • o.k.
  • Hat gut geklappt
  • Sehr gutgelaunte und nett Menschen, Besprechung sehr kurzweilig und inforeich. Der Stand von Triathlon.de war vollkommen unorganisiert und ein paar wirkliche Schnäppchen wären nett gewesen. Warum nehmt ihr nicht mehr Stände auf und erhöht die Konkurrenz? Platz genug ist doch unten in der Jugendherberge
  • Wenn die am Samstag für Sonntag eine Stunde früher stattfinden könnte, wäre das toll. Man muss danach noch nach Hause und Abendbrot, restliche Sachen packen etc. und eigentlich früh ins Bett …
  • offizielle Möglichkeit der Startnummernausgabe am Wettkampftag wäre schön, es  nicht immer möglich einen Tag vorher extra hin zu kommen!
  • Gut organisiert und sehr informativ die Wettkampfbesprechung.
  • sehr gut
  • kein Problem
  • Sehr viele Startnummern, Armbänder, Tattoos, Aufkleber usw. Sind wirklich alle notwendig?
  • Manche Stände hatten Leerlauf bei der Ausgabe während an anderen noch lange Schlangen waren.
  • So schnell war die Startnr Ausgabe noch nie.Die Helferinnen waren sehr gut drauf!!
  • Wäre toll wenn das am Wettkampftag stattfindet.
  • Super, Wettkampfbesprechung musste ich eher verlassen
  • Entspannt
  • Ich finde Euren Nachhaltuigkeitsansatz super, aber dazu finde ich gehört auch die Ausgabe der Startnummern. Wenn man bedenkt das dafür alle einmal extra Anreisen müssen ist das auch eine erhebliche Umweltbelastung. Ich denke das kann man vermeiden indem man beides auf den Samstag Vormittag legt.
  • gut organisiert!
  • Die Startnummernausgabe am Vortag ist in Ordnung, aber die „Pflicht“ zur Wettkampfbesprechung (für alle) am Vortag finde ich nicht gut. Da sich in den Jahren nicht wesentlich was geändert hat, sollte dies nur für die „Neulinge“ zutreffen.
  • lief ausgezeichnet
  • Top! Freundliche Helfer, gut gelaunte Gesichter, prima Location!
  • Im Prinzip super – Parkplätze vorhanden, keine Wartezeit, Wettkampfbesprechung informativ und gut moderiert, 🙂 aber … Freitag ist bei mir eher schwierig. Video Wettkampfbesprechung würde mir reichen (kenne die Strecke ja schon) und Startnummernausgabe Samstag morgens vor dem Wettkampf
  • Super, es wurde alles erklärt und essen durften wir auch noch.
  • Ja, die netteste Startnr.-Ausgabe der Welt
  • Super!
  • Zeitlich sollte es früher stattfinden. Der Berliner wohnt nicht zwangsweise am Wannsee und hat noch eine Heimfahrt vor sich, Abendessen wollen auch noch alle. Also lieber 14-16 Ausgabe und 16 Uhr Wettkampfbesprechung. 18 Uhr ist einfach zu spät. Der Sprecher könnte auch besser vorbereitet sein. Wenn in der Ausschreibung 7h Zeitlimit steht, ist es eine einfache mathematische Rechnung, dass wenn 8:20 der letzte Start ist, automatisch 15:20 Zielschluss sein müsste. Wenigstens 15 Uhr, so wie in der Ausschreibung. Plötzlich heißt es 14.30 Uhr. Und in der Info vorab 12.30/13 Uhr Öffnung der Radstrecke, im Meeting dann 12 Uhr. Gerade bei den Zeiten sollte alles übereinstimmen. Ich, vor meiner ersten Mitteldistanz, war sehr nervös und verunsichert. Das ist unschön. Mehr wichtige Infos, Toiletten etc. sollten auch nicht auf Nachfrage erst geregelt werden.
  • Daumen hoch
  • sehr gut; wenn es ein Nudelgericht gäbe, würde ich es essen
  • Klasse!
  • Gut
  • Leider ist die Adresse/Ort Startnummernausgabe schwer zu finden
  • super gut durchorganisiert
  • Super Service, unkompliziert und umfassend!
  • Gerne am Sonntag Morgen WK-Besprechung ermöglichen und Startnummernausgabe auch schon am Freitag, das würde den Samstag entzerren, 18 Uhr für die WK-Besprechung finde ich recht spät, dann auch noch fast 1 Stunde, wenn man nicht direkt in der JH wohnt sondern weiter weg ist der Nachmittag/Abend nicht entspannt genug
  • Keine Beanstandung
  • War supernett!!!!
  • Vom feinsten
  • sehr gut organisiert, klare Richtlinien, deutlich kommuniziert
  • Bis auf die lange Schlange bei der Ausgabe alles prima
  • Sehr gut organisiert
  • In Ordnung. Auf jeden Fall alle sehr nett und freundlich und mit viel Herz dabei, das ist sehr schön.
  • Sehr gute Organisation. Jugendherberge ist ein guter Ort dafür.
  • Passt, vielleicht bisschen eng. Info auf der Wettkampfbesprechung: nur Wasser auf der Radstrecke, weshalb ich noch Gels nachgekauft habe. Wie sich herausstellte, gab es dann doch auch Energie an der Verpflegungsstelle.
  • Lange Schlange bei der Startnummernausgabe ! Warum kann man die Startnummern nicht schon früher abholen ?!
  • okay
  • gut organisiert, kurze Wartezeit
  • alles gut
  • Alles super organisiert und sehr kurzweilig
  • Top.
  • Ausgabe top, Besprechung bitte etwas komprimieren und die Angaben sollten zu denen der Online-Daten passen
  • es ist etwas mühsam, 2x bis zum Wannsee fahren zu müssen (wenn man nicht in der Nähe wohnt), aber ich verstehe auch dass ihr keine Lust habt die Startnummernausgabe in die Stadt zu verlegen
  • sehr schnell und reibungslos, Wettkampfbesprechung nicht zu lang
  • konnte schneller gehen
  • Fast perfekt. Sehr freundliche, hilfsbereite, kompetente Startnummernausgeberinnen. Das Lächeln von einer Helferin kann ich nicht vergessen. Ich habe sie am Wettkampftag nicht mehr gesehen. Seufz …
  • alles gut.
  • Alles Top; die Wettkampbesprechung hat super Spaß gemacht und war – grade beim ersten Mal – sehr informativ
  • Location etwas zu klein, Messeangebote könnten besser sein
  • Ist immer nett und gut organisiert
  • Gut organisiert
  • sehr informativ und coole Stimmung
  • Sehr gut
  • Super
  • gut
  • Die Wettkampfbesprechung war gut, jedoch nur ausreichend, wenn man schon mal einen Triathlon gemacht hat.
  • SEHR schnelle Startnummerausgabe (allerdings war es sehr laut in dem Raum) – Wettkampfbesprechung hat nichts wichtiges ausgelassen und trotzdem Raum für Fragen gelassen
  • Sehr angenehm. Schöne Atmosphäre, reibungsloser Ablauf durch sehr viele Helfer.
  • bestens
  • Sehr professionell, keine Wartezeit, überaus freundliche Mitarbeiter, tolles Angebot, ausgelassene Stimmung
  • gut
  • Toll organisiert. Dank an die vielen Freiwilligen
  • Wettkampfbesprechung etwas lang (was in der DTU steht muss man nicht erwähnen. Wichtig sind die Gefahrenstellen)
  • Sehr gut organisiert. Es wäre schön, wenn die Wettkampfbesprechung direkt vor dem Start wäre und auch noch eine Startunterlagenabholung am gleichen Tag möglich wäre.
  • Alles gut
  • Gute Orga, nette Besprechung auf der Terasse
  • „Startnummernausgabe gut.
  • Wettkampfbesprechung ziemlich gut. Wenn am Ende Einzelfragen drankommen, sollte der Moderator die Frage wiederholen, damit allle wissen, worum es geht. Wenn er nur die Antwort – vielleicht noch mit einem Wort – raushaut, weiß außer dem Fragesteller oft niemand, worum es ging.“
  • Gut. Effizient
  • Sehr ausführlich.
  • sehr gut
  • prima
  • Geht in Anbetracht der Größe der Räume vollkommen in Ordnung 😊
  • Top
  • Super!
  • Super – da blieben keine Fragen offen, professionell organisiert bei super-enthusiastischer Stimmung
  • Sehr gut
  • Ging sehr schnell
  • Abholung am Vortag ist sehr aufwendig
  • Gut
  • Zuschicken ermöglichen
  • War prima, allerdings wäre eine Wettkampfbesprechung direkt vor dem Rennen einfacher. Wenn die Wettkampfbesprechung direkt nach dem Ende der Ausgabe der Startnummern erfolgt kommen alle kurz vor Ende der Zeit und es gibt keine Parkplätze, lange Schlangen etc.
  • gut!
  • am tag vorher ruhe ich mich lieber aus, esse früh abendbrot und lege mich ins bett. da wäre es nicht schlecht, wenn man die startnummern auch einen tag früher abholen kann bzw. die besprechung nicht so spat ist.
  • Super schenll und unkompliziert
  • Beides ich mir persönlich am Samstag zu spät. Startnummernausgabe gerne zusätzlich am Freitag. Die Wettkampfbesprechung evtl. als Livestream anbieten.
  • War alles gut.
  • super, sehr nett und informativ
  • Hinweis zur Startnummernausgabe war nicht klar erkennbar und in diesem Raum noch einen Verkaufsstand zu platzieren, war nicht notwendig (weil zu eng).
  • gut organisiert, freundliche und zuvorkommende Helfer
  • Ist super,kann man nicht beide Wettkämpfe an einem Tag besprechen, dann muss man nicht extra am Samstag hinfahren, so hat man den ganzen Samstag Zeit was zu besorgen.
  • Alles gut war super essen könnte umsonst sein
  • ein wenig mehr zeitliche Flexibilität wäre gut
  • Für auswertige Teilnehmer sollte ein Frühcheckin am Veranstaltungstag ermöglicht werden. Nach Feierabend und entlichen Staus ist 19:00 am Freitag nicht zu schaffen. (z.B. Anreise aus Bremen)
  • Sehr gut, die Ausgabe war schnell und sehr gut organisiert. Bei der Besprechung blieben keine Fragen offen und auch akkustisch alles sehr gut hörbar (kenn ich sonst anders)
  • Startnummernausgabe perfekt; Wettkampfbesprechung zu lang
  • Sehr stimmungsvoll, weiter so
  • Alles gut. Nichts zu kritisieren
  • fand ich gut
  • Sehr gut
  • Gut organisiert, nette Leute, ging echt schnell, nur vllt immer die Fragen wiederholen bevor man sie beantwortet
  • Ok
  • Steigert die Vorfreude und Anspannung 🙂
  • Nach Buchstaben sortiert wäre vielleicht besser?!
  • Sehr nett und familiär.
  • Alles schön so weitermachen.
  • Eine Stunde früher wäre super
  • Vielleicht ein bisschen deutlicher die verteilung auf die Altersklasseausgabe machen, dass die Starter mitbekommen / verstehen das man sich verteilen kann und nicht nur in einer Schlange stehen muss.
  • Alles Prima
  • sehr nett und gut organisiert
  • Es ist die letzten beiden male immer nett und gut erklärt gewesen. Allerdings ist es wirklich mit Abstand immer die längste Wettkampfbesprechung die ich in Wettkämpfen erleben durfte.
  • Gut
  • Das Zeitfenster ist recht klein. Aber dafür treffen sich alle und essen leckeren Müsli zusammen! +1
  • Super! Schon ausreichend optimiert, würde ich sagen.
  • ist ein kleines bischen blöd, dass man am tag vorher kommen muss.
  • Gut organisiert, Wettkampfregeln zu streng (siehe unten)
  • Die Wettkampfbesprechung war sehr spät und sehr lang. Nicht schön, wenn man so früh am nächsten Morgen wieder aufstehen muss.
  • Das war gut, vielleicht besser nicht so spät an dem Tag vor der Wettkamp
  • ok
  • BESPRECHUNG könnte 1 h eher sein.
  • Tolle Organisation, alle sehr sehr  freundlich, immer sehr energetisch,tolles Ambiente, Besprechung 1h früher wäre super
  • Problemlos, unkompliziert.
  • DIe Besprechung ist super, Ausgabe ebenfalls
  • Gut
  • lieber morgens wenn es möglich ist
  • Top organisiert
  • Das Zeitfenster ist schon knapp bemessen für Berufstätige. Man könnte Samstag morgen eine Late-Ausgabe machen.
  • Sympathisch und gut organisiert
  • Ist ok
  • ist o.k.
  • Vielleicht könntet ihr die Ausgabe für die Mitteldistanz auf Freitag ausdehnen..Besprechung sehr gut!
  • super, insbesondere die nette aber sachliche Einweisung
  • „Ich würde mir wünschen das die Startnummernausgabe früher stattfindet vielleicht parallel zu den Wettkämpfen am Samstag. Da hat man dann gleich ein paar Zuschauer mehr. Ist ein ganz schöner Aufwand Abends  dorthin zu fahren und dann wieder Abends Nachhause. „
  • Optimal
  • „Wettkampfbesprechung war sehr lang. hätte auch kürzer am Morgen vor dem Rennen stattfinden können.
  • Startnummernausgabe war sehr voll und mit langem Anstehen verbunden.“
  • Es war sehr nett, besonders weil es Müsli gab. Die Helfer waren auch sehr nett und hilfsbereit.
  • Bitte Uhrzeitmässig früher, zb 14-16 Uhr. 18 Uhr ist zu spät wenn man dann wieder 1 Stunde nach Hause fahren muss.
  • Schönes Ambiente im Garten der JeHe, alle Infos bei der Besprechung erhalten
  • Sehr nette Atmosphäre
  • das war ein schönes Event beim Mitteltry mußte man doch sehr warten
  • Die Wettkampfbesprechnung am Sonnabend findet zu spät statt. Zwischen dem Ende der Besprechung am Samstagabend und dem Aufstehen am Sonntagmorgen liegt viel zu wenig Zeit. Die Wettkampfbesprechung sollte am Samstag entweder bis 16 Uhr abgeschlossen sein oder am Sonntag unmittelbar vor dem Wettkampf stattfinden (wie üblich).
  • sehr schöne  Lokation, sehr ausfühlich
  • Reibungsloser Ablauf, nette Ansprache
  • Prima
  • Immer wieder super 👍🏻
  • War gerade bei mir „Frauen und Männer ab AK55“ sehr voll und eine lange Schlange. Vielleict könnte man das unabhängig von Geschlecht und AK mit nur einer Schlange (wie bei der Bank/Post) organisieren. Oder die anderen helfen dann man an der volleren Schlange aus?
  • Es wäre schön die Unterlagen auch am Starttag abzuholen (besonders für Teilnehmer die schon mehrfach teilgenommen haben und die Wettkampfbesprechung nicht zwingend benötigen)
  • Es ist zwar umständlich schon am Samstag zum Wannsee fahren zu müssen aber es gibt immer was neues mit der Sportordnung, was man erfahren sollte und es ist ganz nett die andere Triathleten bei der Müsli Party zu treffen, um mal mit einander auch zu quatschen.
  • war informativ und gut, nette Atmosphäre
  • „Bei der Ausgabe der Startnummern für Frauen und M55-75 ist eine sehr lange entstanden, da die Welle wesentlich größer als andere Wellen war. Das könnte man vielleicht gleichmäßiger aufteilen.
  • Die Wettkampfbesprechung könnte etwas kürzer ausfallen. Es haben wieder viele Leute Fragen gestellt, weil sie einfach nicht richtig zugehört haben.“
  • war alles neu für mich, deshalb war die Besprechung hilfreich
  • „Gut und strukturiert
  • klassischm bitte so lassen
  • Wirkt sehr routiniert
  • Wenn die  Wettkampfbesprechung eine Stunde früher wäre dann hätten die von weiter weg kommenden Starter noch ein ruhigeren Abend!!
  • Die Besprechung ist wichtig und gut organisiert.
  • „Startnummerausgabe durch die Teens sehr charmant und professionell. Hut ab!
  • Wettkampfbesprechung in Rekord-Länge (fast 1 Stunde…puuhh…)“
  • Als wir kamen, standen an einer Altersgruppe 40Personen und alle anderen haben nichts zu tun gehabt. hätte man sicher besser verteilen können. Auch um die Arbeit auf alle aufzuteilen.
  • Hier ist mir nur aufgefallen, dass sich am Stand der Frauen und alten Männer eine lange Schlange bildete, während an den anderen Ständen so gut wie keine Schlangen waren. Scheint noch Optimierungspotential zu haben.
  • Die doppelte Fahrerei (einen Abend zuvor) ist etwas müßig
  • als M45 habe ich nicht lange gewartet – für also okay
  • „Sehr professionell, den Vortag als Wettkampfbesprechung naja vllt. mit ner Pasta Party verbinden die im Preis enthalten sein sollte (ggf.   Euro mehr ?) das ergibt mehr Sinn.
  • Gerade für Teilnehmer die von Ausserhalb kommen so wie ich aus Ludwigsfelde. „
  • sehr sorgfältig
  • Ausgabe super – Besprechung sehr langatmig…
  • Sehr gut, auf das Wesentliche beschränkt.

 

Deine Meinung zum Schwimmen ?

  • Zu kurz
  • Gut
  • Fein, trotz vieler Wasserpflanzen
  • Prima!
  • start etwas plötzlich
  • Gut
  • Die Bojen sind schwer zu sehen (zu klein oder zu unauffällig).
  • Manche Teilnehmer haben abgekürzt und sind vor der Markierung rum. Da sollte man jeweils jemanden haben, der aufpasst und die zusammenpfeift.
  • Warum 2,2 km wenn es offiziell nur 1,9 sein müssten?
  • Top
  • Ich liebe die Treppe danach 😉 Das ist ein Markenzeichen.
  • „Eine schöne Strecke
  • Ein bisschen Stimmung in Form von Durchsagen und Musik wäre gut gewesen.“
  • Schöne Strecke.
  • Rote Bojen sind von weiten schlecht zu sehen
  • Top
  • Okay
  • Strecke top, sehr angenehme  Startsituation, weil so viel Platz ist. Algen am Ende haben mich sehr gestört, aber da ist sicher jeder unterschiedlich empfindlich. Strecke und Stufen zwischen Schwimmen und Wechselzone fand ich zu lang.
  • ok
  • Okay, außer zwei weiße Badekappen, die sich in der Gruppe der Grünen mit Ellenbogeneinsatz aufgeführt haben, als ginge es um den Weltrekord. Als Kampfrichter hätte ich sie an der Badehose aus dem Wasser gezogen!
  • War nicht die Rede von gelben Bojen?
  • Wasser war okay
  • Super
  • Ich habe mich sicher gefühlt, dier Bojen waren gut sichtbar.
  • Ich finde die Bojen (die von euch aufgestellt wurden) auf Grund der sehr ähnlichen Farbe der Wannseebojen schlecht zu erkennen. Tolle Strecke
  • Es kommt mir immer wieder kürzer als 2200 m vor. Würde mir wünschen, dass es bei roten Bojen keine roten Badekappen gibt (wegen Orientierungsproblemen).
  • War sehr gut Strecke ,Länge passte im Gegensatz zu vor zwei jahren
  • „Mir persönlich immer zu lang. Scheiß schwimmerei 😆 🙂 aber das liegt an mir.
  • Einfache, gute Schwimmstrecke.
  • Waren das wirklich nur 2.200 Meter
  • Trotz der Algen eine schöne Strecke und ich mag das Strandbad.
  • sehr gut, nur eine Runde…
  • Alles gut
  • Keine Roten Badekappen verteilen, verwirrt ein wenig mit den roten Bojen
  • Super, dass es so viele Helfer im Wasser waren, sei es im Boot oder auf dem Brett
  • Vielleicht wären Bojen in anderen Farben etwas vorteilhaft. Ich hätte jetzt nicht sagen können welche wem gehörten…
  • Top
  • Super, alles bestens. Ich verstehe zwar nicht wieso das Schwimmen 2.2 und nicht 1.9 km ist, was ja eher standard ist (1.9 wäre mir lieber), aber 2.2 ist auch in Ordnung.
  • häh? Wasser halt 🙂
  • In meiner Startgruppe trug mensch rote Kappen. Eher ungünstig. Die roten Bojen (groß, optisch aber nicht größer als die „Kappenköppe“) waren schwierig zu erkennen.
  • Blöde Stufen  😂
  • Mix aus Wannseebad-Bojen und Triathlon-Bojen verwirrt etwas; habe mich die ganze Zeit gefragt, ob mein Pulk und ich Ideallinie schwimmen; Orientierung war nicht so einfach
  • Gut
  • Prima
  • 👍
  • alles ok, ist halt Wannsee
  • Trübe Brühe, aber schon Lokation
  • Sehr gut – vielen Dank, dass wir so breit schwimmen durften und jeder die Chance hatte in Ruhe zu schwimmen.
  • Super. Perfekte Lokation.
  • Schöne Strecke und gut abgesichert
  • Hat Spaß gemacht
  • Besser geht es kaum. Durch den Start in den einzelnen Wellen ist es nicht zu voll und die Treppe zur Wechselzone ist Kult.
  • Zu viele Algeb
  • Mir hat die Streckenführung diesmal besser gefallen.
  • Schöne klare Streckenführung.
  • Leider gab es keinen richtigen Countdown sonder irgendwann einen Startschuss. Das nächstens vielleicht einfach von 3 runterzählen
  • It is had to have the faster swimmers begin after the women. Shouldn’t the faster competitors go first?
  • Schwimmen ist überhaupt nicht meine Stärke und ich hatte echt „Angst“ davor, die Strecke in diesem Jahr war anders (viele standen in der „letzten“ Reihe) , aber es war toll und auch die Algen waren nicht so dolle wie angekündigt.
  • Strecke besser, als die letzten Mal
  • Einwandfrei (vor allem der Weg zur Wechselzone ist eine schöne Herausforderung :))
  • schöne Strecke, der Weg zum ersten Wechsel war nicht überall angenehm für die Füße
  • gut
  • „Startwellen sind Mist.
  • Lieber Rolling- oder Massenstart“
  • top
  • Neofrage vielleicht etwas kurzfristig geklärt
  • Gut da gerade Strecke
  • Gut
  • Nichts auszusetzen
  • Guter Kurs. Ausreichend Strecke bis zur ersten Boje, so dass es dort nicht zu gedrängt ist. Und durch die vier Startwellen ohnehin gut entzerrt.
  • Das Schema des Schwimmstrecke soll man vor dem Einstieg ins Wasser noch mal aufstellen, damit man die Anzahl von Bojen sieht und an welchen Bojen der Turn gemacht werden muss
  • Abstand zwischen den Startwellen etwas zu kurz.
  • Diesmal war das Schwimmen mit einer Wende weniger wesentlich angenehmer.
  • Sehr gut
  • Algen absäbeln
  • Wellen gut organisiert/eingeteilt
  • Es war alles gut, bis auf die Gräser, für die ihr nichts könnt 😉
  • Gut.
  • Gut
  • Sehr gut
  • Algen! Große Algen… sonst ok.
  • Tolles Ambiente, für die Wasserpflanzen könnt ihr nichts 😁, nichts weiter zu meckern
  • Gut
  • 👍
  • Sehr gut organisiert, außer dass das Startzeichen etwas leise und plötzlich kam. Vielleicht wäre eine Ansage von 10Sek vorher gut.
  • Wanseebad ist gut.
  • Startnummern auf den Badekappen wären sinnvoll. Einem Kollegen (grün) wurde beim Überholen eines Brustschwimmers (schwarz) die Beine festgehalten. Klares unsportliches Verhalten, das leider nicht geahndet werden konnte.
  • Genial – wobei ich – ehrlich gesagt nicht verstehe, wieso Ihr nicht den Mitteldistanz Standard 1,9 Schwimmen und 21,1 km Laufen macht. Wahrscheinlich gibt es dafür gute Gründe, die ich nicht kenne. Es würde einfach die Ergebnisse mit anderen Mitteldistanzen, die ich mache ermöglichen.
  • Super – immer gerne wieder
  • Sehr gut
  • Etwas eng an den Kurven, was sich aber kaum zu vermeiden lässt (eventuell mit einer Boje mehr, sodass aus einer 90°-Kurve 2 45°-Kurven entstehen). Schwimmstart fand ich sehr gut und toll mit dem roten Tor am Strand beim Herauskommen.
  • Sehr gut
  • Passt!
  • Prima. (Ich habe allerdings Leute über die Sichtbarkeit/Unterscheidbarkeit der Berlinman-Bojen nörgeln gehört.)
  • Durch die Gruppeneinteilung ok, gut entzerrt, aufgrund der Entfernung ggf. eine Boje mehr auf der langen Geraden…oder die Strandbadbojen mit einbinden in den Kurs…so waren die maßgeblichen Bojen schwer auszumachen und – wichtig- rote Badekappen lassen die in der Ferne doch sehr kleine und ebenfalls rote Wende-Boje nicht erkennen…
  • Da gab es nichts zu meckern
  • Gut, aber die Qualität des Wannsees war schon sehr grenzwertig.
  • TOP, sehr gut wurde die Zone vom Seegras befreit.
  • Toll! Glück gehabt mit dem Wannsee, der war kurz vorher eklig grün
  • Gut
  • „Alles gut erkennbar wo rein wo lang wo raus. Schön war auch das
  • warme Wasser ;-)“
  • War toll
  • prima
  • etwas unübersichtlich mit den ganzen unterschiedlichen Bojen, aber es klappt dann doch erstaunlich gut; das Strandbad ist ziemlich cool
  • Es war richtig genau über das kratzende Kraut zu informieren. Das war zwar nicht schön, aber der See hatte eine super Qualität. Nach dem heißen Sommer habe ich das nicht erwartet.
  • Bis auf die Algen gerade beim Ausstieg, mit das Beste Schwimmen…allerdings ein recht müßiger Weg zur Wechselzone.
  • prima
  • Die Schwimmstrecke ist super. Was nicht schön war ist das die vermeidlich stärken Gruppen hinter den Frauen und Männern AK 55 gestartet sind. Dieses hat Erwartungsgemäß für viel Unruhe im Schwimmfeld gesorgt. Da wäre es wirklich schöner wenn die Felder auch den Stärken nach starten würden um diese unnötigen Behinderungen beim Schwimmen zu vermeiden.
  • Super!!! Toller Kurs, leicht zu orientieren. Ausgewogene Anzahl in der Startgruppe. Nicht zuletzt durch den Wasserstart kaum Gehaue.
  • Kann es sein, dass es kürzer war?
  • Bojen waren m.E. nicht sehr gut zu sehen, lag aber ggf. am Wetter — evtl. mehr entlang der Strecke?
  • Mit den vielen Booten usw. fühlte man sich sicher. Toll auch dass das meiste Gestrüpp entfernt wurde.
  • Ich fand die Orientierung zwischen den unterschiedlichen Bojen etwas verwirrend; mehr Bojen fände ich gut.
  • Tolle Schwimmstrecke
  • Besser als vor 2 Jahren weil erste Boje weiter weg! Abstand 9:05 Start zu 9:10 Start aber zu gering. Wir sind zu schnell auf die Damen aufgeschwommen
  • Mega gut
  • Mega gut
  • geringfuegige Navigationsprobleme koennten n.m.E. durch ein paa mehr Boyen ausgegleichen werden
  • Alles OK
  • nicht zu verbessern
  • passt
  • „Tolles Ambiente
  • Aber was ich schon immer wissen wollte: warum 2,2km?? „
  • Der Sprecher auf dem Steg ist am Strand nicht zu verstehen, evt. zusätzliche Lautsprecher
  • super
  • Ok
  • tolles Wasser – Treppe tödlich 🙂
  • Ganz schön viel Unkraut – lag wohl am warmen Sommer
  • Viel Platz zum überholen langsamerer Schwimmer, die Orientierung fiel nur auf Grund des leichten Wellengangs etwas schwer.
  • Der Wannsee hat nicht unbedingt eine gute Wasserqualität und auf die Schlingpflanzen kann ich auch verzichten. Und bitte keine roten Badekappen wenn man sich an roten Bojen orientieren muss.
  • Alles prima , waren das 2,2km?
  • Ich fand es etwas problematisch mit den rasenden  Schwimmer hinter den Frauen aber es lässt sich sicherlich nicht anders gestalten sonst hättet Ihr es schon gemacht!
  • Alles gut so.
  • 👍
  • Tolle Strecke, nicht verändern
  • Gut gelöst.
  • alles top
  • Gute Strecke, allerdings an den Tonnen sehr eng,sonst ok.
  • Sehr schöne Location
  • Top!
  • War gut organisiert
  • Unter lauter  roten Sxhwimmkappen waren die umgefallenen roten Bojen schwer zu sehen
  • Location und Wasser super; es könnten für meinen Geschmack ein paar weniger Leute in einer Startwelle sein
  • guut!
  • Okay,  aber Wasserqualität ist im September immer ein Risiko (Blauaalgen, etc.)
  • Schwimmen ist ok
  • Sehr gut
  • Strecke war laut GPS etwas zu lang, aber Schwimmen war sehr angenehm und man kam sich nicht allzu sehr in die Quere
  • Falsche Frage, da meine Lieblingsdisziplin! Schönes Wasser, ICH FAND ES NICHT KALT, schöner Start….als Berlinerin nochmal ein besonderes Highlight. Algen im Wasser ???? Seid ihr mal den Oranketri gestartet? Ist immer für einen guten Zweck. Da wimmelt es von ALGEN und das Wasser ist sooooooo kalt. Meist regnet es an dem Wettkampftag auch. Neeeeeee, wirklich…..Schwimmen war klasse.
  • Zu lang 😂
  • Ich war in der dritten Startgruppe und mußte sehr viele Starter aus den ersten Wellen „überschwimmen“. Vielleicht ist es möglich die Startwellen mehr zu trennen?
  • Top!
  • bestens
  • Super sicheres Gefühl durch die Begleitung der Rettungskräfte. Hilfe sofort da, als jemand rief. Gut markierte Strecke, Ausstieg gut zu finden ogne optische Brille. Top!
  • Alles prima , waren das 2,2km?
  • Auf der langen Gerade wäre eine weitere Boje hilfreich.
  • Gut, relativ viele Wasserpflanzen, aber dafür kann ja keiner was.
  • Super
  • Das Strandbad ist super
  • nass
  • die Schwimmstrecke ist hervorragend! Sehr einfach in der Orientierung, dank des Wetters kaum Wellen, einfach zu schwimmen! Könnten es diesmal ein paar Meter zu wenig gewesen sein? Meine Sportuhr gibt mir nur 1,96 km an.
  • War super! Ich fand die Wassertemperatur ideal, auch ohne Neo! Kam mir wärmer als 20,8 grad vor.
  • Besser als vor 2 Jahren. Da keine 180° Wende mehr
  • Streckenführung ist besser geworden und macht noch mehr Spaß.
  • Gut. Es sollten aber nicht mehr Teilnehmer pro Startwelle werden. 1,9 statt 2,2 km (halber Ironman) wäre mir lieber.
  • Sehr gut
  • Das erstmal 700m und ich fühlte mich durch die Helfer sicher. Kein Moment der Gedanke an Aufgabe und keine Angst.
  • ok
  • alles prima!
  • 👍🏻
  • Beeindruckende Kulisse
  • Top
  • Grandios!
  • Besser gerade Strecke.
  • gut
  • Ich wäre gern über den Teppich (warum war der hochgeklappt?) anstatt durch den Sand gelaufen.
  • Start in mehreren Wellen ist super. Auch hatte ich diesmal keine Motorbootabgase im Gesicht, was sehr positiv ist.
  • ok
  • übersichtlich und ok
  • Für den bewachsenen See könnt ihr diesen Sommer nichts also alles ok.
  • super Strecke
  • super, vor allem mit dem historischen Ambiente des alten Strandbades
  • gut
  • Alles okay
  • Nichts zu beanstanden
  • Sehr gut
  • Ich hasse Schwimmen, aber das ist ja mein persönliches Problem. Es war ausreichend Platz, alles gut und auch für Kurzsichtige gut sichtbar markiert, viele Boote. Ich frage mich nur, wo ihr die paar Grad noch gefunden habt, damit man mit Neo schwimmen darf… 🙂
  • gut
  • Kurs gut, schönes Ambiente
  • Sollte etwas exakter ausgemessen werden.
  • War gut.
  • TOP! Wobei die Wellen etwas dicht hintereinander waren.
  • Die Strecke ist ok. Die Wellen würde ich überdenken, da die Schnellen in die Frauen und Älteren rein schwimmen.
  • Startwelleneinteilung teilweise ungünstig, da schneller Ü40 Athleten benachteiligt werden, wenn sie nicht zusammen mit den weiteren schnellen Männern starten. Da wäre eine andere Einteilung sinnvoll. Evtl.  anhand einer bei der Anmeldung  anzugegeben Zielzeit
  • Sehr schön im Wannsee!
  • Alles gut
  • Die Location ist einmalig!
  • Alles gut, für die Natur könnt ihr nichts.
  • War alles bestens. so lassen.
  • Das Entfernen der Algen war echt super!
  • Gut
  • „Na gut, in anderen Jahren war der Wannsee deutlich klarer und weniger „“Schlingpflanzen““. Dafür könnt ihr nix.
  • Die Strecke an sich ist absolut okee“
  • ein Traum im Wannsee vorher dabei und danach.
  • Schwimmen ist super
  • Schwimmstrecke könnte auf der langen Geraden besser markiert sein
  • Super
  • Voll ist es ja immer, musste mit ein wenig Panik kämpfen, sonst war es gut und die Strecke einfach. Gott sei dank waren Neo´s erlaubt!!!
  • Gute Strecke!!!
  • Schwimmen ist o.k.
  • Halt unser Wannsee, die Treppen waren super.
  • Sehr gut, nur etwas zu viele Wellen
  • gut!
  • Hat spaß gemacht
  • Super. Aber auf der langen Strecke war die Orientierung schwierig. Eckbojen wären in einer leuchtenden Farbe besser, damit sie von Weitem zu erkennen sind.
  • „Strandbad ist immer o.k.
  • Die Algen haben mich in Panik versetzt. Aber dafür könnt ihr nichts.“
  • Alles ok
  • super vorbereitet – den SChlick rausgeholt, das war klasse!
  • Hat mir tatsächlich Spaß gemacht. Schöne Strecke
  • Top Schwimmstrecke
  • mir zu weit aber ok 😉
  • Die Schwimmstrecke ist gut markiert. Für die Wasserpflanzen könnt ihr nichts!
  • Wannseefeeling pur, hat Spaß gemacht
  • ganz schön kalt dieses Jahr…
  • Die Strecke mit den gestreiften Bojen vom Schwimmbad (Ufernäher) hat mir persönlich besser gefallen.
  • Perfekt
  • Ziemlich nass, sonst aber perfekt 🙂
  • Danke für’s Unkraut wegräumen 😉
  • Wannsee ist optimal, alles lief gut. Der Bereich am Schwimmstart könnte sowohl für Zuschauer als auch Sportler mit Musik begleitet werden. Gerade vor Aufregung wäre etwas Musik hilfreich. Auf der langen Geraden könnte eine Boje mehr sein oder doch eine andere Farbe, als die, die eh im Wasser sind. Aber ansonsten tolle Schwimmstrecke!
  • Strecke gut gewählt
  • sehr entspannt, keine Rangeleien an den Tonnen
  • sehr gut
  • Wannsee etwas krautig, aber super Atmosphäre
  • Sehr voll auf den ersten 300 m
  • passt … auch die 10min nach den Oldies passt super!
  • startgruppen sind toll um den „Anfangskampf“ gut zu umgehen
  • Perfekte Sicherheitsmaßnahmen!
  • Top
  • Mehr Orientierungsbojen auf der Mitteldistanz
  • Alles gut!
  • Bojen in Neonfarben wären gut
  • einfache und gute Strecke
  • tolle Schwimmstrecke, ein paar Bojen hätten nicht geschadet, grundsätzlich: warum habt ihr 2.200 Meter gewählt, normalerweise sind es doch 1.900 Meter?
  • Super Wasserqualität, Danke für‘s „mähen“
  • Zum Glück konnten wir schwimmen, Wasserqualität haben wir zum Glück keinen Einfluss. Lieb das ein paar Pflanzen entfernt wurden. Extra Start nur die Frauen sehr angenehm.
  • Alles in Ordnung
  • Leider ohne Stimmung (Musik, Countdown etc) Startschüsschen kaum hörbar.
  • Schlechte Orientierung weil viele Bojen im Wasser die nicht zum Wettkampf gehören ! Warum 2,2 km Schwimmen und nicht 1,9 Km. wie bei einer Mitteldistanz üblich.
  • okay
  • sehr gute Begleitung. Hatte einen Schwimmer mit Krämpfen neben mir, der um Hilfe rief und nach wenigen Sekunden vom DLRG aus dem Wasser gezogen wurde
  • Rote Bojen und rote Badekappen zusammen sind etwas schwer auseinander zuhalten
  • Bestens… Vielen Dank, daß Ihr Euch vorher noch um das „Grünzeug“ gekümmert habt. Als ich ins Wasser bin, hatte ich schon große Bedenken. Aber keinerlei Kontakt zu Pflanzen während sed Schwimmens. Ich bin da wahrscheinlich auch zu empfindlich/ängstlich. Also, das habt Ihr perfekt organisiert.
  • Schöne Strecke. Mir würden aber 1,9 km reichen…(schlechter Schwimmer)
  • alles gut, bitte nichts ändern
  • Bojen waren kaum zu sehen, zu viel andere Bojen/Schiffe/… im Wasser
  • gut
  • Gut. Kein Gedränge am Start.
  • alles gut.
  • genau die richtige Länge 😉
  • Passt
  • Vielleicht ein paar Bojen mehr
  • im Strandbad Wannsee schwimmen zu können ist großartig
  • Gehört zumThriatlon, diesmal stimmte die Strecke
  • Unsere Badewanne 👍
  • sehr gut
  • Super
  • etwas viel Grünzeug 🙂 Bojen könnten größer sein
  • Ich habe mich niemals so gut bewacht gefühlt durch viele Boote im Schwimmbereich. Top.
  • bestens
  • Legendäres Ambiente, danke für“s Entkrauten, die 96 Stufen sind der Killer!!!!
  • bis auf Algen sehr gut
  • Etwas größere Start Abstände, wären zehn statt fünf Minuten zu viel?
  • Mega!
  • Sehr gut gemacht. Startblockeinteilung ist gut durchdacht.
  • Alles gut
  • Prima
  • abgesehen davon, dass ich zum Schwimmen sowieso zu blöd bin und es daher naturgemäß scheiße finde, ist das doch ziemlich prima. Wenn die großen Bojen wirklich gestanden hätten, wäre es noch besser gewesen.
  • Gute Sicht. Super das grünzeug entfernt!
  • Es war gut.
  • sehr gut
  • Massenstart ist immer schwierig
  • Wannse ist immer gut. Eine Möglichkeit zum Abspülen des Sandes aus den Zehen auf dem Weg zur Wechselzone wäre klasse ( vielleicht hab ich es ja aber auch nur übersehen)
  • Schwimmen im Wannsee war top, allerdings zu wenige Kanuten oder SUP, viele der Mitstreiter sind innen an den Bojen vorbei geschwommen und ich bin froh nicht in der Gruppe mit den roten Badekappen geschwommen zu sein. diese waren alle umgekippt und bei den vielen Armen vor einem eh schon kaum zu sehen.
  • Super!
  • Sorry, die SCHWARZEN Badekappen gehen leider gar nicht. Man sieht nix. Erst, als die „grüne Welle“ von hinten kam, konnte man sich besser orientieren. Vielleicht auch noch ein/zwei Bojen mehr setzen, da es echt schwer (zumindest für mich) war, die Orientierung zu halten, weil man die großen Bojen auf die anfangs große Entfernung nicht so ausmachen konnte.
  • Gut
  • Super
  • gut, Bojen nur sehr schief gesetzt
  • Gur
  • top
  • Gut
  • Die Streckenführung ist toll
  • Bis auf die 100 Stufen gut!
  • Warum wird eigentlich nicht links rum geschwommen, wie all anderen Veranstaltungen?
  • hat gut geklappt
  • Schöne Strecke, Treppen eine Hürde aber auch Sonderheit
  • alles gut
  • Bin sehr zufrieden mit Location und Strecke.
  • Gut
  • anstrengend
  • gute Strecke
  • Die Schwimmstrecke ist zu lang, 1,9km ist ok
  • alles okay
  • Super, habe nur allergisch auf den Algen reagiert, aber erst im Ziel, schwoll meine Hände an, wo die Algen mich berührt haben.
  • Alles super! Großes Highlight waren die knapp 100 Stufen 🙂
  • Gut Organisiert
  • Strandbad Wannsee ist einfach super!
  • Gut trotz Grünalgen
  • muss ja 😉
  • Alles super
  • für die Schlingpflanzen könnt ihr nix, sonst alles priam
  • top
  • Guter Kurs, problemlos
  • Hat viel Spass gemacht. Sehr gut organisiert
  • warum  steht auf Shirt u. Urkunde  700m wenn es 750m sind?
  • Die Pflanzen im Wasser waren etwas störend aber dafür könnt ihr ja nichts
  • Startlinie war am Anfang nicht ganz klar definiert worden, vllt besser ansagen, ansonsten super hat Spaß gemacht, hab mihc sicher gefühlt
  • Ok
  • Die Bojen sind für mich schlecht zu erkennen und von den fest Installierten schwer zu unterscheiden.
  • Super
  • Die extrem lange gerade Strecke ist verglichen mit anderen Trias etwas langweilig. Ist aber ok.
  • Ich hätte schon schneller sein können…
  • Super
  • Sehr Gut
  • Eine Menge Algen und Grünzeug, die das Schwimmen nicht erleichtern
  • Location super. Die Ansagen konnte man am Strand schwerlich bis gar nicht verstehen.
  • Gut
  • Rote Badekappen+rote Bojen ist etwas schwierig
  • Beim Start war nicht klar, wo sich die Startlinie befindet und wie weit man in der ersten Reihen nach vorne gehen kann.
  • Super dass es in diesem Jahr wirklich nur 700m waren 🙂 2016 war es doch etwas zu viel des guten. Und vielen Dank für die Beseitigung der Algen, ich hatte mich zum kurzem warm-schwimmen kurz in einem Bereich mit mehr Algen bewegt und hatte fürs schwimmen schon schlimmste Befürchtungen, die dann nicht eingetreten sind.
  • Gut
  • Schöne Strecke, ausreichend Bojen und soweit ich das sagen kann gut gesichert. Top! Warum eigentlich 2.2 und nicht 1.9km?
  • Schöner Kurs, passt.
  • alles gut.
  • Gut organisiert, übersichtliche Strecke, wenngleich ich die erst Wechselboje erst später gesehen habe
  • Nette Strecke
  • Es war sehr schwer die Strecke zu verfolgen
  • gut
  • Gut
  • Endlich mal genug Platz, 1 Boje mehr in der Mitte wäre super
  • Alles ok
  • Das Schwimmen war dieses Mal genau bemessen. Leider waren es doch sehr viele Wasserpflanzen noch vorhanden. Was aber eher in Verantwortung am Strandbad liegt.
  • Strandbad ist eine tolle Location
  • Ok
  • ist o.k.
  • Sehr schön!
  • Ein wenig “pflanzig”, aber dafür könnt ihr ja nichts…
  • gut
  • sehr gut
  • Alles super ich finde die Strecke spektakulär
  • Die Bojen könnten größer sein.
  • Sehr gut!
  • War dieses Jahr besser als in vergangenen Jahren.
  • Für den trüben Wannsee könnt Ihr ja nichts.
  • bitte führt doch einmal zur Probe einen Massenstart durch, damit jeder weiß- wo er im Rennen sich befindet…..
  • Gut.
  • Wellenstart ist gut zur Entzerrung, Bojen gut sichtbar
  • alles gut
  • Imer wieder super
  • Etwas blöd als guter schwimmer durch die Frauen durchzuschwimmen das Zieltor der Sparkasse war gegen die Sonne schlecht zu sehen da könnten kleinen Bojen bei der Orientierung helfen
  • Gut.
  • gut
  • Anzahl der Schwimmer haben sich gut verteilt
  • Ich war in Welle 3, bitte zur 2. Welle der Frauen auch 10 min Abstand, es wurde im Wasser mittendrin nochmal etwas eng.
  • Klasse… gegen Schlingpflanzen könnt auch ihr nur wenig machen.
  • gut
  • Top
  • Es gab schon ganz schön viele Algen dieses Jahr, was das Schwimmen nicht einfacher gemacht hat. Aber so ist auch mal die Natur.
  • war gut
  • Einfache, sehr gute Schwimmstrecke. Allerdings waren die dunkelroten Bojen im Morgenlicht vor den dunkelgrünen Bäumen rund um den Wannsee schwer zu erkennen. Hellere Bojen sind meist besser zu sehen.
  • ein bisschen viel Kraut, ansonsten schöne Strecke
  • gut
  • toller Standort
  • Alles o.k.
  • Gut das gewachsene Kraut hat nur wenig gestört!!
  • Ich habe mich noch nie so umgarnt von Rettungsschwimmern gefühlt, zumal ich selbst Rettungsschwimmer bin.
  • Geiles Wasser.
  • Gut
  • Diese Pflanzen haben ganz schön gekratzt im Gesicht..
  • alles prima!
  • Es wäre schön, wenn es eine Zeitnahme nach dem Verlassen des Wassers geben würde und somit eine reine Schwimmzeit ausgewiesen werden könnte.
  • gut
  • super
  • Wasser war da und naß was soll ich dazu sagen alles tutti
  • problemlos
  • top
  • Alles ok
  • Algenkraut, igitt. War die Schwimmstrecke im Ganzen kürzer als sonst?

 

 

Deine Meinung zur Wechselzone ?

  • Zu eng
  • Zugewiesene Plätze wären mir lieber gewesen
  • Gut
  • Super organisiert und gut zu laufen mit dem Teppich
  • Gut organisiert und freundlich auch beim Checkin und freundlichen Hinweis auf die Helmpflicht bis zum Abstellen der Räder…
  • super
  • Sehr gut
  • toll
  • Top, ein paar zusätzliche Toiletten in der Zone wären perfekt!
  • Alles gut
  • Mein Rad passte leider nicht so gut in den Ständer, sodass das Schaltwerk etwas unglücklich eingeklemmt war. Nichts passiert und sonst passte alles.
  • Alles sehr übersichtlich und schnell zu finden.
  • Ausreichend Platz für jeden Teilnehmer. Super.
  • Ok
  • Top
  • Okay
  • Gut und übersichtlich
  • gut
  • Perfekt
  • Super
  • Okay
  • Fantastisch. Eventuell Kooperation mit Post für Boxen, wie in HH.
  • gut
  • Mehr Dixi Toiletten wären gut, es sind ja unzählige in die Büsche verschwunden (obwohl das ja schon laut Wettkampfbesprechung untersagt war)
  • passt
  • Kann gelassen werden Teppich  von Oberkante Treppe bis zur wechselzone wäre wünschenswert
  • Gut organisiert und übersichtlich. Rad aufhängen wäre mir lieber.
  • Rasen ist immer schöner. Aber sehr aufgeräumt, übersichtlich und dank der Teppiche barfuß gut zu belaufen.
  • Kieselsteine nervten, aber unvermeidlich
  • Ausreichend Platz und gute Wegführung! Statt Ständern fänd‘ ich Aufhängungen für die Räder besser.
  • Diese war nicht gut organisiert. Ich musste nach dem Schwimmen und Radfahren meinen Platz suchen und finden. Ein paar Nummern an den Plätzen wären besser…
  • Aufregend
  • Die Radständer sind nicht so toll
  • Etwas eng aber ansonsten top
  • Wenn man vorher geschaut hat wo es hin geht (Radstrecke, Laufstrecke), dann war alles bestens.
  • Radständer eignen sich nicht, um das Fahrrad mit dem Hinterrad einzustellen
  • Gut beschildert, einfach zu orientieren. Die Fahrradständer sind nicht optimal, da die Schaltung an dem Ständer anschlägt. Deshalb mussten viele ihre Fahrräder falsch herum in den Fahrradständer stellen.
  • Klar und eindeutig.
  • Super vorbereitet
  • top; viele Helfer und Einweiser; ggf. hätte in der Wettkampfbesprechung bereits gesagt werden können, dass innerhalb eines Blocks in der Wechselzone freie Platzwahl ist
  • OK
  • Super eingerichtet
  • 👍
  • kenn kein Vergleich, war alles da
  • Gut und übersichtlich
  • Vielleicht kann man in 2 Jahren Wasserbottiche o.ä. aufstellen, um die Füße abzuwaschen und vom Sand zu befreien.
  • Auch sehr gut.
  • Es war ausreichend Platz für jeden vorhanden, die Wege waren gut zu sehen.
  • Die Fahrradständer sind nicht geeignet,  um sein Rad mit den Hinterrad abzustellen. Aber gestört hat es mich auch nicht. Ich hätte viel Platz,  das war gut.
  • Absolut übersichtlich und es war ausreichend Platz vorhanden.
  • Schön
  • Alles gut so
  • Die letzten 10 Meter im Strandbad noch mit Teppich und dann ist es perfekt.
  • Bitte in Zukunft wenn möglich mit Zeitnahme wie beim mitteltri
  • Sehr überschaubar und man konnte seine Sachen gut und schnell finden
  • Super
  • Alles schick!
  • gut
  • Gut geworden
  • SUPER: Teppich, ausreichend Platz, Ständer top – als Oberknaller fehlen nur noch nummerierte Wechselplätze
  • Gut organisiert!
  • Ok
  • Gut
  • Der Waldboden war besser als der Schotter, aber dafür könnt ihr nichts
  • Soweit sehr gut! Am Ende war das Klopapier alle. Eine liebe Betreuerin half mit ihren Taschentüchern aus. Dafür noch ein liebes Dankeschön dafür!
  • Gut aufgebaut
  • Top
  • Sehr gut
  • Gut organisiert
  • Sehr gut organisiert
  • Gut
  • OK
  • Gut.
  • Alles bestens, genug Platz, sehr übersichtlich
  • Weg vom Wasser zur Wechselzone ist recht weit und die Treppen sind hart.
  • 👍
  • Übersichtlich.
  • So viel Platz ist selten, Teppich sehr großzügig!!!
  • Wenn ich einen Wunsch frei hätte, wäre es die farbliche Markierung der Reihen. Ich bin falsch abgebogen, als Brillenträger ist es doppelt schwer.
  • auch voll OK
  • Sehr gut, nur die Toilette war nicht zugänglich
  • Genügend Platz und sehr intuitiv. Alles bestens!
  • Bitte Kleinere Unterteilung machen. Wechselzonenzeit extra ausweisen wäre schön damit man die Nettozeit der Sportarten weiß
  • Großzügig, top!
  • Okay. (Genauso eng wie auf 95 % aller anderen Triathlons.)
  • Fahrradständer halte ich für Rennrad/TT nicht für geeignet. Beim Einrichten der WZ kann man auf die Schaltung achten, beim Abstelken des Rades leidet sie jedoch sehr :-/
  • Auf die Bodenwellen (Asphalt durch Wurzeln aufgebrochen) müsste bitte hingewiesen werden!
  • Übersichtlich
  • Gut und übersichtlich
  • TOP
  • Toll!
  • Gut
  • Übersichtlich kein gedrängel
  • Super, toll, dass auch immer Helfer da waren mit Rat und Tat und aufgepasst haben, nach dem Zieleinlauf, wer da so rumläuft
  • sehr gut, sauber strukturiert. Klasse wären Radständer zum Einhängen des Rades. so kann schon mal das Schaltwerk oder eine filigrane Felge Schaden nehmen.
  • alles gut, viel besser organisiert als bei den anderen lokalen/regionalen Wettkämpfen
  • Die Wechselzone war in Ordnung.
  • Recht eng für die einzelnen Räder, ansonsten die Wege zu Rad- bzw. Laufstrecke gut gelegt
  • prima
  • Die Wechselzone war groß genug und sehr übersichtlich. Hier sollte man vielleicht beim nächsten mal noch mehr darauf achten, dass die Feldnummern nicht durch Handtücher oder anderen Gegenstände während des Wettkamps verdeckt werden. So konnte ich mein Feld nach der Radstrecke nicht sofort finden, da die Buchstaben fast alle verdeckt waren. Das hatte zur Folge das ich leider eine „Ehrenrunde“ in der Wechselzone drehen musste.
  • Eine der großzügigsten Wechselzonen, die ich erlebt habe – sehr cool!. Falls Ihr jemals mehr Leute unterbringen wolltet, könntet Ihr noch die Trockensachen für nach dem WK aus der Wechselzone in eine Kleiderabgabe auslagern (und hättet dann aber Probleme die Menge auf der Radstrecke und der Laufstrecke)
  • Sehr gut; viel Platz
  • Gut gestaltet. Ein Wasserbecken o.ä. am Eingang oder auf dem Weg wäre schön gewesen um Sand von den Füßen zu bekommen.
  • Alles schick.
  • Zu steinig und uneben
  • Gut so
  • Super
  • Super
  • super, genug Platz (nur die Fahrradstaender gehen etwas aufs Material, was sich vermutl. nicht anders machen laesst)
  • Alles OK
  • nicht zu verbessern
  • Gut
  • 👍
  • Entspannt
  • sehr gut
  • Ok
  • sehr gut organisiert
  • Die Radständer sind nicht optimal. Nummerierung nach Startnummern wäre auch ganz gut. Bei T2 stand ein anderes Rad in meinem Ständer.
  • Leider zu sandig. Auf asphaltierten Vorplatz wäre besser.
  • Ich hätte mir lieber Radständer zum reinhängen oder welche aus Holz gewünscht, aber ansonsten alles gut.
  • Insgesamt sehr sandig, da die grünen Matten in der Wechselzone lediglich die Laufbereiche zwischen den abgestellten Rädern abgedeckt haben. Die Utensilien der Teilnehmer lagen im Sand. Daher haben sich vermutlich auch einige Teilnehmer in den Wechselzonen im Sitzen auf den grünen Matten umgezogen.
  • War gut!
  • Die Wechselzone fand ich gut, mich hat aber gestört, dass die Toiletten außerhalb waren.
  • keine Beanstandungen, ausreichend Platz, guter Teppich. Top
  • Ok
  • Alles gut
  • Alles gut so.
  • 👍
  • Sehr übersichtlich auch für Anfänger wie mich. Fahrradständer zum hängen währen glaube ich besser.
  • Zweckmäßig. Vielleicht könnte man die Plätze mittels Startnummern festlegen.
  • alles top
  • Perfekt ‚
  • Ausgang zum Laufen nicht sofort klar.
  • Gut organisiert, Größe passt auch
  • Alles prima
  • An sich ok, leider hatte sowohl ich als auch mein Freund Splitter im Fuß aus der Wechselzone
  • angenehme Größe, genug Platz für die eigenen SAchen, kein Gedränge
  • angenehm, geräumig, ordentlich
  • Etwas holprig und die Fahrradständer waren Mist (verbiegen die Schaltwerke)!
  • Übersichtlich und ausreichend gross
  • Sehr gut
  • übersichtlich, Eingänge zur Rad- und Laufstrecke waren gut auffindbar
  • Hmmm, gerade der Weg aus dem Wasser die Treppen hoch macht einem leider die schöne Schwimmzeit ziemlich kaputt. Ne Zeitmatte vor den Stufen, damit eine Zwischenzeit entsteht. Die Stufen waren matschig, ich hatte Angst auf den Pinsel zu fallen……….ist später trotzdem geschehen, siehe unten.
  • Die Treppen sind ech hart nach dem Schwimmen. Aber wechselzone war gut geplant. Ich hatte mehr Platz als bei anderen tris
  • Alles super
  • Super organisiert
  • alles gut, Dixie Klos an beiden Seiten der Wechselzone wären gut, damit man beim Wechsel aufs Klo kann
  • top
  • Die Radständer mag ich nicht. Ich wünsche mir eine Felgenschonende Lösung, z.B. Stangen, über die man den Sattel hängt
  • Ok
  • Perfekt.
  • Sehr gut.
  • Ok
  • Komfortabel
  • Die Radständer sind für die Schaltung am Hinterrad hinderlich
  • gut organisiert
  • „Angenehm war der Platz zwischen den Reihen, wo die Pappelstümpfe wieder ausschlagen, dort konnte man Rücksäcke und ähnliches gut deponieren. Ansonsten sind die Fahrradständer recht eng, aber ausreichend.
  • Beschilderung, Ausstattung mit dem Teppichboden und sonst war alles top! Der Teppichboden ist toll, ohne den möchte ich nicht barfuß über den Schotter auf dem Parkplatz laufen.“
  • Bisschen eng. Ansonsten okay
  • Sehr gut und genug Platz
  • Im Vergleich zum Volkstriathlon sehr großzügig bemessen.
  • Fahrradständer waren schlecht, war früher besser.
  • Sehr gut
  • Perfekt
  • ok
  • Man könnte darauf hinweisen, dass es keine Boxen gibt und man seine Sachen irgendwie selbst in Taschen o.ä. unterbringen muss.
  • 👍🏻
  • Gut
  • Gut
  • Sehr geräumig. Gut!
  • Ok
  • gut
  • Optimal.
  • Platz war eng aber gut machbar.
  • sehr Gut
  • gut
  • Wechselzone ausreichend, mehr Platz für jeden ist immer besser.
  • schotter unter den füßen ist natürlich unangenehm aber gehört halt dazu und ist für alle gleich…
  • sehr gut
  • Gut
  • Etwas mehr Markierungen wie Laufstrecke oder „zur Radstrecke“, sonst alles ok
  • Nichts zu beanstanden
  • Perfekt
  • Mal abgesehen von den 79 (?) Stufen nach dem Schwimmen: Sehr gut, viel Platz, ein roter Teppich wäre natürlich wünschenswert, da ich schon immer mal über einen roten Teppich gehen/laufen wollte.
  • gut
  • Gut
  • Eng und kompakt aber völlig ausreichend
  • Passt
  • Gut aufgebaut, lediglich die Abzäunung hinter dem Ziel ist hinderlich für die Besucher und Fans! Absperrung dort unbedingt aufheben, andere Veranstalter können das auch.
  • Weg sehr weit zur wechselzone
  • Alles ist gut ausgeschildert und der Platz ist ausreichend.
  • Super, ausreichend Platz vorhanden, ggf. wäre ein etwas breiterer Teppich gegen Sand und Steine hilfreich.
  • Sehr schön, dass durch den grünen Teppich das Laufen angenehmer gemacht wird
  • vielleicht 2 Dixi’s mehr 🙂
  • Passt.
  • sehr gut
  • Vielleicht nach den Treppen ein Wasserbecken für die Füße aufstellen
  • Die Radständer…. hatte Angst ich bekomme eine Acht oder die Schaltung geht kaputt. habe das Vorderrad in den Ständer geschoben. Lasse mir ein Tool infallen damit es mit den herkömlichen Ständern funktioniert.
  • es war genügend platz
  • Sehr gut
  • „TOP! Gut ausgeschildert, Teppich,…
  • Gute Erinnerungen habe ich an den „“Stadionsprecher““ Achim, das war gut ;-)“
  • ein teppich nach den Treppen zur Wechselzone (kurzes stück schotter) wäre nett aber zu Berlin passt es auch PURE 🙂
  • Fahrradständer zum Reinhängen wären besser. Die Räder stehen so recht instabil
  • Gut
  • Leider keine optimalen radständer und keine bänke zum umziehen .
  • Übersichtlich und mit ausreichend Platz. Es war schwer, ohne Steinchen an den Füßen in die Schuhe zu kommen.
  • Gut! Übersichtlich, genügend Platz …
  • Wechselzone an sich ist o.k./ Räder haben Probleme mit dem Ständer, weil beim rückwärts Reinstellen, der Umwerfer im Ständer hängen bleibt – Gefahr Raddefekt!
  • Aus dem begrenzten Raum das beste raus geholt. Mein Nachbar hatte als ich mit dem Rad reinkam, sein Handtuch über meine Sachen geworfen so das ich etwas länger suchen musste. C’est la vie
  • Sehr gut
  • gut
  • Wenn man keine super hochwertigen Räder hat alles sehr praktisch. Viel Platz.
  • Die Füße waren dort sehr sandig. Vielleicht könnte man den „Teppich“ über den Strand legen.
  • Sah sehr gut aus.Der Teppich schön Grün, kein Sand an den Füßen. Und es war viel Platz
  • Die Radständer sind ziemlich breit, aber die Treppen vom Schwimmen zur Wechselzone genial.
  • sehr gut zum Orientieren, hab alles gefunden
  • Nette Herausforderung mit den Treppen, Wechselzone ubersichtilich
  • Die Radständer sind nicht gerade optimal da Sie das Schaltwerk einklemmen, aber das ist Jammern auf hohme Niveau:-)
  • bestens, wobei auf dem kiesübergang strandbad-wechselzone nen teppich nett wäre.
  • In diesem Jahr hatte man reichlich Platz in der Wechselzone, insbesondere im Vergleich zu anderen Berliner Triathlons.
  • gut organisiert
  • Top!
  • Ausreichend Platz, auch durch die Startwellen sehr enspannt
  • Keine Beanstandung
  • Grandios! Allerdings mag ich Stangen zum Rad anhängen lieber, da ich bei den Ständern immer Angst um die Laufräder habe (braucht nur mal jemand stolpern)
  • Super!
  • Viel zu wenige Toiletten!! Nur 7 Dixis? Es ist definitiv Platz für 20 und am Ende zahle ich gerne 10€ mehr, wenn dadurch mehr Toiletten vorhanden sind. Für 800 Sportler, die alle 45-60min vor Start zur Toilette gehen müssen (und niemand läuft morgens Treppen runter und wieder hoch!) sind 7 einfach zu wenig! Aber: Luxus Toiletten mit Wasser und Co., das war super! Ansonsten gut aufgeteilt, ausreichend Platz. Morgendliches Einchecken super entspannt. Danke an alle Helfer, sehr nette Leute!
  • Leider zu wenig Toiletten, sonst super.
  • Sehr gut organisiert
  • etwas zu staubig
  • sehr gut
  • Alles gut
  • Gut
  • Fahrradständer gehen nur mit Vorderrad rein schmerzfrei
  • alles entspannt – sind halt lange laufstrecken vom Wasser zum Rad und dann auf die Radstrecke
  • Mehr Belag erwünscht, weil Kies sehr unangenehm und störend!
  • Radständer bei Carbon-Felgen mit Zähneknirschen, wenn dann auch noch der Umwerfer direkt am Radständer hängt, dann hat man Angst, dass da was kaputt geht, sonst aber ausreichend Platz..
  • Keine Beanstandung
  • s.o.
  • Gut
  • top
  • prima, erstaunlich viel Platz
  • Gut und übersichtlich
  • Wenig Platz, ging aber alles.
  • Es gab keine Probleme und nichts zu bemängeln.
  • Schlechteste Radständer, die ich je gesehen habe. Sehr sandig, eventuell würden breitere Teppiche helfen.
  • Sehr Gut ! Viel Platz !
  • okay
  • auch für die größere Teilnehmerzahl noch gut organisiert
  • gut
  • Wunderbar
  • Top.
  • Passt
  • teilweise etwas steinig, da könnte man auch zusätzlichen Kunstrasen verlegen (direkt unter den Rädern)
  • Sehr gut
  • gut
  • Gut. Vielleicht sollten die Plätze nummeriert werden.
  • sehr gut, sehr entspannte Wechsel.
  • alles super – genug Platz
  • Gut ausgeschildert, für mich ok
  • Sehr gut ; ausreichend Platz, gut markiert und angenehm mit dem grünen Teppich
  • Jetzt besser mit den Teppichen und den Kies
  • nicht ganz übersichtlich, aber ok
  • Alles gut
  • Was will man mehr
  • sehr gut
  • Radständer könnten besser sein. Außerdem sehr sandig und steinig, trotz Teppich.
  • Gut
  • ALLES Super! Viel Platz
  • Gut organisiert.
  • alles gut
  • Geradezu luxuriös, mein Nachbar zur Linken war 20m entfernt!
  • sehr gut, Trinkwasser wär toll
  • Ok
  • Zugang zu Dixis könnte besser sein
  • Die Fahrradständer suboptimal, sonst gut eingeteilt.
  • Primstens, sehr entspannt, klare Wege
  • Prima
  • Fahrradständer zum Einhängen fänd ich besser, ansonsten top
  • Oben ok. Treppen unvermeidlich. Lieber Stangen oder seilständer fürs Rad als die Marke speichentod nutzen
  • Alles o.k.
  • gut, alle Laufwege mit Teppich abgedeckt
  • alles gut
  • Finde die Radständer nicht optimal für die meist verwendeten Carbonfelgen. Eine Lösung zum Einhängen der Räder wäre sicherlich besser. Auch in Hinsicht auf den Neo, den man dann nicht im Staub liegen lassen muss.
  • Grundsätzlich gut organisiert aber die Fahrradständer sind der Grund warum ich nicht mehr bei euch starte. Mein Rad ist ebenfalls mein Hobby und abgesehen davon, dass die Speichen Schaden nehmen können wenn irgendjemand gegen das Fahrrad drückt bleibt das Problem mit dem Kettenwerfer. Beim einrichten der Wechselzone denkt man noch daran den hinteren Kettenwerfer auf das kleinste Ritzel zu stellen (was den Start auf dem Rad nicht einfacher macht) damit das Schaltauge oder der Werfer selbst keinen Schaden nimmt aber wer denkt schon nach der Radrunde daran, bis es beim einstellen scheppert und zu spät ist.
  • Super!
  • Eigentlich sehr gut. Und auch wenn das natürlich nur für den Anfang wichtig ist: ein paar mehr Dixies wären super
  • Ok
  • Alles gut
  • gut
  • Gut
  • „bisschen iritiert gewesen, da keine Nummern zu finden, wohl nicht aufgepasst
  • bei der Besprechung“
  • Stangen zum Hängen der Räder wären besser geeignet (habe vorwärts „eingeparkt“, um mein Schaltwerk nicht zu beschädigen)
  • Gut
  • T1 war wegen des Sands etwas schwierig – könnte man Wasserbecken vor Beginn des Teppichs aufstellen, damit man sich den Sand aus den Füßen spülen kann?
  • Bitte die Startplätze nummerieren!
  • 96 Stufen sind sportlich…betrifft aber alle…-)
  • alles super
  • Gut, Teppiche: gut
  • alles gut
  • Ist i.O.
  • Super
  • sehr gut organisiert
  • Gut
  • alles okay
  • Voll in Ordnung.
  • Positiv: Teppiche, genug Platz / Negativ: die Ständer sind schädlich für die Räder und Schaltwerke. Vllt. lassen sich das nächste mal Stangen organisieren.
  • Sehr Gut
  • Ausreichend Platz und gut angelegt.
  • Gut
  • OK
  • „Der Landgang nach dem Schwimmen sollte zumindest im oberen Bereich verbessert werden. Teppiche über Splitt vor der Wechselzone.
  • Die Fahrradständer sind für teure Rennräder nicht geeignet. Da kann einiges kaputt gehen. Besser sind Ständer zum einhängen der Lenker oder Holzständer wo nur die Felge drin steckt ist in Bremen und Umgebeung üblich. Hamburg/Hannover haben die Rohrständer für den Lenker oder Sattel. Außerdem sollten die Ständer besser nummeriert sein, den Wechsel ein Bike links, ein Bike rechts hat fast keiner eingehalten, dadurch bleibt kein Platz mehr für die Wechselbox/Handtuch der Athleten.“
  • sehr gut
  • Dixie-Klos in die Wechselzone, dann wäre es perfekt
  • Nach Renovierung sehr übersichtlich. Die Radständer sind kaum tauglich für 3spoke plus Scheibe
  • ok
  • Bestens
  • war auch gut
  • Top
  • es wäre cool wenn ihr nach dem Check in nochmal durchfegen könnt
  • Habe mir meinen Hacken auf den Kieselsteinen geprellt, trotz der grünen Matten. Aber das läßt sich wohl nicht ändern.
  • Sehr übersichtlich und gut eingerichtet. Die Steinchen stören ein wenig trotz Teppich aber da hat man natürlich keinen Einfluss.
  • Super
  • Sehr gut, übersichtlich, angenehm.
  • Zu wenig Fahrräder da, wenn ich vom Schwimmen komme…
  • 2 Toiletten beim Laufen waren viel zu wenig – waren zweimal besetzt 😢
  • Sehr Gut
  • Würde andere Radständer bevorzugen. Ist aber stöhnen auf hohem Niveau
  • Gut
  • alles gut
  • Genügend Platz, gute Abstellmöglichkeit, super mit dem Teppich. Schade ist es aber nachwievor dass es dafür keine „eigene“ Zeitmessung gibt.
  • Sehr gut
  • Alles gut.
  • „Gut. Leider etwas sandig, da nicht durchgängig (bis zum Rad) Matten gelegt sind.
  • Es waren ja nicht alle 800 Gemeldeten da, ansonsten wäre es sehr voll gewesen.
  • Ich finde eine individuelle Zuweisung eines Wechselplatzes besser als die lose Zuweisung bei euch. Bei Fülle hätte dies zu Problemen führen können, da Platzverhältnisse & -zuweisung unklar sind.
  • Die Bodenhalterung für die Räder könnte man durch Stangen auf Hüfthöhe ersetzen. Bieten den Rädern mehr Stabilität und bergen weniger Beschädigungsgefahr für Speichen und Schaltwerk.“
  • schön viel platz. das hat mir gefallen.
  • Verbesserung durch die Startnummern
  • In Ordnung, übersichtlich. Nur die Steinchen fand ich anstrengend, aber auszuhalten
  • Top
  • passt
  • Teppich unterm( neben) Rad wäre gut.
  • Schön viel Platz, viel Mühe gegeben mit den Teppichen und den Ansprühen von Stolperstellen
  • Alles gut
  • top
  • okay..
  • Gut
  • ++
  • Perfekt mit Teppich und Einteilung nach Startnummern.
  • Die Wechselzone ist top gemacht mit dem Teppich, Fahrradständern und Beschriftungen.
  • Sehr gut organisiert
  • Gut Organisiert
  • kann so bleiben
  • Alles gut.
  • Komfortabel wäre zu viel gesagt, aber was will man mehr!?
  • gut
  • Boxen für die Sachen wären nicht schlecht
  • zwar eng aber i.O.
  • Alles super
  • Voll ok
  • Super!
  • War gut. Reichlich Platz.
  • Etwas eng, aber okay.
  • Gut
  • Fahrradständer zum einhängen finde ich besser
  • super
  • Sandig ,-)
  • super organisiert wir hatten alle platz und es war durch die Mülltrennung sehr sauber alles gut
  • Nach dem Schwimmausstieg sollte auf dem geschotterten und gepflasterten Weg komplett Rasenteppich ausgelegt sein. Dies ist nur teilweise der Fall. Dadurch ist der Weg in die Wechselzone barfuß sehr unangenehm und anfällig für Verletzungen durch Schottersteine.
  • gut
  • Ungewohnt das die Räder nicht in numerischer Reihenfolge standen, aber eigentlich gut
  • Alles gut. Ein kleiner Hinweis hier. Unter dem Flies waren oft spitze Steine. Das tat mit nackten Fuß recht ordentlich weh. Vielleicht einmal vorher grob fegen.
  • Perfekt
  • gut
  • Top
  • Alles gut organisiert.
  • war gut
  • Es wäre schön wenn die Wechselzone wenigstens bis zum Ende der Siegerehrung bewacht wäre.
  • alles super, genug Platz, man konnte sich gut orientieren
  • Fahradständer etwas wackelig und enge Abstände
  • gut
  • funktional, groß genug, sollte man sich NICHT lange aufhalten 😉
  • Tolle Atmosphäre, insbesondere das Strandbad Wansee
  • Sehr gut
  • Die Wechselzone wird leider nach mit dem Wechsel von Fahrrad auf Laufdisziplin etwas chaotisch, aber alles im Rahmen.
  • gut
  • Wo kein Rasen ist, ist halt keiner.
  • Sehr gut
  • Sehr weit weg, das mit den Treppen ist ein Reiz. könnte man die Zeitnahme für den Wechsel extra nehmen? Also eine zusätzliche Matte am Strand?
  • alles prima!
  • Eine weitere Zeitnahme am Ende der Wechselzone wäre toll, dann könntet ihr eine zusätzliche Zeit angeben, nämlich die Wechselzeit (bekanntlich die 4te Disziplin beim Triathlon).
  • gut
  • auch okay
  • gut ausgeschildert sehr gut auch mit dem Kunstrasen

 

Deine Meinung zum Radstrecke ?

  • Klasse
  • Passt
  • Gut, wenn auch teilweise leicht gefährlich mit dem hin und her auf der gleichen Strecke
  • Gut
  • Grossartig
  • abwechslungsreich
  • Sehr gut
  • Es gibt keine schönere!
  • Super-Strecke! Das ein oder andere Dixi-Klo mehr wäre toll.
  • Alles gut. Ein Überholverbot auf dem Radweg ist nicht notwenidig.
  • Super, bis auf das Kopfsteinpflaster. 🙂
  • Die Strecke war in Ordnung, bis auf das Kopfsteinpflaster – eine Herausforderung für das Material.
  • Trotz zweier U-Turns eine schöne Radstrecke. U-Turns haben sich als weniger kritisch herausgestellt als ich dachte.
  • Sehr gut, bei der Umweltinitiative fehlende Dixis
  • Top
  • Sehr gut
  • Ich finde einen Rundkurs angenehmer zu fahren, sonst gut.
  • Weniger 180° Wenden wären gut
  • Klasse
  • Ohne die Pflastersteine wäre sie top. Ob man das Stück da rausbekommt weiß ich nicht
  • Okay
  • Bis auf die Kopfsteinpflasterpassage klasse. Gehört aber irgendwie zum Rennen dazu.
  • anstrengend aber okay
  • Sehr gute Strecke, tolle Abwechslung. Allerdings wurde ab Funkturm wie bekloppt gelutscht und das waren schon belgische Kreisel (und das waren keine Versehen) also mehr Kontrollen
  • prima!
  • So lassen
  • Top. Berlin von seiner besten radlerseite.
  • Der Berliner Klassiker. Muss man nicht mehr zu sagen.
  • Klassiker
  • Anspruchsvoll, sehr schöne Strecke, super markiert/abgesperrt.
  • gute Runden
  • Anspruchsvoll aber toll gesichert
  • Es wäre natürlich schön die noch anderst zu legen, 4x Krone und Kopfsteinpflaster ist jetzt nicht so spannend, aber ich schätze mal da gibt es keine andere möglichkeit, wahrscheinlich auch nicht stadtauswärts
  • Wili-Runde ist ein Klassiker. Bloß die Führung durch den Wohngebiet und nicht entlang der Heerstraße ist dank des Kopfsteinpflasters recht ärgerlich.
  • Top
  • Abwechslungsreich, schön zu fahren. Havelchaussee klasse, Krone wunderbar. Nur die Kopfsteinpflasterpassage ist nicht so schön, ein Streckenänderung über die Seitenstraße der Heerstraße wäre wunderbar. (weiterer Kommentar siehe Verbesserungen)
  • Klasse
  • Top und schon wellig
  • viele Helfer und Richtungsgeber; es gab bei mir keine Kollisionen mit Autofahrern im Wohngebiet; habe ich bei anderen Veranstaltungen schon ganz anders erlebt
  • Katastrophal! Asphalt schlecht und Kopfsteinpflaster!!
  • Die Wendepunkte sind etwas sehr eng, ansonsten toll zu fahren.
  • Hat mir vor Allem durch die kurzen Steigungen sehr gefallen.
  • perfekt, anspruchsvoll
  • Beste der Welt; als Berliner jedes WE dort
  • Toll waren Eure Markierungen – hat man super gesehen. Ich war außerdem beeindruckt, dass die Glasscherben, die auf der ersten Runde noch da lagen, dann weg waren. Danke – wer auch immer die Straße gekehrt hat.
  • Super. Macht immer wieder Spass.
  • Die Wendepunkte wurden vorher angesagt, fand ich sehr gut. Vielleicht waren die Wendekreise etwas klein bzw. viele Starter zum gleichen Zeitpunkt am Wendepunkt.
  • Kopfsteinpflaster ist Mist! Ein Grund, nicht mehr am Betlinman teilzunehmen. Das muss im Vorfeld auch besser kommuniziert eerden. Ansonsten sehr abwechslungsreich.
  • Sehr gut markiert und es waren sehr viele Helfer an der Strecke. Außerdem auch schön abwechslungsreich weil auch ein paar Steigungen und Kurven vorhanden sind.
  • Geil
  • Alles gut so
  • Super
  • Die Radstrecke ist der Hammer und ich bin froh, dass ich nur einmal zum Grunewaldturm musste und habe Respekt für die Mitteldistanzler, die da viermal hoch mussten. Vielleicht , aber das ist bestimmt teuer, könnten die Jedermänner auch mal eine ganze Runde fahren ?
  • Zweiter Wendepunkt auf dem Berg, statt dahinter.
  • Super
  • Alles schick!
  • super das Autofrei. Aber sofortige Disqualifikation bei wildpinkeln und dann nur ein Klo? Da hilft nur sich nicht erwischen lassen 😉
  • Teilweise katastrophal
  • top
  • Super
  • Gut nur Pflasterstein doof
  • 🙂
  • Sehr gut, sehr abwechslungsreich
  • Ohne Kopfsteinpflaster und besserer Straßenbelag auf dem Eichkamp wären schön, aber man kann es wohl nicht ändern.
  • Das Kopfsteinpfkaster war schwierig.
  • Sehr schön
  • Sehr gut
  • Bei der MD endlich nicht mehr über Kopfsteinpflaster
  • Sehr schön, guter Belag
  • Sehr gut
  • War schöne radstrecke.
  • Gut
  • Klasse
  • Gefällt nach wie vor. Manches Fahrzeug gehört dort aber abgeschleppt. Gefahr!
  • Mega!! Fast komplett Autofrei, sehr schnell, nur das Kopfsteinpflaster ist die Hölle, das muss weg😂
  • Grundsätzlich schöne Runde, aber es wäre toll, wenn man das Kopfsteinpflaster umgehen könnte.
  • Schade, dass wir nicht die Runde gefahren sind.
  • An das Pflaster in Westend gewöhne ich mich nie, ansonsten top!
  • Super, abwechslungsreich.
  • gut
  • Sehr gut, vielen Dank an alle Helfer
  • Natürlich eine Herausforderung mit den Steigungen und den zwei Spitzwenden, aber ließ sich sehr gut fahren. Einen Rundkurs hätte ich persönlich schöner gefunden.
  • Gut, eventuell eine Kilometerangabe auf der Strecke setzten.
  • Herausforderung 😊
  • Prima (auch wenn ich Kopfsteinpflaster hasse).
  • „Sehr gut vorbereitet, anspruchsvoll, keine Hochgeschwindigkeitsstrecke…ich hätte mir im Wohngebiet vor der Kopfsteinpflasterstrecke den rechten Fahrbahnrand autofrei gewünscht, empfand es als recht eng bei überholvorgängen.
  • Die „Schikane“ Heerstr. fährt sich schlecht, mir taten die hinter mir leid, ist aber wohl wirklich anders nicht machbar. Auf meiner vierten Radrunde wendete ein PKW kurz vor bzw. neben mir auf der Jaffeestr. und fuhr dabei bis auf die rechte Spur der gesperrten Fahrbahnseite. Zum Glück war es zu der Zeit nicht mehr voll auf der Strecke und er wurde an der nächsten Ampel von der Polizei links rausgewunken.“
  • Die Kopfsteinpassage ist gewöhnungsbedürftig. Eine Alternative wäre besser. Viele haben dort Falschen verloren (Unfallgefahr!).
  • Anstrengend
  • Herausfordernd aber macht richtig Spaß
  • TOP, vielleicht etwas mehr Km-Angaben.
  • Toll! Sogar die Pflastersteine habe ich genossen. Schönste Strecke Berlins
  • 4 sie wird von mal zu Mal schlechter
  • Bitte ohne Berg
  • Perfekt
  • sehr gut und über den Willi auch etwas anspruchsvoller
  • top, meine Stammstrecke
  • Alles super
  • Ziemlich eng für so viele Fahrer und das mit Windschattenfahrverbot…etwas arg ambitioniert 😉
  • sehr schöne strecke!
  • Anstrengend aber sehr schön! Die Helfer waren immer da und haben gewarnt wo es Zeit wurde. Das keine schweren Unfälle zu verzeichnen waren geht mit Sicherheit auf die ambitionierten Einsätze jedes einzelnen zurück.  Super Leistung, vielen Dank!
  • Sehr schön! Viel Schatten! Die paar 100m Kopfsteinpflaster und den Radweganteil an der S-Bahn Station nehme ich gern in Kauf für das Gesamtpaket. Auf der ersten und der zweiten Runde war es noch leicht zu voll, um jeglichen Windschatten zu vermeiden. Bei der Dritten Runde ist mir langsam die Flucht nach vorn gelungen. Im Mittelfeld (Zielzeit 05:00 – 05:30) könnte es evtl. zu voll geworden sein (weiß ich nicht genau).
  • I love it!
  • Superschön. Perfekt.
  • Der kurze Radwegabschnitt hat mich weniger gestört als gedacht; die langen Schlangen an wartenden Autofahrern – die ziemlich genervt waren- machen mir immer einbisschen schlechtes Gewissen; es wäre noch schöner, wenn wir weniger blockieren würden.
  • Tolle Radstrecke
  • Gut so
  • Ebenfalls super
  • auch das Kopfsteinpflaster kann man als Massageeinlage fuer die mueden Muskeln geniessen ;-);
  • Alles OK
  • 1-2 Dixi an der Verpflegungsstelle wäre gut
  • Zu wenig Toilletten
  • Kurzweilig, für mich als Flachländler anspruchsvoll, gut zu fahren bus auf das Kopfsteinpflaster
  • Wendestellen sehr eng
  • anspruchsvoll, sehr gut abgesichert
  • Kopfsteinpflaster war totaler Mist 😡 Besser wäre es über die Heerstrasse.
  • schön und anstrengend
  • Muss die Kopfsteinpflaster-Passage sein? Mein Tacho ist auf der zweiten Runde fiegen gegangen.
  • Auf Krone teilweise gefährlich eng. Entgegenkommende teilweise zu weit auf Gegenseite. Flatterband?
  • Die Kopfsteinfplasterpassage war jede Runde ein kleiner Tiefpunkt in der Stimmungskurve. Die Streckenabschnitte im Wald sind dafür sehr schön und gut zu fahren.
  • „Unfallstelle !!!: An der Kreuzung Waldschulallee/ Eichkampstr., dortige Bushaltestelle (Am Dornbusch), befindet sich eine große Bodenwelle, die mich im letzten Jahr auch aus dem Lenker (Auflieger) gehebelt hat.
  • In diesem Jahr stand der dort eingesetzte Helfer in der ersten Radrunde auf der linken, der Avus zugewandten Seite, so dass vor dieser Bodenwelle trotz vorhandener Bodenmarkierung für ortsunkundige Fahrer durch den Helfer nicht ausreichend gewarnt wurde. So kam an dieser Stelle auch ein Radfahrer zum Sturz. Meiner Meinung nach aufgrund des Fehlverhaltens des dort eingesetzten Helfers, der nach dem Sturz in den Runden 2 – 4 dann auch auf der richtigen Seite stand.
  • War landschaftlich sehr schön, jedoch nicht die schnellste Strecke. Ich persönlich würde mir eine schneller Strecke Wünschen!
  • Super strecke, bis auf das Kopfsteinpflasterstück.
  • Die Strecke ist immer die gleiche. Leider ist das Kopfsteinpflaster ein Ausschlusskriterium. Da nehme ich lieber ein paar Kilometer mehr in Kauf, wenn es eine andere Streckenführung geben könnte.
  • Ok
  • Auch gut.
  • Alles gut so.
  • Kopfsteinpflaster mag ich nicht
  • Der Anstieg hat es in sich. Ist aber eine Sportveranstaltungen. Strecke ist toll.
  • Viermal den Willi hoch war gar nicht das Problem, schlimm war nur das Kopfsteinpflaster Lyckallee. Wirklich grauenhaft. Das wäre schön, wenn man da auf die kleine Heerstraße ausweichen könnte. Aber ist das möglich? Ansonsten gut abgesperrt und tolle Streckenposten. Habe mich immer gut aufgehoben und sicher gefühlt.
  • alles top
  • Super aber nicht ohne 🤪
  • Sehr schön und angemessen schwierig
  • Schöne Strecke, genügend Streckenposten, nur ziemlich voll
  • Gut
  • Ich finde die Radstrecke super
  • Toll! Auf der Krone kann es unter Umständen recht voll werden, in diesem Jahr war es (zumindest während meiner Fahrt) okay
  • schön hügelig 😉
  • Okay, aber warum die Kopfsteinpflaserpassage wo jedes Jahr Trinkflaschen rausfliegen und Leute stürzen?
  • Überwiegend gut. Kopfsteinpflasterpassage nervt etwas, davor auch ein paar etwas überstehende Asphaltplatten hier Gefahr für snake bites, sonst Schlaglöcher und Bodenwellen gut zusätzlich gekennzeichnet.
  • sehr gut
  • eine der schönsten Strecken überhaupt zum Radfahren und durch die „Berge“ auch anspruchsvoll
  • Ach herrje, der „Willi“—> bitte fragt mich nicht. Ich trainiere diesen Willi sooooooo oft und dennoch ist und bleibt er ein Alptraum. ABER, hoch mussten wir da alle. Erst die Krone und dann den Willi—> bitte erinnert mich niemals an meine Antwort: war wirklich ganz gut.
  • Strecke gut bewacht und guter Polizeieinsatz!
  • Alles super
  • Bis auf das Kopfsteinpflaster alles super
  • Bestens abgesperrt, Übergang Radweg-Heerstraße beim ersten Mal schwierig,; hier ggf. mit Barrieren klar den Weg anzeigen
  • top
  • Schöne abwechslunsreiche Strecke, gut markiert! Durch die vielen Helfer an strategisch wichtigen Stellen wurden kritische Situationen mit Freizeitsportlern und Fußgängern vermieden.
  • Ok
  • Perfekt.
  • Gut.
  • Gut bis auf das kopfsteinpflaster
  • Toll
  • optimal
  • sehr gut betreut
  • „Die Radstrecke ist vor allem durch ihre Höhenmeter abwechselungsreich und interessant. Immerhin 600 Höhenmeter!
  • Ein großes Lob an die Absperrung und die Streckenposten!
  • Die Straßen könnten glatter sein, vor allem aus der Kurve von der Jafféstraße in den Eichkamp rein gibt es einige unschöne Flicken, Buckel und Kanaldeckel, die bei höherer Geschwindigkeit in der Kurve gefährlich werden können.
  • Und der Klassiker, die Kopfsteinstrecke Kranzallee/Lyckallee! Dort sammeln die Anwohner immer Trinkflaschen, Ersatzteile und sonstiges weggeflogenes Zeugs ein. Wann bekommt Ihr endlich den Seitenstreifen der Heerstraße für den Wettkampf? Das wird echt Zeit!“
  • War schön. Rundkurs wäre natürlich auch gut, aber alles in allem gut gelöst.
  • Top
  • O.k. auch wenn ich Kopfsteinpflaster nicht so mag
  • Sehr gut
  • Sehr anspruchsvoll
  • kpopfsteinpflster….
  • Besser am Turm bereits wenden
  • anspruchvoll
  • Eigentlich super, aber das Kranzallee/Lyckallee-Kopfsteinpflaster ist unerträglich. Hab zwei Flaschen verloren. Aerobarklemmung hat sich gelockert, irgendwann fliegt mir dort mein Rad auseinander.
  • Schöne Radstrecke, lädt ein zum länger fahren.
  • Anspruchsvoll
  • ohne kopfsteinpflaster wäre sie perfekt , evtl Umfahrung möglich??!!
  • Radstrecke gefiehl mir sehr gut da herausfordernd, aber abwechslungsreich, falls die Pflastersteine umfahren werden können wäre es gut, aber nicht zwingend erforderlich. Vielleicht wäre eine KM-Beschilderung für 2020 möglich?
  • super, auch die berge… 😉
  • meine Lieblingsradstrecke aller Triathlons, die ich je gemacht habe
  • Gut abgesperrt, WK-Richter aber wenig präsent
  • gut
  • Ich liebe die Havelchaussee…
  • Super
  • schön. Ich hatte Bedenken, da aufgrund der Wendepunkte Gerangel entstehen könnte, aber alles schick.
  • gut, eventuell video bei der no passing zone
  • Sehr schön mit einer Einschränkung: die Kopfsteinpflaster Passage ist fürchterlich und wird alle 2 Jahre schlimmer
  • War gut.
  • TOP
  • Für Berlin prima, dann der Helfer. Der Zeitrahmen sollte länger sein.
  • Super Strecke, vor allem der Weg zum Grunewaldturm!
  • Gut
  • Als einzigen Kritikpunkt: für unerfahrene Radfahrer ist die Strecke zu dicht befahren und es könnte zu uNfällen kommen.
  • Top, meine Hausstrecke – alles super.
  • Katastrophal, dass Autos fahren dürfen. Ich hing bergab hinter zwei Fahrzeugen fest. Ganz großer Kritikpunkt!
  • Anstelle der Lyckallee würde ich auf dem Teilstück der Heerstraße, wo auch Autos packen, die Strecke lang führen lassen
  • Super Stecke. Sicherlich die schönste in Berlin. Manchmal etwas eng, aber ohne Wendekreis wäre die Strecke halt länger.
  • super!
  • Okay
  • Sie hat höhen und tiefen. Sie ist schnell und auch anstrengend.
  • anstrengend…… aber schön
  • Der Klassiker: DIE Hausstrecke. Kurzweilig, trotzdem herausfordernd. Bitte keine Änderung (bis auf die Kopfsteinpflasterpassage Lyckallee, die gern asphaltieren oder gehts auch nördlich über den schmalen Seitenstreifen der Heerstr? Ach nee, ich gaub das muss so sein…)
  • GENIAL
  • super… bis auf den Kopfsteinpflasterpart 😉
  • Anspruchsvoll
  • Sehr gut
  • Sehr schön und ausreichend Platz
  • Die perfekte Radstrecke gibt es nirgendwo. Über das Kopfsteinpflaster und den Willi kann man sich beschweren, ich sehe es als Herausforderung und selektivierenden Faktor 🙂 Wer eine Mitteldistanz macht, sollte auch das fahren können.
  • Kopfsteinpflaster ist immer heftig!
  • Meine Hausstrecke, konnte das Windschattenfahren wegen überfüllung der Strecke nicht immer einhalten.
  • Sehr gut
  • sehr gut – außer… Kopfsteinpflaster auf der Stallopiner Allee – geht es, die Strecke auf die Straße parallel zur Heerstraße zu verlegen? Wäre schneller und ungefährlicher
  • Teilweise parkende Autos auf beiden Seiten. Ansonsten hat das Radfahren auf der abwchslungsreichen Strecke riesen Spaß gemacht.
  • Super. Ausnahme: die Pflasterstrecke.
  • Altbewährte, auf der Krone manchmal etwas eng!!!
  • Prima Strecke, schön wellig
  • klasse abgesichert
  • Rundkurs würde mir mehr gefallen
  • Top
  • gut!
  • Auf der Kronprinzessinnenallee hätte ich mir den ein oder anderen Ast u.ä., was von den Bäumen gefallen ist, weniger gewünscht. Hier könntet ihr vorher etwas besser die Strecke abgehen/-fahren und solche Dinge beiseite räumen.
  • Zuschauer haben gedacht, sie stünden an der Radrunde, waren aber „nur“ auf dem „Zubringerstück“ zur eigentlichen Runde; besser ausschildern!
  • Top!
  • Die „Berge“ sollten weg (kleiner Scherz), aber aus meiner Sicht würden für „Jedermensch“ auch 20km reichen, ist aber auch so o.k. (auch wg. der Anteile an der Gesamtzeit, bei der relativ anspruchsvollen Strecke)
  • Perfekt
  • Spitze… OK, das Kopfsteinpflaster würde ich nicht vermissen 😉
  • Super!
  • Anspruchsvolle aber abwechslungsreiche Strecke. Hat sehr gut gefallen, bis auf die 500m Asphalt. Da muss es iwie eine bessere Lösung geben. Man hatte jede Runde Angst einen Platten zu bekommen. Und da ihr keinerlei Service anbietet, ist das echt nicht schön. Wenn auf der Strecke wenigstens eine Servicestation wäre, die dann nochmal richtig aufpumpt, dann ok. Aber so ist das unschön. Die 1-2 Toiletten waren wichtig, aber auch die könnte man zur Wettkampfbesprechung aufzeigen und ansprechen. Alles andere war super!
  • Gut gewählt und von Anspruch genau richtig
  • fast perfekt, könnte man die Seitenstraße parallel zur Heerstr. (statt Betonplatten / Kopfsteinpflaster) nutzen, wäre sie perfekt
  • gut, wobei das Kopfsteinpflaster schon ätzend ist
  • Havelchaussee supergeil, fast Tour de France-Feeling
  • Phantastisch, außer das Kopfsteinpflaster!
  • TOP
  • sehr gut – aber schön wäre eine 35km oder 40km Radstrecke beim Jedermensch
  • Ohne Beanstandung!
  • Faire Strecke, Das Problem am Radweg an der Heerstraße ist wahrscheinlich nicht zu lösen, das war doch immer etwas unangenehm.
  • Stallüper Allee rausnehmen, und dafür die Heerstraße bis zur Jafféstraße fahren, aber das habt ihr bestimmt schon öfter gehört, kriegt es bloß nicht genehmigt, oder?
  • Gut
  • abwechslungsreich, dennoch 4 Runden auf der gleichen Strecke ein bisschen eintönig
  • sehr schöne, anspruchsvolle und freie Strecke, nervig allein die Kopfsteinpflasterpassage – wenn ihr die noch wegbekommen würdet….
  • Ich könnte gut auf das Kopfsteinpflaster verzichten, der Rest- grandios!
  • Okay
  • Einfach schön!
  • Leider keine Stimmung. „Landschaftlich“ aber schön. Gut abgesperrt. Toiletten wären gut.
  • Bis auf die Kopfsteinpflaster (muss nicht sein) sehr Schön !
  • okay
  • mein Hauptgrund, mitzumachen – fantastisch!
  • gut
  • Sehr toll. Lieben Dank an alle, die auch eingewiesen und aufgepasst haben. Die „Höhenmeter“ merke ich heute noch 😉
  • Top. Abwechslungsreich.
  • anspruchsvoll, bitte so lassen
  • für Ortsfremde wären Schilder hilfreich (Achtung scharfe Kurve / Kopfsteinpflaster etc.)
  • abwechslungreich, zum Teil recht voll, wenig Kampfrichter zur Kontrolle
  • gut
  • Willy ist immer wieder eine Herausforderung 😁. Es wird leider zu viel gelutscht.
  • Super, hat richtig Spaß gemacht
  • superschöne Strecke
  • Könnte mal ne andere sein
  • Ich mag die Rundstrecke von der Mitteldistanz; warum nicht auch für den Sprint ?
  • Die Straßen werden schlechter, aber so ist es nun  mal 🙂
  • sehr anspruchsvoll
  • Alles gut
  • Schön anstrengend 😁
  • anstrengend, aber gut
  • Abwechslungsreich
  • Super. An und Abfahrt zur Wechselzone etwas holprig
  • Ein Rundkurs wäre schöner gewesen. Dennoch war es für mich ein sehr angenehmes und allseits rücksichtsvolles Radeln.
  • wunderschön (außer die Pflastersteinpassage, die müsste nicht unbedigt dabei sein)
  • Meine Hausstrecke, anspruchsvoll und abwechslungsreich
  • sehr gut, mehr Kampfrichter würden die Fairnes ev fördern.
  • Schön
  • Top! Alles gut markiert. Leider viel Windschattenfahrer. Evtl. 12m Box auf den Asphalt sprühen an ein paar stellen.
  • Sehr gut, Runde ohne Wenden vermutlich nicht realisierbar, andernfalls wünschenswert.
  • Sehr gut markiert, alle Gefahrenstellen ausgewiesen
  • Prima, außer das Kopfsteinpflaster!
  • mein Gott, dit bisschen Kopppsteinpflaster…. 😉
  • Gut. Keine Lutscher gesehen. Selektive Strecke
  • Prima. Die Kopfsteinpflasterpassage ist aber brutal.
  • Wunderbar, alle kritischen Stellen gut mit Streckenposten besetzt!
  • super
  • Super
  • Die Radstrecke war abgesehen vom Kopfsteinpflaster top.
  • Super!
  • Ist meine Hausstrecke – ich liebe und hasse sie…. ;-)) Für Berliner Verhältnisse kann man da eigentlich nichts besser machen, da mit dem „Wili“ ja auch mal ein bisschen Berg dabei ist. ABER: die Strecke übers Kopfsteinpflaster ist echt nicht toll. Wenn man dieses Teilstück über die „Nebenstrasse“ der Heerstrasse hinbekommen könnte, dann wäre das gerade bei Regen wahrscheinlich auch sicherer (auf die Gefahr hin, dass ich der zigtausende bin, der das anregt, ohne, dass ihr eine Chance bei der Verwaltung mit dem Vorschlag hättet…)
  • Ok
  • Wunderbar
  • zu voll, keine Möglichkeit nicht Windschatten zu fahren
  • Gut
  • ein bisschen knubbelig voll bei der Anzahl der Teilnehmer
  • Top… bitte kein Kopfsteinpflaster mehr
  • Auch super, wenn man das Kopfsteinpflaster aus der Streckenführung nehmen könnte, wäre ich aber nicht ganz unglücklich 🙂
  • Die Kopfsteinpflasterstrecke ist eine Zumutung!
  • Der Pflasterweg ist offensichtlich nicht zu vermeiden? Schade…
  • kopfsteinpflaster könnte man noch weglassen, ansonsten alles super.
  • Gute Gruppeneinteilung verbessert den „Stau“
  • sehr gut und abwechslungsreich
  • Ist i.O. (evtl. könnte man das Kranzallee-Pflaster mit der Seitenstrasse der Heerstrasse umgehen/umfahren?)
  • Super
  • gut
  • Sehr gutes Profil
  • Super
  • anspruchsvoll aber gut
  • Ja ja die Hügel, bis auf Kolonnenfahrten, von der 3.Welle, ist die Strecke super.
  • Super abgesichert und viele Helfer an der Strecke!
  • Sehr Gut
  • Abwechselungsreich durch Willi und Lyckallee.
  • Gut
  • OK
  • Alles Super und anspruchsvoll
  • sehr gut
  • top
  • Alles gut, das Kopfstein kennen wir ja schon 🙂
  • Die Strecke war ok
  • Dito
  • sehr anspruchsvoll
  • Sehr Anspruchsvoll. Das Kopfsteinpflaster ist etwas störend da ich dort 2mal meine Trinkflasche verloren habe
  • Streckenposten waren gut postiert und motivierend, aber stellt doch bitte beim nächsten mal alle 5 KM ein Schild auf insbesondere immer 1 KM vor den Wendepunkten, ein Helfer 100 M vor der Wechselzone war für mein Gefühl zu spät
  • Ok
  • Wenn das Kopfsteinpflaster nicht wäre 😉 Als Berliner kennt man die Strecke bestens.
  • Meine Lieblingsstrecke 😊
  • Tolle Strecke, allerdings ist der Abschnitt auf der Lyckallee absolut grenzwertig.
  • Krasse Kopfsteinnummer vier Mal..
  • Super bis auf das Kopfsteinpflaster
  • Sehr Gut, ikonische Strecke
  • Top. Lag zusätzlich an den entspannten Startern. Auch wenn man bei Kopfsteinpflaster durchgeschüttelt wird.
  • Ansprechend
  • alles gut
  • Sehr gut 🙂
  • Interessant
  • Berliner Klassiker, auch top. Der Verpflegungspunkt ist gut gewählt. Flaschentausch hat immer gut geklappt.
  • Für Berlin ist es vermutlich die beste Radstrecke. Weniger Runden (1-2) auf einer längeren Strecke wären toll (mehr Abwechselung/weniger Monotonie), sind vermutlich aber schwer umzusetzen (eine Strecke in den Süden raus?).
  • muss das mit dem berg sein?  🙂 wiege ziemlich viel.
  • Gute Strecke, wenngleich das Kopfsteinpflaster sehr anstrengend ist
  • Reizend, wirklich toll und abwechslungsreich
  • Top
  • super
  • Sehr gut.
  • Super
  • Berlin-Klassiker
  • top
  • Toll, mir hat auf der Radstrecke die Verpflegung gefehlt (Essen), vielleicht hatte ich auf der rechten Seite aber auch einfach keine Riegel(Gels, nur auf der linken Seite?
  • Gut
  • ++, allerdings würde ich gerne parallel zur heerstr. fahren, obwohl es schwer ist dafür ne genehmigung zu bekommen
  • Die Radstrecke ist schön gewählt.
  • Die Klassikerstrecke in Berlin!
  • Leider nicht immer möglich nicht in den Windschatten zu kommen
  • Die Kehrtwenden sind etwas lästig, besser wäre ein Rundkurs ohne Wenden. Ansonsten o.k., auch die Anstiege auf der Havelchaussee
  • Sehr schön, Zuschauerfreundlich, gut gesichert mit genügend Helfern!
  • Besser geht es in der Gegend nicht!
  • sehr abwechslungsreich
  • anstrengend mit Bergen und Kopfsteinpflaster, aber super gute Helfer
  • Alles super
  • Meine lieblingsstecke
  • Wenig Wettkampfrichter, viele Windschattenfahrer, ansonsten sehr schön
  • Sehr schön!
  • Kopfsteinpflaster nervt.
  • Super
  • Gut abgesichert, das Kopfsteinpflaster ist doof, aber das geht wohl nicht anders
  • anstrengend ;oo)
  • Gute Abwechslung und Zuschauerfreundlich
  • suuuper radstrecke gute Wenden
  • Super, jedoch kürzer als angegeben.
  • sehr schön
  • Sehr angenehm, gute Anweisungen des Streckenpersonals
  • Alles gut.
  • Mega und immer wieder sehr anspruchsvoll 💪🏻
  • Das Kopfsteinpflaster ist nach wie vor schrecklich.
  • Top
  • Es ist meine Lieblingsradstrecke. Auch mit dem kurzen Stück auf dem Radweg, sie ist einfach schön und abwechslungsreich.
  • war gut
  • Top, viele Zuschauer
  • alles perfekt vorbereitet, schöne Strecke
  • lasst das Kopfsteinpflaster weg
  • schöne Strecke, bis auf DIE KOPFSTEINPASSAGE:-((( wäre viiiiel schöner parallel zur Heerstr. zu fahren ! Einziger KRITIK Punkt ;-(
  • Das geht besser, die Stallupöner Allee mit dem Kopfsteinpflaster in einer „Abfahrt“ ist eine Zumutung!! Mein Trinksystem hats zerhauen, obwohl ich die Strecke schon 1000 mal gefahren bin (alter Berliner). Ihr hattet früher die Paralellfahrbahn der Heerstr. als Streckenteil, was einfach besser passt!!
  • Gut und Ansprechend!!
  • Die Radstrecke ist super abwechslungsreich.
  • bis auf das Kopfsteinpflaster – gut
  • Abwechslungsreich und amateurgeeignet.
  • „ZUR Radstrecke (Besserwissermodus aus.) 😉
  • Knallharte Strecke. ein wahrer Kampf. Es hat aber alles gut geklappt.
  • Allerdings stand der Wind in diesem Jahr auch sehr schön. Am Berg Gegenwind und die Gerade mit Wind im Rücken war deutlich besser, als anders herum.“
  • Hier hätte ich sehr gerne einen Hinweis auf die Toilette, die ich in jeder Runde gesucht, aber nicht gefunden habe! 100 m + 50 m vorher ein Hinweisschild würde ungemein helfen!
  • Da ich im Westend wohne, meine Hausstrecke und somit wie gewohnt zu fahren.
  • 4 Runden sind nach 2 natürlich schon ein bisschen langweilig – ich denke, es gibt da aber keine Alternative
  • auch die war anspruchsvoll und hat ihren charm, vllt. wenn möglich auf eine Runde ändern wie beim Mitteltriathlon
  • eine der schönsten, die ich kenne, gute Absicherung
  • top
  • Alles ok
  • Gut.

 

 

Deine Meinung zur Laufstrecke

  • Der Boden ist zu uneben und die Wege sind zu schmal.
  • Sehr gut vor allem die Positionierung der Pflegestation
  • Etwas sandig. Aber die Mischung macht’s!
  • „2 Runden a 10 km wäre auch gut
  • Eher zu eng, insbesondere die Wendeschleife bei km 4
  • teilweise recht eng im gegenverkehr
  • Sehr gut
  • Ich liebe sie.
  • Manchmal etwas sandig, aber geht voll in Ordnung…
  • Warum nicht die volle Halbmarathonstrecke? Der eine km lässt sich doch noch irgendwo finden, oder?
  • Recht anspruchsvoll mit den Waldwegen, aber letztlich kurzweilig und gut.
  • Eine wirklich schöne Strecke durch den Wald. Hier fehlte das eine oder andere Dixie.
  • Schöne Strecke durch den Grunewald.
  • Top
  • Nur Asphalt wäre toll, so geht es aber auch
  • Schöne Strecke durch den Wald. Und die paar Wurzeln waren gut markiert.
  • ok
  • Prima
  • Top
  • Okay
  • Super
  • gut
  • Sehr angenehm, gute Luft, tolle Verpflegung gute Stimmung. Ich fänd es gut wenn bei der Fahrradverpflegung / Laufverpflegung bei km 2,5 auch nen DJ u Moderator steht um Stimmung zu machen
  • Toiletten auch bei km 2.5 wären toll.
  • So lassen
  • Laut gps leider nur 19km. Vielleicht kann man die kehre vielleicht weiter nach hinten ziehen um noch was dazu zu bekommen?!
  • Nicht die schnellste Strecke. Aber insgesamt gut und mit vier Runden recht kurzweilig.
  • Bisschen mehr Platz und weniger Wurzeln wäre nicht schlecht
  • Top! Jammern auf hohem Niveau: geht die vollständig im Wald?
  • gut, nur etwas staubig.
  • Alles O.K.
  • Ein Tick flacher wäre wünschenswert; geht aber wahrscheinlich nicht.
  • Top
  • Laufstrecke ist super. Das kurze Stück wo man hin und zurück läuft ist manchmal etwas eng und führt zu etwas Drängelei. (weiterer Kommentar siehe Verbesserungen)
  • perfekt
  • Persönlich: ich knicke leicht mit dem Fuß um, daher liebe ich eher Asphalt. Das ist aber ein spezielles Problem, ansonsten sehr schöne Strecke.
  • Die Waldwege etwas schwierig
  • Nix für Tempomacher, zum Teil sehr eng; für mich persönlich als eher langsame Genussläuferin eine tolle Strecke; auch 4x 5km finde ich für den Kopf in Ordnung; zum Glück ist der Endspurt nach Runde 4 zum Ziel nicht zu lang
  • Ok
  • Gut
  • 👍
  • sehr gut
  • Waldpassage leider sehr trocken; als schneller Läufer immer im Sand, aber dafür herausfordernd
  • Wirklich über Stock und Stein. Das ist aber der Wettkampf. 😉 Wenn man ca. bei Kilometer 3 wieder auf den Waldweg biegt und ein bisschen runter läuft, hätte ich mir eine Markierung oder ein Achtung-Schild gewünscht. Hier gab es fiese Stolperfallen.
  • Auch sehr schön.
  • Schön im Schatten und auf weichem Untergrund, 1A 🙂
  • Auch abeechslungsreich. Darauf kann man sich einstellen.
  • Macht einfach nur Spaß durch den Grunewald und man wird durch jeden Helfer angefeuert.
  • Ein bisschen zu viele Wurzeln
  • Alles gut so
  • Abwechslungsreich und schön
  • Die Laufstrecke ist gut und auch gut erkennbar.
  • Super
  • Alles schick!
  • gut
  • Zu viel Sand
  • top – ich mag lieber Asphalt/Laufbahn, aber man kann nich immer alles haben
  • Super
  • Langweilig 4 x 5 km
  • Gut
  • Der Stich ist zu eng
  • Im Stichkanal war die Wende zu eng.
  • Da ich am liebsten im Wald laufe, könnte ich auf das asphaltierte Stück verzichten, aber es es schön zu laufen.
  • Gut
  • Sehr gut, außer die Wurzeln
  • Nur Waldboden fände ich besser
  • Abwechslungsreich und gut
  • Gut
  • sehr gut
  • Schön, aber stimmungsarm.
  • Teilweise etwas eng, aber sonst völlig ok
  • Der Boden ist ziemlich schwierig (Schlaglöcher, Wurzeln, Sand…)
  • 👍
  • Toll
  • Waldstrecke ist gut, egal was für ein Wetter.
  • Bestens
  • Prima
  • auch gut
  • „Wäre noch schöner wenn
  • es nur Waldwege wären. Warum kein HM sondern 20 km ?“
  • Die Laufstrecke war bestens! Gern noch mehr Waldwege! Dankeschön dafür an die Planer und Organisatoren.
  • Gut
  • Bestens!
  • Prima.
  • Schöner Mix aus Asphalt und Waldwegen, recht staubig 8-).
  • Noch anstrengender
  • Anspruchsvoll durch die unterschiedlichen Bodenbeschaffenheiten
  • Sehr gut.
  • Auch toll! Wenn auch etwas sandig
  • Ganz mies. Sturzanfällig!
  • Gut
  • Super
  • sehr gut
  • alles gut
  • Waldwege bergen oft Gefahren zum Stolpern. Mir ist das nicht passiert, aber ich habe einen Läufer vor mir gesehen, der gefallen ist. Vielleicht sollte man die Strecke noch einmal vorher ablaufen.
  • Schöner Weg, manchmal etwas eng.
  • Schöne Strecke. Auch hier möchte ich mich nochmals ausdrücklich bei den vielen Helfern bedanken die allesamt eine tollen Job gemacht haben und immer sehr, sehr freundlich waren.
  • Grundsätzlich: Eine Triathlonlaufstrecke muss nicht perfekt sein. Auch hier nehme ich die Wurzeln und teilweise Sandwege gern für einen schattigen Lauf in Kauf.  Auch hier ist die Kapazitätsgrenze erreicht. Die ersten Frauen musste sich spätestens auf der vierten Runde echt schwer tun. Persönlich hatte ich einen kleinen Stau auf der Stichstrecke auf der dritten Runde und wenn ich nicht eh in der vierten Runde voll am A… gewesen wäre, wäre mir das Slalomlaufen echt auf den Geist gegangen (aber da wollte ich nur noch ankommen… Slalom war egal;)).
  • Die Kilometerschilder waren nicht korrekt. Immer ca nach 800m statt 1km. Der letzte war dann länger
  • Alles top
  • Auch super, im Grünen. Da gibt’s dann halt leider Wurzeln und Unebenheiten.
  • Schöne Laufstrecke; ich könnte auf die Pendelstrecke verzichten, weil man dreimal enge Kurven hat, die viel Tempo klauen.
  • Ich fand vor allem den ersten Teil von der Wechselzone bis Kilometer 1 sehr schwierig, weil der Sand so tief und weich war. Auch später waren die Wege beim Überholen sehr schmal. Da würde ich auf gerne komfortableren Wegen Laufen…
  • Ist ok, leider zuviel Waldboden.
  • Ok, für die Wurzeln könnt ihr ja nichts
  • Ich war nicht auf trail eingestellt aber war trotzdem super 😉
  • immer ausreichend Verpflegung – da kann man glatt zunehmen waehrend des Laufes 😉
  • Alles OK
  • Dixi s.o. – die waren doch schon mal an der Verpfelgungsstelle
  • Gut
  • 👍
  • Eben ein Waldlauf
  • anspruchsvoll, die Wende war sehr schwierig zu laufen, der Weg ist so eng, man kann schlecht überholen und dann die 180 Grad Wende waren sehr schwierig
  • Sehr staubig im Wald
  • sehr schön
  • Top
  • Zwei Verpflegungsstellen sind sehr gut, auf der Strecke an sich hatte ich keine Probleme mit zu engen Passagen oder ähnlichen.
  • War gut, jedoch die Waldwege waren sehr uneben. Erhöhte Verletzungsgefahr!
  • Ich laufe lieber einen großen Rundkurs, aber die Strecke war ok.
  • war ok, nicht zu anspruchsvoll, aber auch nicht zu leicht.
  • Ok
  • Gut
  • Etwas eckig aber gut.
  • Eine Herausforderung ( wegen der Wurzeln im Wald). Aber gut zu laufen.
  • Abwechslungsreich, wie Triathlon eben ist. Der Waldboden war herausfordernd, aber das haben wir ja vorher trainiert! Ich komme in 2020 wieder!
  • alles top
  • Perfekt!
  • Zuviel Cross. Stolperfallen, gerade wenn die Ausdauer und Konzentration nachlässt.
  • ziemlich crossig, ungewohnt als Stadtläufer, aber schön, für mich ist so viel Verpflegung auf den 5 km gar nicht notwendig (wäre evtl. anders bei 30°)
  • Gut
  • anspruchsvoll, aber machbar; gute Abwechslung zwischen Asphalt und Waldboden
  • durch den wald ist super!
  • Okay, aber dieses kleine „Nase“/Spitzkehre ist zu eng (die Wende und der gesamte Weg)!
  • Laufstrecke passt
  • sehr gut
  • schöne Strecke, durch den Waldboden auch etwas anspruchsvoll
  • Ich bin leider gestürzt. Hat leider auch keiner mitbekommen. Ich lag dann da am Straßenrand kurz nach dem Verpflegungspunkt. Keiner da, der helfen konnte. Bin ich halt aufgestanden und konnte zum Glück noch weiter ins Ziel. Waren ja auch nur noch 1 1/2 Km. Also alles gut. Knie/Bein/Sprunggelenk blutig und zerschrammt. Waren viele Wurzeln auf der Strecke….Aber ich hätte ja auch die Füße heben können. Ob ich das gemeldet habe? Quatsch mit Soße. Würde ich auch jetzt nicht machen. Wäre wohl etwas übertrieben, finde ich.
  • Echt gut gemacht. Und die Kopfsteinpflaster haben es auch interresant gemacht
  • Auf der Laufstrecke gab es nur zwei Toilettenhäuschen(?) Ein paar mehr würden sicherlich nicht schaden.
  • Naja, der Wendepunkt ist natürlich nicht so richtig schön und vor allem auch eng, aber anders gehts vermutlich nicht…
  • im Wald teilweise eng und steinig; gibt es da nicht besser geeignete Wege im Grundewald
  • top
  • Sehr schön abwechslungsreicher Untergrund. Auch hier super markiert, immer eindeutig wo es lang geht, Gefahrenstellen gut sichtbar gemacht
  • Ok
  • War ja ganz schön sandig dieses Jahr, aber dafür könnt ihr nichts. Bei Sonne wäre es schön schattig gewesen.
  • Gut.
  • Super
  • Sehr schön doch ich es könnte entweder noch mehr durch den Wald gehen
  • Sehr schön
  • besser als das Teilstück neben der Straße wäre eine gesamte Strecke nur auf dem Waldboden
  • schön gelegen
  • Die Strecke im Wald ist super! Schön schattig (war dieses Jahr nicht so das Problem) und leicht profiliert, daher durchaus etwas anspruchsvoll zu laufen. Der kleine Blinddarm, den man Richtung Havel kurz mal runter und wieder rauf läuft ist etwas nervig, zu eng zum überholen, dann auch wieder anstrengend, weil man erst abstoppen muss, um um die Wende zu kommen und danach den leichten Anstieg vor sich hat.  Aber dieser „Blinddarm“ scheint ja wohl nötig, denn die Laufstrecke kam mir auch etwas zu kurz vor. Könnten es vielleicht doch weniger als 20 km gewesen sein?
  • Sehr schöne Laufstrecke durch den Wald. Hat mir gut gefallen, auch wenn ich über eine Wurzel gestürzt bin. Hat meine Stimmung aber nicht getrübt und ich habe auch meinen Rhythmus nicht verloren.
  • Top
  • Schön im Wald und Zuschauer an der Straße. Sollte so bleiben.
  • Sehr gut
  • Ich liebe diese abwechslungsreichen Untergründe
  • ok
  • Wunderschön durch den Wald, echt mal was anderes!
  • 👍🏻
  • Abwechslungsreicher Untergrund
  • Top
  • Schön.
  • Besser auschildern vorher.
  • super
  • Sehr gut und zuschauerfreundlich.
  • Top
  • sehr gut
  • „etwas sandig und uneben, zuviele Steine,
  • aber dafür im Ausgliech grösstenteils schattig und auch asphaltierter „“Radweg““  dabei!“
  • Alles gut.
  • ok
  • sehr gut
  • Gut
  • ja ok
  • Schöne Strecke, teilweise etwas eng zum Überholen
  • Super
  • schön! 🙂
  • gut
  • Schön
  • War gut.
  • Mir persönlich für eine Mitteldistanz zu Wurzelig! Ich hätte mir etwas mehr Strasse oder breitere Waldwege gewünscht
  • Nicht toll, aber ok.
  • Vielleicht verlängern, dann nur noch 2 Runden laufen?
  • Gut
  • Absolut perfekt.
  • OK, schattige Waldstrecke ohne Höhepunkte – alternativ Schwanenwerder mit einbauen.
  • relativ enge Wegführung, eine breitere Strecke wäre gerade zum Überholen komforttabler
  • Passt.
  • prima
  • Okay
  • Schnell auf Asphalt und anstrengend im Wald. Nichts ändern, ist ein Halbcrosslauf.
  • mehr waldwege wären schöner, aber ich weiß nicht, ob das möglich ist…
  • Zwei 10 ner wären besser.
  • Einwandfrei. Zum Glück nicht so staubig wie in 2016. Die Schleife bei der Bändchenausgabe ist schön, und der separate Zieleinlauf sowieso
  • WUNDERSCHÖN
  • Nach meinem Geschmack dürfte es mehr Asphalt sein
  • Prima
  • Zu viele Steine auf den Wegen
  • Teilweise etwas uneben und wurzelig. Nicht so einfach wenn man schon ziemlich kaputt ist. War auch etwas länger als 5 km, oder?
  • „Die Abwechselung zwischen Asphaltweg an der Straße mit vielen Zuschauern und den Waldwegen ist gut.
  • 2 Dixi-WC’s auf der Laufstrecke für 800 Athleten? Definitiv zu wenig. Gerade auf der Mitteldistanz ist es schwierig ohne Toilettengang auszukommen. Und dann wird man mit anstehen bestraft oder disqualifiziert, wenn man den Busch aufsucht …. Bitte mehr!!! Danke schon heute!!!“
  • Waldweg teilweise sehr voll und eng, wo man sich den Weg teilt – schwierig zu überholen / Gefahr umzuknicken ( auf dem Weg von und zur Wechselzone/Verpflegungsstelle).
  • Habe es genossen durch den Grunewald zu laufen. Reine Laufstrecke auf Waldwegen wäre super ( Knieprobleme ).
  • Sehr gut
  • gut
  • Zu viel Waldweg, Sandwege, steinig und uneben für meinen Geschmack. 180° Wendepunkte mag ich auch nicht.
  • Manchmal etwas unübersichtlich. Untergrund teilweise zu sandig (ok, das war wohl der Sommer). An den Stellen, wo sich die Läufer entgegenliefen, wurde es zu eng bei Überholvorgängen. Solche Stellen (und 180 Grand-Wenden) bitte vermeiden bei der Planung.
  • Kann so bleiben
  • Sehr gut, bis auf ein paar Wurzeln
  • Verpflegungspunkte waren genau richtig
  • Mit schweren Beinen auf zunächst lockeren Sand war gewöhnungsbedürftig
  • Top
  • auch nett
  • Am Anfang habt ihr die Wurzeln gut gekennzeichnet und gesichert. Aber ich bin kurz danach doch über eine Wurzel gestolpert, die durch die besonderen Lichtverhältnisse schlecht zu sehen war. Den 5km Rundkurs finde ich gut zu laufen. Auch ist es gut, dass ein Teil der Strecke nicht asphaltiert ist.
  • sehr abwechslungsreich
  • Top!
  • Ist halt Straße+Waldweg, daher tlw. nicht ganz so schnell, mir gefällt es so
  • Perfekt
  • Klasse, Zuschauerfreundlich, schattig – was will man mehr?
  • Super!
  • Auch sehr anspruchsvoll. Die gesamte Waldstrecke war sehr schwierig zu laufen durch den tiefen Sand. Nach dem Sommer und der Trockenheit verständlich. Aber wäre natürlich auch toll gewesen, die Strecke einmal vorab zu bewässern, sodass der Sand nicht so tief steht. Der Asphalt ist ja auch sehr hügelig durch Wurzeln etc., wo man sehr aufpassen muss.
  • Gut gewählt bis auf die Wurzeln zu Beginn
  • an den Begegnungsstellen zu eng, wenn aus beiden Richtungen überholt wurde
  • ok, gerne noch weniger Asphalt-Teile
  • Ok
  • Super!
  • TOP
  • wurzeln aber guter Sandboden – passt
  • Ohne Beanstandung!
  • Selektiv, auf den ersten Runden, wenn man früh vom Rad steigt mega geil, am Ende wird das dann doch recht voll und man muss, gerade auf den letzten Kilometern viel rufen, der Stichweg ist ne nette Idee, aber da ist richtig voll gewesen.
  • ebenfalls sehr schön, an manchen Stellen mit „Gegenverkehr“ ein wenig schmal, mir war nicht ganz klar, ob ich vorm Zieleinlauf noch ein Bändchen benötige. Und: Waren das wirklich 20 Kilometer? Meine Uhr zeigte weniger an.
  • Perfekt- ich liebe sie
  • Das Beste an eurer Veranstaltung, da etwas Stimmung. Guter Support.
  • Gut, Abwechslungsreich
  • okay
  • schön, dass einige der schlimmsten Wurzeln entfernt wurden, gerade Richtung Wendepunkt.
  • gut
  • Sehr kurzweilig, wenn auch durch den Sand etwas anstrengender. Aber richtig klasse, da man permanent angefeuert wird.
  • Top. Abwechslungsreich.
  • passt
  • Okay. Gute Mischung zwischen Straße und Wald.
  • sehr schön im Wald, auf Waldwegen, toll.
  • war auch super zum Laufen
  • Zum Teil schon trailmäßig, nichts für Bestzeiten
  • Schöner Rundkurs
  • Ein Rundkurs ohne Pendelteilstück wäre schön
  • prima, dass man den Radfahrern „entgegen läuft“
  • Sehr gut,weil abwechslungsreich
  • Soweit ganz Ok, nur dieses schmale Hufeisen müsst ihr mal langsam verändern!
  • gut
  • Sehr schön
  • Sehr abwechslungsreich und schön. Vielleicht beim nächsten Mal einen zusätzlichen Becherbehälter ca. 200m nach der Verpfkegungsstelle aufstellen. Hier habe ich dann dich den ein oder anderen Becher im Wald liegen gesehen.
  • super
  • Bis auf den Asphalt-Teil sehr angenehm zu laufen
  • sehr gut
  • Ok
  • Gut.
  • Schöne Strecke, Stolperfallen gut kenntlich gemacht.
  • ebenfalls alle Gefahrenstellen gut markiert
  • Prima
  • Nur Wald wäre schöner, aber so habt ihr natürlich den gleichen Verpflegungspunkt wie beim Radfahren.
  • Gut. Schattig. Ziemlich sandig aber ok
  • Ich schätze, dass etwa die Hälfte der Laufstrecke nicht auf Asphalt verläuft. Dieser Teil ist für meinen Geschmack wenig geeignet. Das hat mich am Ende dieser ansonsten guten Veranstaltung negativ überrascht.
  • soweit O.K , unterwegs fehlt evtl ein Dixi Klo
  • Wurzelstrecke bei Start und Ziel nicht optimal
  • Ebenso Klasse!
  • Bis auf die 180 °-Wende im Wald ok
  • Super!
  • lang halt…. Ne, auch super, gerade auch die Markierung der Wurzeln. Vielleicht hier auch noch ein, zwei mehr Dixies oder weitere Dixies an den Verpflegungspunkt auf der Havelchaussee
  • Ok
  • Wunderbar
  • gut
  • Gut
  • 🙂
  • 👍
  • Streckenweise recht uneben und mit sehr weichen Sandteilen, ein festerer Untergrund hätte mir etwas besser gefallen. Ist aber okay, der viele Schatten kann bei wärmerem Wetter sehr hilfreich sein.
  • Der Boden teilweise sehr uneben und auch Gefahr des Umknickens ist gegeben.
  • ist super!!
  • perfekt
  • Gut
  • sehr gut und abwechslungsreich
  • „Ist i.O. (evtl. wäre eine Alternative zur Wendepunktstrecke sinnvoll, da hier ein Überholen im „“Gegenverkehr““ durch geringen Platz schwer fällt).
  • Kann sein, dass ich im „“Wettkapfstress““ mit Blindheit geschlagen war, aber ich habe keine Dixi-WCs auf der Laufstrecke gesehen – evtl. zwei Dixi-WCs in die zentrale Verpflegungsstelle stellen.“
  • Super
  • gut
  • Gut
  • ist okay
  • Stark, Trail,Teer,Sand, genau,meine Srecke.
  • Es fehlen Toiletten an der Laufstrecke! Zwei sind zu wenig, niemand will dort lange warten. Die Zahl der ingesamt vorhandenen Toiletten war ausreichend. Vielleicht kann man alle Toiletten zukünftig so platzieren das man auch beim Lauf mehr als 2 zur Verfügung hat.
  • Gut
  • Sehr schöne Waldstrecke.
  • Sehr holprig im Wald viele Wurzeln
  • OK
  • Sehr abwechslungsreich durch verschiedene Untergründe
  • sehr gut
  • für langsame Läufer schlecht; wer häufig überholt wurde, ist rechts sehr uneben gelaufen
  • Sehr gut
  • Fand ich schön
  • Dito
  • bisschen wie beim Crosslauf
  • Ich persönlich laufe lieber auf Asphalt dadurch war es für mich noch intensiver zu laufen
  • super
  • Ok
  • Gut
  • Die ist nicht ohne…
  • Klssse
  • Teilweise zu voll, keine Klos…
  • Für langsame Läufer an einigen Stellen schwierig, entweder man steht im Weg oder läuft im tieferen Sand. Ach hier stöhnen auf hohem Niveau.
  • Gut
  • Kann man eine Strecke mit weniger Wurzeln und Sandstrand-Laufgefühl finden?
  • In diesem Jahr etwas weicher Boden an einigen Stellen im Wald, aber was soll man bei dem Sommer erwarten.
  • Holbrich und sehr Sandig durch die Trockenheit
  • Gefällt ebenfalls. 2 Verpflegungspunkte pro Runde und 2 Orte mit vielen Zuschauern motivieren. Einzig der Wendepunkt bei diesem kleinen „Abstecher“ im Wald war sehr eng und schwer zu erkennen. Hier sind wohl auch einige Athleten gestürzt. Warum eigentlich kein ganzer HM? Wenn man schon so einen kleinen Umweg einbaut, müsste das doch möglich sein?
  • Es läuft sich nicht so schön auf der Strecke: eng, aufgesprengter Asphalt, tiefer Sand. Gibt aber auch hier vermutlich keine besseren Alternativen.
  • alles gut.
  • übersichtliche und abwechslungsreiche Strecke
  • In Ordnung, wenn es möglich ist vielleicht teils etwas breitere Pfade wählen, damit überholen möglich wird. Wenn man schon fertig und müde ist, stört dies etwas
  • Top
  • schwer
  • Sehr schön.
  • Super
  • Gut
  • top
  • Sehr schön
  • Gut
  • Die Laufstrecke finde ich gut, wenn auch manchmal eng. Bei heißem Wetter ist viel Schatten vorhanden.
  • Schön.
  • Sehr schön
  • ist o.k.
  • Ebenso sehr schön, s. Radstrecke
  • Bei dem Wetter: erstklassig!
  • gut
  • sehr anstrengend mit Bodenwellen auf dem Asphalt und schwierigen Waldwegen, aber auch hier Helfer super
  • Dieses Jahr gab es jemand mit lauter Musik…das war echt der Hammer. Vielleicht könnte man auch für die Zuschauer ein Stimmungsnest organisieren. Z.B. an der Stelle wo die Radstrecke die Laufstrecke kreuzt. Die Zuschauer hatten auch viel Spass…….
  • Gefiel mir
  • Sehr Eng und
  • Nett, weil sie im Wald war.
  • Wäre schön, wenn sie länger wäre, und man weniger Runden laufen müsste.
  • Super
  • Abwechslungsreich, ausreichend Verpflegungsstellen
  • schön
  • Zuschauerfreundlich
  • sher Zuschauerfreundlich wasr ein klasse Strecke
  • Super, jedoch kürzer als angegeben.
  • sehr schön
  • Es gab fast gar keine Toiletten. Ich habe gerade mal 2 Dixi Clos bei der 5 km Wende gesehen. Da musste ich auch noch unter Absperungen durch.
  • Schön im Schatten
  • Top.
  • Ich hasse die 4 Runden 😜
  • gut
  • Top
  • Sie ist schön schattig, leider sehr staubig. Aber der Schatten ist mir wichtiger.
  • war gut
  • Top, viele Zuschauer
  • man musste ganz schön aufpassen, aber machbar für Jedermensch
  • ok
  • schön, bei Hitze auch Schattig
  • Alles soweit o.k. (Man könnte einen kleinen Teil des Havelhöhenweges in diesem Teil des Grunewalds mit einbauen, um der tollen Landschaft zu genügen!?)
  • Schön Waldreich und schattig
  • Die Laufstrecke gefällt mir ebenfalls gut.
  • Etwas sehr sandig und mann könnte die Laufstrecke durchaus auf 21k erweitern um einne echte MD zu haben.
  • Als Vorletzter Läufer etwas einsam im Wald.
  • Zwei 10 ner wären besser.
  • Etwas verworren. Nicht in den Wald zu pinkeln ist gewöhnungsbedürftig aber der Gedanke ist lobenswert. Es waren zu wenig Dixis an der Strecke. Speziell nach dem Radfahren muss jeder mal. Und extra von der Laufstrecke zu verschwinden, um dann doch an ein WC zu kommen, war ganz schön lästig. Kaum einer wusste, wo die WCs nun tatsächlich stehen.
  • alles prima!
  • Gemischte Wald- und Straßenstrecke, was auf dem Asphalt gelegentlich zu Krämpfen führt, aber dort lässt sich natürlich auch schneller laufen.
  • gut
  • super
  • ja Waldwege und Asphalt, alles gut
  • sehr schön
  • top
  • Alles ok
  • Okay.

 

 

Wie beurteilst du die Verpflegung ?

  • Dupet
  • Sehr gut
  • sehr gut
  • Gut
  • Gut positioniert mit genügend Helfern und super mit dem Recycling dieses Jahr! Weiter so!
  • Nachhaltigkeits-Ansatz ist großartig
  • Super
  • üppig
  • Rad/Lauf: muss langgezogener sein & die Helfer teilweise zu unerfahren
  • Sehr gut
  • Nicht genutzt
  • Völlig ausreichend
  • Alles in Ordnung.
  • Ausreichend und gut organisiert
  • Sehr gut
  • Top
  • Sehr gut. Besser als beim Berlin  Marathon
  • Top
  • Gut
  • Grundsätzlich gut – Salzgebäck hätte ich gut gefunden
  • Super
  • Top, evtl. Das Müsli ans Frühstück anbieten
  • Gut
  • Sehr gut und alle Helfer sehr engagiert und mitfiebernd.
  • ausreichend
  • Alles da gewesen (wie lecker Cola werden kann nach dem ganzen ISO-Zeug )
  • Ich bringe stets meine eigene Verpflegung. Getränke waren in großer Menge vorhanden und die Idee bzgl. Mehrwegbechern war großartig.
  • So lassen
  • Ausreichend.  Für jeden was dabei.
  • Völlig in Ordnung.
  • Top
  • Reichlich und sehr gut!
  • sehr gut
  • Alles, was das Herz begehrt
  • orginal cocaCola fetzt
  • Klasse!
  • Sehr gut
  • Sowohl für Fahrrad und Lauf super.
  • lecker
  • Gut und ausreichend auf der Strecke, sehr abwechslungsreich und passend an meinen Bedarf im Ziel.
  • Top
  • top! Mit meiner Zeit von 6:15h für den Mitteltri war es schade, dass es in der Zielverpflegung keinen Kirschstreuselkuchen mehr gab. Aber das ist persönliche Präferenz – qualitativ und quantitativ war alles ausreichend
  • Gut
  • Vielseitig und gut gemacht
  • Sehr gut und lecker.
  • alles ok
  • sehr gut
  • Alles top! Ich als nicht-Bier-Trinkerin war froh endlich mal wieder nicht nur Wasser im Nachzielbereich zu haben.
  • Keine Beanstandung.
  • Tolle Verpflegung, die Zielverpflegung hat keine Wünsche offen gelassen, alles in ausreichender Anzahl vorhanden und eine große Vielfalt, top!
  • Gut, alles da, was man bräuchte.
  • Sehr gut! Auf der Laufstrecke für 5km sehr sehr gut und mehr als ausreichend.
  • Gut
  • Top
  • Mir hat nichts gefehlt ausser ein richtiges Bier im Ziel.
  • Die Verpflegung war ausreichend und auch das mit den Mehrwegbechern hat, glaube ich , gut geklappt
  • sehr gut
  • Einwandfrei
  • Habe eigene Verpflegung genutzt
  • sehr gut
  • Gut
  • top
  • Ok
  • Super, auch gut mit dem Mehrweg!
  • Gut
  • Super. Ich habe während des Wettkampfes nur getrunken. Aber Durst hatte ich nie gehabt. Und die Kuchen und Bier danach waren auch sehr angenehm.
  • sehr leckerer Kuchen, Top
  • Die war top!
  • Super und ganz großes Lob, dass es nun mit den Mehrwegbechern und regionalen Produkten weniger Müll gib und Teilnehmer disqualifiziert werden, wenn sie Müll in den Wald werfen.
  • Super
  • Sehr gut
  • Sehr gut. Vor allem der Wechsel auf Mehrwegbecher vorbildlich
  • Den Swimmingpool könnte man noch 20 Meter weiter nach hinten stellen. Sonst alles Super. Gerade die Becher haben die Verpflegung einfacher gemacht!
  • Sehr gut- v.a. Im Ziel
  • sehr gut
  • Gut.
  • Habe nichts vermisst, alles ok
  • Etwas mehr Abwechslung wäre schön (Obst, Riegel…)
  • Klasse
  • Sehr gut und vielfältig. Viele Helfer, sodass ich immer sofort etwas bekommen habe
  • Sehr gut
  • Schade, dass es kein Erdinger alkoholfrei gab….
  • Top
  • nicht’s auszusetzen – das mit dem Einsparen der Verpackung/Mehrfachbecher fand ich gut – in der Hoffnung , dass für die Helfer genug frisches Wasser zu spülen zur Verfügung steht…
  • Exzellent
  • Gern eine Verpflegung beim Laufen weniger, dafür einer beim Radfahren an einer Spitzwende mit Wasser wäre schön gewesen.
  • Gut
  • Sehr gut!
  • Prima, vor allem die Sache mit den Mehrfachbechern.
  • War ok. Abwurf gab es anders als angesagt auf der Radstrecke auch nach dem VP, hätte evtl. ein kleines Stück weiter hinten sein können, alles in allem jedoch top, es gab auch mehr als in der Wettkampfbesprechung angesagt, auf der Laufstrecke prima, so weit ich das beurteilen kann, allerdings vertrage ich nur Wasser und Cola und war begeistert, dass es dies (anders als lt. Besprechung) an beiden VP gab :-))). Weiter so :-)… wäre es wärmer gewesen und damit der salzverlust größer, hätte ich mir Salz/Salzgebäck an der Laufstrecke gewünscht.
  • Alles bestens
  • Mehr als genug. Top
  • Angemessen
  • Sehr gut.
  • Perfekt!
  • Gut
  • Gut
  • War ausreichend
  • sehr gut, auch die Idee Mehrwegbecher
  • sehr gut (Getränke auf der Radstrecke, gute Gels etc.), hätte ich gar keine eigene mitbringen müssen… –> könnte man vielleicht besser auf der Website herausstellen
  • War alles super, habe ich nicht gebraucht.
  • Der Kuchen im Ziel war absolut genial!
  • ausgesprochen leckeres Müsli und Kuchen!!!
  • Sehr gut, meiner Meinung nach blieb kein Wunsch offen.
  • Perfekt! (Zumindest fast;)) an der zweiten Wechselzone der Laufstrecke war für meinen persönlichen Geschmack zu viel Iso und zu wenig Wasser verfügbar.
  • Sehr gut!
  • Sehr gut; ausreichend, viel Auswahl, an den richtigen Stellen
  • Sehr gut. Schade dass der Mensch am Freitag an der Rezeption nix von der Müsliparty wußte. Hat mich auf Frage nach Essen zum Biker-Restaurant geschickt. Bisschen Obst in der Wechselzone hätte ich gut gefunden.
  • Hat mir gereicht; bei höheren Temperaturen wäre eine zweite Wasserstelle evt gut.
  • Top. Ein Vorschlag noch für das Aufstellen der Mülltonnen: Die Behälter standen zu dicht an der Ausgabe. Laufenderweise war man schnell an dem letzten Behälter vorbei.
  • Gut!
  • Gut so
  • Perfekt
  • Perfekt
  • super vielfaeltig und mehr als ausreichend
  • Top
  • ausreichend
  • Alles TOP
  • Habe Riegel auf der Radstrecke vermisst, gab es im Vorjahr oder Gel. Wenn man eher im hinteren Bereich ist, gab es z.B in der letzten Runde keine Gele mehr und ich war bei Weitem nicht die Letzte!!
  • Super, besonders der lecker Kuchen 🙂
  • auf der Strecke super, im Ziel etwas wenig
  • Sehr gut
  • passt
  • Ich kann aus den Bechern beim Laufen nicht trinken.
  • Sehr gutes Angebot an der Rad- und Laufstrecke
  • Super. Sehr gut gefallen mir die Mehrwegbecher. Da sollten sich andere Veranstaltungen ein Beispiel dran nehmen. Super Kuchen
  • Alles sehr gut!
  • top!
  • Hab auf dem Rad alles bekommen, was ich brauchte. Cola war dann am ersten Verpflegungspunkt der Laufstrecke alle. Helfer waren toll und ausreichend.
  • Ok
  • Die Verpflegung war top!
  • Es war alles ausreichend vorhanden, sehr gut.
  • Sehr gut
  • Klasse !
  • Klasse! Abwechslungsreich. Für jeden war was dabei!
  • alles top
  • Sehr gutes Angebot und nachhaltig 👍
  • Ok
  • gut
  • Gut
  • Habe ich nicht genutzt
  • habe nur die Zielverpflegung in Anspruch genommen, die war super
  • toll, einfach lecker
  • Gut
  • Verpflegung passt, gute Verteilung auf Lauf und Radstrecke, optimales Sortiment/ Auswahl,
  • sehr gut
  • gut, vor allem der Kuchen im Ziel war toll
  • Auf der Strecke habe ich davon nichts mitbekommen. Beim Jedermann wird nur beim Lauf was gereicht. Klar für die Radstrecke wäre das übertrieben. Im Zielbereich unschlagbar, einfach klasse. Haben uns echt die Zeit genommen und uns verwöhnen lassen. Trinken/Kuchen/Obst alllleeeesssss da.
  • Beim Rad war leider vor der letzte Runde kein ISO mehr verfügbar. Das fand ich schade!!!
  • Getränke sehr gut, aber essen könnte verbessert werden.
  • Sehr gut
  • Super
  • bestens
  • sehr gut
  • Obst und Kuchen waren super. Gerne hätte ich noch was salziges gehabt (Brot mit pikantem Aufstrich oder Salzstangen)
  • Ok
  • Sehr ausgewogen und vielfältig. Vielleicht könntet ihr noch Riegel auf der radstrecke mit anbieten.
  • Ausreichend. Hätte mir im Ziel etwas Salziges gewünscht.
  • Gut
  • Im Ziel super unterwegs brauche ich nichts
  • in Ordnung
  • Super! Ihr hattet alles, was gebraucht wird! Die Gel-Tütchen auf der Laufstrecke haben mich gerettet!
  • Da gibt es nichts zu bemängeln!
  • Super organisiert
  • Ich habe nichts vermisst.
  • Gut. Banane reicht mir.
  • Okay
  • Vollkommen ausreichend für die Triathleten
  • ok!
  • TipTop! Die verpackungsfreie Verpflegung und das Mehrwegkonzept sind eine SUPER-IDEE und waren bestens umgesetzt.
  • 👍🏻
  • Gut
  • Ok
  • Super!
  • OK.
  • gut
  • Topp!
  • Sehr gut. Ich persönlich mag ja auch gerne was herzhaftes nach dem Wettkampf. Das habe ich vermisst.
  • ausreichend
  • Ausreichend (Radstrecke) und bei Lauf gut „mittig“ bei Rundenhälfte+ Rundenanfang  positioniert!
  • Verpflegung war ok, da Cola und Schorle beim Laufen hinzukamen, mein Wunsch wäre noch etwas anderes zu essen um für Abwechslung zu sorgen, ob nun Orangenviertel oder besser Äpfelstücke.
  • ausreichend
  • sehr gut
  • auch prima
  • Alles da, was das Herz begehrte.
  • Völlig genügend (in der Zielzone sehr gut)
  • Sehr gut. Kuchen lecker, Bier lecker, Cola lecker.
  • gut
  • Ok
  • Sehr gut! Toll, dass es selbstgebackene Kuchen gab!
  • TOP
  • Gut
  • Gut und ausreichend!
  • Gut
  • Die After-Race-Verpflegung ist die beste von allen Wettkämpfen, die ich kenne!
  • Top, alles super, besonders eure Initiative gegen Müll ist aus meiner Sicht voll aufgegangen und hat auch während des Wettkampfs überhaupt nicht gestört.
  • Top Verpflegung und super nachhaltiges Konzept
  • Gute Verpflegung nach dem Rennen.
  • perfekt!
  • War alles da
  • Es gab Cola lecker. Mir fehlt RedBull. Das Zeug hat mich beim Tri-Island über den ganzen Tag gebracht.
  • sehr gut
  • Gut
  • Fast nicht genutzt, sa aber alles okee aus
  • Super Helfer und Verpflegung auf der Strecke. Da ich eine Panne hatte habe ich am Ende leider keinen Kuchen mehr erhalten. Schade bei Allgäu gibt es Verpflegung komplett bis zum Schluss
  • Alles da, was man braucht
  • Welche Verpflegung?
  • in Ordnumg
  • Sehr liebevoll, wiederum gutgelaunte Helfer
  • „Kleine Salzbrezeln wäre noch eine Anregung für die Laufstrecke! Hat mich beim Berlin XL Triathlon gerettet (Salz!!!) standen dort in Schüsseln zur Verfügung …
  • Nach dem Wettkampf vielleicht auch neben dem vielen leckeren Kuchen und Keksen auch eine herzhafte „“Stulle““ wäre schön. Von süßen Gels und Iso-Getränken hatte man während des Wettkampfes schon sehr viel …“
  • Gut, Wasser auch am Ende der Verpflegungsstelle nochmal/
  • War genau dort wo man es brauchte.
  • Sehr gut
  • außer Wasser und Cola nichts in Anspruch genommen
  • War gut. Insb. Auch die im Ziel.
  • Super.
  • „Wasser unterwegs war wichtig.
  • Auf den Kuchen und die Kekse hinterher freue ich mich schon Tage vorher.“
  • Klasse
  • völlig ausreichend, gut organisiert
  • Prima
  • Top
  • gegen ende wurde es alles etwas eng mit der versorgung sonst aber gut gelöst
  • Auf der kurzen Strecke ist Wasser völlig in Ordnung. Die Zielverpflegung ist perfekt! Euer Umweltkonzept finde ich super!
  • Bitte bis zum letzten Teilnehmer zumindest Iso oder Wasser bereitstellen. Ich weiß, dass macht Arbeit, aber sie werden es dankbar entgegen nehmen. Notfalls einen kleinen Karton mit vier Bechern hinstellen.
  • Verpflegung im Zielbereich fand ich sehr gut, Rest habe ich nicht in Anspruch genommen, war aber aus meiner Sicht ausreichend
  • Lecker und gut. Vielleicht ein bisschen mehr Kuchen, der war zu lecker ;o)
  • Alles mehr als ausreichend! Im Ziel kann ich doch bei speziellen Wünschen schnell an meinen Wechselplatz gehen und mir da was holen…
  • Iso auf der Radstrecke wäre toll gewesen. Ansonsten: Super!
  • Grundsätzlich gut. Ich gehörte zu den „schlechteren“ Kandidaten. Vor meiner letzten Radrunde gab es kein Iso mehr, was schlecht war (da war die Radstrecke noch lange offen). Aber zum Glück noch Wasser. Beim Laufen gab es immer ausreichend Trinken/Essen, das war super. Eine Sache empfinde ich als schwierig und kenne ich von anderen Veranstaltung auch anders. Es gibt einen Zielschluss, offiziell 15 Uhr. Selbst wenn es 14.30 Uhr ist, muss zu diesem Zeitpunkt noch alles offen sein. Die Verpflegungsstelle auf dem Asphaltweg war um 14.30 Uhr schon lange eingestellt, keine Tische mehr, keine Wegwerfeimer mehr, nur noch Wasser. Das kann eigentlich nicht sein, mental für den Sportler schwierig. Es sollte noch alles besetzt sein, als würde man auf uns warten. Und das mind. bis Zielschluss, danach kann gerne eingepackt werden. Im Zielbereich gab es dann „nur“ noch Obst. Kuchen, Kekse, Brötchen o.ä. wären toll gewesen, auch für die letzten Sportler. Gerade die brauchen dann etwas zu Essen. Das war nicht gut. Man kann ja 2-3 Stücke für die letzten zurückhalten. Ihr wisst ja immer, wie viele noch unterwegs sind.
  • Vollkommen ausreichend
  • alles dabei
  • gut
  • Prima, ergänzend wäre ein alkoholfreies Weizenbier nett
  • Super
  • passt … wasser beim radeln reicht mir
  • absolut ausreichend
  • Mehr Getränkeauswahl (Iso, Cola)
  • Gut, nur die Mehrwegbecher fande ich problematisch, Umweltschutz ist schon richtig, aber für das Rennerlebnis ist doch recht viel Cola im Auge gelandet, weil man den Becher halt nicht knicken kann… 🙁
  • Ausreichend
  • Ausreichend
  • s.o.
  • ISO auf der Radstrecke sonst top
  • angemessen und top organisiert, motivierte Helferteams
  • für mich gut und ausreichend.
  • Sehr gut!
  • Super!
  • Ich habe nichts gebraucht, aber wenn wäre ausreichend da.
  • Die Verpflegung war gut und ausreichend.
  • Gut
  • Gel oder Riegel auf der Radstrecke wäre schön, ansonsten gut.
  • okay
  • ich fand die verpackungsfreie Verpflegung sehr gelungen. Hat zum Mitmachen ermuntert
  • gut
  • Perfekt, obwohl ich schwerpunktmässig Eigenverpflegung betreibe. Aber es ist alles da, was gebraucht wird. Einen ganz kleiner Tip: Sollte es mal sehr warm werden ( wie 2016 ) – war ja nicht in 2018 – dann eventuell etwas Salz anbieten. Ich habe einem Läufer auf der Strecke mit einer Salzkapsel ausgeholfen, da dieser von Krämpfen geplagt war ( keine Ahnung, ob ihm das geholfen hat ). Ich habe Salz immer dabei, da ich weiß, wann ich es benötige…
  • Top.
  • sehr zufrieden
  • alles super
  • Strecke: sehr gut, abwechslungsreich, genug – Ziel
  • OK
  • Alle verlorenen Kalorien waren kurz nach dem Finish wieder drin. Extrem leckerer Kuchen!
  • in Ordnung.
  • sehr reichhaltig und lecker
  • Ok
  • ISO oder ähnliches wäre nett
  • Mir hat die Auswahl letztes Jahr besser gefallen
  • sehr nette Helfer
  • Sehr gut
  • 👍
  • sehr gut
  • Verpflegung hat nicht ganz gereicht für die letzten im Ziel, ansonsten super.
  • Gut
  • Es hätte noch was Herzhaftes dabei sein können, zB Schmalzstulle mit saurer Gurke
  • Sehr gut, der Kuchen war der Hammer.
  • bestens
  • Tolles Angebot , habe aber nur das Wasser gebraucht!
  • gut
  • Gut
  • Gut.
  • Sehr gut.
  • Absolut toll finde ich das neue Konzept mit der abfallfreien Verpflegung, Daumen hoch!
  • Prima
  • Kohlensäurehaltige find ich nervig. Bei Cola geht’s wohl nicht anders, aber Apfelschorle köntte man aus Saft und Leitungswasser gut selber mischen.
  • Ausreichend. Im Ziel das alkfreie Bier sehr lecker
  • War gut.
  • Was gut und ausreichend vorhanden
  • Ausgabe etwas weiter auseinanderziehen, wird eng, das hält auf
  • Finde Eure Initiative absolut Klasse! Das Mehrweg funktioniert habt Ihr bewiesen! 👍🏼
  • Die Verpflegung mit Wasser war sehr gut, den Rest habe ich nicht probiert.
  • Spitze! Besonders das System ohne Einwegbecher und co fand ich total gut!!!!
  • Super – sehr gut, die Cola hat mich über die Laufstrecke gerettet! Alles gut. Im Ziel wäre ich immer dankbar eher für was deftiges. Ich habe mir erst mal ne Bratwurst gekauft. Aber das ist vielleicht nur mein persönlicher Geschmack.
  • Entfällt
  • Total blöd, dass es nicht erlaubt war, die Getränke/ Flaschen aus der zielzone heraus zu nehmen
  • gut
  • Sehr lecker, Kuchen und Kekse
  • ich würde mich über eine deftige Alternative zu Kuchen und Keksen (z.B. Stullen) freuen
  • 👍
  • Super – ich hatte zwar auf „Selbstverpflegung“ geplant, das wäre aber kaum nötig gewesen. Verpflegungsstationen waren richtig getaktet und es war auch alles da was das Herz begehrt
  • Energiedrinks und Riegel fehlten!
  • Leider fehlen die Gels auf der Radstrecke
  • sehr gut
  • Gut
  • alles Bestens
  • „Die Verpflegung war i.O.
  • Im Wettkampf (Lauf) finde ich Pappbecher praktischer in der Handhabung zum Trinken.“
  • Gut
  • Für die Teilnehmer sehr gut, aber für die Zuschauer eher schlecht
  • Für die Distanz völlig ausreichend
  • Ok
  • ist sehr gut
  • Beurteilen: Sau lecker, die Kekse,  da war mein Ding, auch Melone,Banane, Ss war alles da,
  • Ganz großes Lob für die Mehrwegbecher! Diese waren nicht nur besser für die Umwelt, sonder auch viel besser vom Handling (Übergabe, trinken, Rückgabe).
  • Optimal
  • Ausreichend und gut.
  • Vielleicht nicht nur Waser reichen sondern noch Tee ist isogtränke
  • gut
  • Sehr gut
  • sehr gut
  • OK
  • Auf dem Rad etwas zu wenig. Auch wäre eine Müllstation mehr toll.
  • Toll. Viel Auswahl. Nette Leute
  • gut
  • Leider war das Wasser sehr kalt was bei mir zu Problemen mit dem Magen geführt hat
  • lecker und sinngemäß
  • Ok
  • Mit den Mehrwegbechern ist eine top Idee und dringend zur Nachahmung empfohlen. Das Trinken jedoch ist umständlich und muss geübt werden.
  • „Ich hätte gern beim die Möglichkeit gehabt, meine eigene Verpflegung (Flasche) hinzustellen.
  • Sehr gut, die Lösung mit den Pfandbechern! „
  • Alles super gewesen! Die Trinkbecher waren eine tolle Idee für die Umwelt, jedoch ließ sich schlecht daraus trinken, ohne anzuhalten. Aber bitte weiter so!!!
  • Klasse
  • Es war alles da was man braucht.
  • Sehr gut
  • sehr gut, viel Obst und toller Kuchen
  • Super – wie auch schon 2016!
  • Sehr gut
  • Hat mir sehr gut gefallen, auch eure Initiative mit den Mehrwegbechern. Aus Athletensicht hat das prima funktioniert. Sehr begrüßenswert!
  • Ist gut.
  • alles gut.
  • gut Organisation
  • Nu Lob
  • Top
  • es fehlt nur das Bier
  • O.k.
  • Super, so wahnsinnig nette Helfer und Stimmung
  • Gut
  • top
  • siehe oben, auf der Radstrecke haben mir Gels oder Riegel gefehlt, habe nur einen Keks gegessen und Bananen gesehen…
  • Gut
  • ++
  • Super
  • Die Verpflegung ist ausreichend auf der Strecke und das Finisher-Buffet war top!
  • Für meinen Geschmack könnte es während und auch nach dem Wettkampf mehr Handfestes geben (also mehr Kekse an der Station, die waren bald alle) und hinterher etwas Salziges. Der Kuchen war etwas trocken.
  • Sehr gut
  • sehr gut
  • Perfekt, alles was man braucht, sogar für die letzten auf der Strecke gibt es noch was.
  • Es war alles da, was der Körper im Ziel braucht!
  • abwechslungsreich, gut
  • Top
  • Gut
  • sehr gut, Kuchen im Ziel etwas knapp, aber ich war auch erst bei 6.30 h im Ziel…
  • Alles super und immer tolle Helfer
  • Hab meine eigene. Das Wasser war gut 😜. Die zielverpflegung war top.
  • knorke
  • Die war gut.
  • Sehr gut.
  • Ausreichend
  • gut, hat nix gefehlt
  • ausreichend und gut inkl Mozivation
  • Lecker, zu wenig Apfel- und Kirschkuchen
  • Alles gut ausreichend
  • Sehr gut.
  • sehr gut
  • Lecker
  • Bestes
  • Sehr gut.
  • gut: der Kuchen im Ziel war mega lecker!! Allerdings fände ich auch etwas Herzhaftes (belegte Brote) nicht schlecht.
  • Riegel für die Laufstrecke bei der Mitteldistanz wären toll
  • Ich habe nur Wasser getrunken, habe es noch mal nicht gemacht, früher mit Eurer Marke zu üben. Die Idee von mehrweg Becher unterstütze ich auch wenn ich es gewöhnungbedürftig finde.
  • war gut und reichlich
  • Ich finde es super, dass die Mehrwegbecher verwendet wurden. Ansonsten ist auch vielfältige Nahrungsauswahl positiv aufgefallen.
  • völlig ausreichend
  • gut
  • …. alles da was man braucht
  • Ausreichend
  • Sehr gut
  • Die Verpflegung ist grandios.
  • sehr gut
  • Keine Arme, keine Kekse.
  • Gut
  • Wasser, Iso, Cola, alles da. Die PowerBarGels sind mir persönlich zu süß und Klebrig, aber es geht.
  • alles prima!
  • Wegen der Länge des Wettkampfs bin ich sehr vorsichtig und nutze deshalb ausschließlich meine eigene Verpflegung (bis auf Wasser).
  • Super, dass nun Mehrweg verwendet wird
  • Sehr gut
  • war alles ausreichend da auch das mit dem Umweltschutz und recyling war spitze
  • so wie ich es brauche, richtige Abstände
  • top
  • Alles ok
  • Ausreichend.

 

 

Hast du freundliche und hilfsbereite Helfer gesehen ?

  • Nut
  • Alle!!!
  • Nur!
  • Viele
  • Ja ausschließlich
  • „(War am Sonntag auch Volunteer-Alles sehr freundlich)“
  • Reichlich!
  • überall
  • Viele
  • JA, alle!
  • Ja, es war ein tolles Helfer-Team „am Start“!!!
  • Ja
  • Immer und nur.
  • Tolle Helfer!
  • Immer!
  • Ausschließlich! Sie waren alle sehr freundlich und mit viel Spaß dabei! Und auch motivierend!
  • Super Helfer
  • Auf jeden Fall
  • Ausschliesslich
  • Nur und überall 🙂
  • Top
  • Sicher….
  • Nur ohne Ausnahme
  • Sehr viele
  • Super
  • Nur freundliche und hilfsbereite Helfer.
  • ja, alle sehr nett
  • Nur nette freundliche u hilfsbereite u motivierende Helfer gesehen!!! jedem den ich gesehen habe habe ich in der letzten Radrunde meinen Dank zugerufen
  • überall
  • Überall
  • Ja ausschließlich.
  • Durchaus.
  • Nur. Unglaublich freundlich. Outstanding. Riesen Dankeschön
  • Ausschließlich und überall!
  • es war alle motiviert, trotz der langer Veranstaltungsdauer
  • Nur! Danke dafür!
  • nur, echt toll
  • Ja
  • Ja!
  • Ja
  • Unmengen und überall. Klasse Helfer: hilfsbereit, teils aufmunternd.
  • ja
  • Dauernd!
  • Überall
  • Waren sie doch alle. Danke an diese
  • ohja, die ganze Zeit! Ihr seid eine tolle Veranstaltung und es ist schön zu sehen, wie das Engagement der Helfer sich von jung bis alt und von der Anmeldung bis zur Zielverpflegung streckt!
  • Super Support
  • Ja, die waren alle top!
  • Immer
  • immer!!!
  • nur solche
  • Nur! Ihr habt wunderbare Helfer am Start, die Eure Veranstalter noch toller machen.
  • Ja. Sogar sehr viele. Nur beim Einlass in die Teilnehmerzone hätte derjenige etwas freundlicher sein können.
  • Ja, eigentlich überall.
  • Ja, überall. Top Unterstützung
  • Ja, absolut! Immer ein netter und motivierender Spruch und Anfeuerung.
  • Immer
  • Ja top
  • Ja, fast alle.
  • Ja super vielen Dank an alle Helfer.
  • Es waren nur freundliche und hilfsbereite Helfer unterwegs. Einer hat mich auch beim Laufen immer wieder animiert!
  • Ja
  • Zahlreiche und sehr motivierte, das war fantastisch!
  • Jede Menge – großes Lob!
  • unzählige. Das war toll
  • Ja
  • ÜBERALL !!!
  • Überall
  • Ja
  • Ausschließlich! Alle super nett!
  • Ja
  • Ausschließlich
  • Ja. Vielen Dank an die Helfer und Organisatoren.
  • nur, immer
  • Eine Menge. Alle die ich ansprach waren sehr zugewandt!
  • Ja
  • Jede Menge. Richtig klasse.
  • Nur!!!!
  • Jede Menge
  • Ja viele. Grossartig 🙂
  • Ja
  • nette Menschen, sehr freundlich
  • Nur!
  • Nur!
  • Das Helferteam war sehr freundlich und hilfsbereit, Danke!!!
  • Sehr viele, Riesenkompliment, super nette Leute habt ihr👍👍👍
  • Ja
  • Immer
  • Ja nur!
  • Ja
  • natürlich, dafür noch mal meinen Dank
  • Super!!!
  • Absolut klasse!
  • ja 😉
  • Super Helfer
  • Nur! Alle waren sehr freundlich, hilfsbereit und motivierend. Vielen Dank an alle Helfer und für euren Beifall und motivierenden Worte!
  • Ja, sehr gut Kromprinzessinnen Ecke Havelseechaussee an Bushaltestelle
  • Überall!
  • Ja, durchweg – vielen Dank, auch an die Sambatruppe! In der sehr scharfen Rechtskurve am Anfang der Radrunde könnten sie vielleicht etwas entusiastischer auf die Schärfe der Kurve hinweisen.
  • Oh ja…überall…vielen Dank 🙂
  • Ja, nur
  • Nur
  • Ja alle waren zu 100% freundlich und motivierend
  • Absolut Weltklasse.
  • 1+
  • Ja
  • Nur
  • Und ob, toll, dass so viele Helfer dabei waren, sehr motivierend
  • überall 🙂 unerreicht sind die selbstbackenden Damen mit Ihrem Apfelkuchen im Ziel
  • ja, sehr nett alle, das hat mir bei euch am besten gefallen, da ich auf anderen Events in der Gegend extrem unfreundliche und schlecht gelaunte Leute erlebt habe und wild rumbrüllende Kampfrichter etc. 😀
  • JA! Ihr seid ein tolles Team.
  • Nur!
  • Überall!
  • Wie schon gesagt, selten eine Veranstaltung besucht auf der alle Helfer so freundlich, immer hilfsbereit und engagiert waren.
  • Ja! Alle! Ihr wart Klasse!
  • Ja, alle sehr freundlich!
  • Mindestens 1000!! Danke!!
  • Ganz viele. Vielen Dank dafür. Super. Das hat sehr motiviert.
  • Sehr!! Herzlichen Dank an Alle, die geholfen haben!
  • Jepp.
  • Ja
  • Sehr gut so
  • Ja absolut
  • Ja absolut
  • jede Menge – Danke!
  • Ja, fast schon familiär
  • ausschließlich – vielen Dank, das macht es so sympathisch
  • Lieben Dank an alle -das ist nicht selbstverständlich…
  • 👍👍👍👍👍👍👍👍 alle total nett und super engagiert. Vielen vielen Dank dafür
  • nur freundliche und hilfsbereite Helfer, danke
  • unheimlich viele und keine anderen, die Helfer haben einen super Job gemacht!
  • Sehr gut
  • nur……sehr sehr sehr sehr toll!!!!!!!!!
  • Ja!!!
  • Yes!!!!!
  • Andersherum: ich habe keine Helfer gesehen, die unfreundlich waren!
  • Ja.
  • nur !!!
  • Sehr gut!
  • Alle sehr nett und hilfsbereit, leider habe ich aber 2x eine falsche Info bekommen (als ich fragte wo die nächste Toilette ist, hieß es in der Wechselzone, was nicht stimmte)
  • leider keine Sanitäter auf der Laufstrecke in unmittelbarer Nähe, die man mal eben kurz anhalten konnte. Erst in der letzten Runde Stand der Rettungswagen an der Straße. Da wars dann auch egal.
  • Ja, viele
  • Alle Leute auf der Strecke und im Ziel waren außerordentlich freundlich und hilfsbereit. Als etwas langsamere Teilnehmer habe ich ihre Unterstutzung sehr geschätzt. Ein grosses Lob an die Helfer und Organisatoren!
  • Die Helfer waren alle super motiviert, danke dafür.
  • Ja viele
  • Ja !!!! Alle super nett. Riesen Kompliment und tausend dank an alle Helfer.
  • Allen Helfern an dieser Stelle herzlichen Dank! Ihr ward alle super und habt echt Stimmung gemacht!
  • alles top
  • Ja überall 🎉
  • Ja, sehr viele.
  • ja, überall
  • Ja
  • Oh ja sehr viel sogar, einen großen Dank an diese
  • Mehr als genug
  • Überall! Die haben sehr zur Mega-Stimmung beigetragen
  • jaa, Überall!!
  • Super!
  • Ja alle waren sehr engagiert und freundlich
  • jede Menge
  • überall an wichtigen Stellen
  • Ohne Punkt und Komma: Egal an welchem Ort ein Helfer war, wir wurden angefeuert und die Unterstützung war unbeschreiblich. Leider haben wir Teilnehmer auch mitbekommen, wie die fleißigen Helfer von anderen NICHTTEILNEHMERN zum Teil heftig beschimpft wurden. Ging immer um das Thema: Straßenabsperrung……….
  • ALLE
  • Ja, vielen dank nochmal an alle
  • Ja. Vielen Dank dafür !!!
  • Alle Helfer waren sehr freundlich
  • nur, alle haben einen klasse Job gemacht
  • Alle waren sehr freundlich und hilfsbereit
  • Jede Menge! Alle gut gelaunt und den Wettkämpfern zugewandt
  • Ja, viele
  • Ausschließlich!!
  • Viele.
  • Ja
  • Ja überall
  • Auf jeden Fall
  • Auf jeden Fall
  • ja, jede Menge
  • alle Betreuer waren freundlich und hilfsbereit! Danke!
  • Ja, überall an den Strecken standen super freundliche Helfer! Größten Dank an Eure hochmotivierten Helfer!
  • Aber klar! Die haben einen hervorragenden Job gemacht!!! Danke dafür!!!
  • Alle waren super freundlich
  • Alle freundlich und hilfsbereit!
  • Vielen Dank an alle Helfer!
  • Ja
  • Oh ja…Vielen lieben Dank fürs anfeuern, nette Worte und und und
  • extrem gut
  • Ausschließlich! Es waren alle mir begegneten Helfer ausnahmslos freundlich, engagiert und sehr motiviert! Ein DICKES DANKE an die Helfer!
  • 👍🏻
  • Ja.
  • Ja nur! Perfekt
  • Überall
  • Ja
  • super, freundlich hilfsbereit und dauerklatscher echt spitze
  • Riesigen Dank an die Helfer, super freundlich, super hilfsbereit, super motivierend.
  • Alle waren sehr freundlich und hilfsbereit.
  • ja Viele 😉
  • Überall!Mit hohem Redebedarf: Du schaffst es, mach weiter, zieh durch….!
  • Ich habe nur freundliche und hilfsbereite Helfer gesehen, wo auch immer ihr die gefunden habt, haltet sie euch warm.
  • jap
  • jede Menge
  • Ja
  • überall
  • Ich habe nur freundliche und motivierende Helfer gesehen. Hilfe habe ich zum Glück nicht in Anspruch nehmen müssen.
  • Sehr!
  • überall, wo habt Ihr die alle aufgetrieben? Selten habe ich so viele freundlihce Helfer/innen an der Strecke erlebt, die auch fleissig anfeuern!
  • ja
  • Ja ausreichend
  • Ausschliesslich!
  • Ja sehr freundlich und kompetent
  • Ausnahmslos
  • Nahezu 100 %!
  • Alle waren super freundlich und hilfsbereit – großes Lob und Dankeschön
  • Alle waren tataol freundlich!!
  • Absolut! Höchste Punktzahl und dein dickes DANKE!!!  Bleibt bitte familiär und engagiert.
  • Ein großes Kompliment an alle Helfer
  • Überall.
  • überall
  • ja
  • Nur… ausschließlich, hattet ihr noch andere?
  • ja, sie haben mich – als einen der Langsamten – auch toll angefeuert
  • Nur
  • Ja, durchweg. Respekt, Dank und Lob an diese selbstlosen Menschen!!!
  • NUR
  • ausnahmslos!!! Die Helfer sind der Hammer und feuern super an
  • Ja; allerdings wusste nicht jedes gelbe T-Shirt gut Bescheid
  • alle spitzenmäßig
  • Absolut ausnahmslos!!!! Es war wirklich eine Freude, Euch zu erleben. Danke Danke Danke dafür!!!!!!!!!
  • ALLE  Helfer waren einfach toll !!!!
  • Ja, viele Helfer waren freundlich und hilfsbereit.
  • Nur, jeder der da war war mit ganzen Herzen bei der Sache. Danke an alle Helfer.
  • nur sehr freundliche und sehr hilfsbereite helfende Hände
  • überall ! Die Kids waren super :))
  • Die Helfer/innen waren super. Am Ende gefühlt etwas Müde, aber das war ich auch 😉
  • Nur solche.
  • Ja, viele.Am Getränkeposten Havelchaussee wurde ich persönlich angesprochen. Das hat mich motiviert.
  • Ja alle sehr freundlich
  • ja, was alles klasse,
  • Aber ja, reichlich
  • Alle:-)
  • jede menge! alle super drauf!
  • Auf jeden Fall! Alle haben sich um die Athleten gekümmert, zugejubelt und motiviert!
  • NUUURRR oben beschriebene!!!!!
  • Aller Orten! Die waren alle sogar noch gut gelaunt, als ich auf der Rad- und auf der Laufstrecke war…
  • Ja, sehr viele, auch wenn ich Sie diesmal nicht gebraucht habe
  • Ja, nur! Angefeuert haben sie einen kräftig und waren super freundlich und hilfsbereit!
  • Und wie! Das eigentliche Highlight – wirklich super! Vielen Dank!!!
  • Jawohl!
  • Alle Helfer waren super klasse!!! Ganz ganz großen Dank! Wir haben uns auf der letzten Runde auch bei jedem bedankt. Echt toll!
  • Ja klar
  • Absolut
  • definitiv, auch die Kampfrichter waren freundlich
  • nur
  • sehr viele
  • Ja, ganz viele nette Helfer, danke!
  • Ja, sehr viele!
  • ja , selbst vor dem Start und danach – man erkennt den Unterschied zu einer Agenturveranstaltung deutlich
  • wirklich alle waren toll und das anfeuern mit dem Vornamen (auf den Startnummern) – absolute weltspitze !! DANKE
  • Aufmerksam und kompetent – super!
  • Nur
  • Ausschließlich
  • Ausschließlich
  • Jede menge,waren alle sehr motivierend…
  • Nur
  • Auschließlich
  • Absolut! Tolles Team, nette Stimmung, professionell organisiert, viele aufmunternde Worte
  • Immer und überall!
  • Ausschließlich!
  • Ja überall. Ich war sogar zum Anfeuern am Sinntag da und auch da waren viele liebe und freundliche Helfer. Lieben Dank an alle!
  • Ja, nur!
  • Ja. Allerdings haben Zuschauer andere Erfahrungen gemacht. Schlecht informierte und lustlose Helfer, die keine Informationen zur Strecke geben konnten.
  • Ja, sehr viele
  • ganz viele, super
  • nur!
  • Alle waren sehr freundlich und hilfsbereit
  • Habe nur freundliche und hilfsbereite Helfer gesehen!
  • Alle Helferinnen und Helfer waren sensationell, ganz herzlichen Dank an wirklich alle. Das ist mit Worten nicht zu beschreiben, treibt mich aber immer wieder an, diesen Sport zu betreiben.
  • Ja, danke die Helfer waren super!!
  • überall! Ich habe so viel gelacht
  • ja, alle super freundlich und engagiert
  • überall
  • ja, jede Menge
  • Ausschließlich.
  • super
  • NUR – alle Helfer waren super nett und hilfsbereit
  • ausdrückliches Lob an die vielen super freundlichen und kompetenten Helfer
  • Ja ! Vielen Dank an alle
  • Davon gab es einige
  • JA
  • Nur, ich war ja Sonntag selber dabei.
  • Nur !
  • auf jeden Fall
  • Das Team und die Helfer waren spitze!
  • Absolut super motivierte Helfer, weiter so
  • Ausnahmslos.
  • Überall! Und es waren austeichend viele.
  • ja, alle sehr nett
  • Ausschließlich!
  • Ja!
  • Ausschließlich ja
  • Ja, super nett und hilfsbereit!
  • Nur :).
  • Ausschließlich – vielen Dank!
  • Super Stimmung, alle sehr nett 🙂
  • ich habe ausschließlich freundliche und hilfsbereite Helfer gesehen ! 🙂
  • Ja!
  • Ja, ausschließlich.
  • jede Menge
  • immer wieder
  • Aber sicher…. ständig! 😊
  • Die Helfer waren alle freundlich und haben jeden sehr unterstützt, wirklich top, allerdings wurde einige wohl unzureichend vom Veranstalter eingewiesen und informiert.
  • Absolut nette und hilfsbereite Helfer überall! Großes Dankeschön!!!!
  • DER HAMMER! ich habe noch NIE in meinem Leben (und ich bin neben Triathlon bei Marathon, Cross-Läufen, etc. unterwegs) so eine enthusiastische Helferschar gesehen! Man konnte den Team-Spirit förmlich vibrieren fühlen. Egal, ob bei der Startnummernausgabe, am Start oder alleine eine Strasse sichernde Helfer. Immer präsent, immer total enthusiastisch – und dabei total entspannt. Auch, als ich völlig verpeilt dachte, es hätte eine Verwechslung der Startnummern gegeben (weil ich zu (sorry) doof war, den richtigen Wettkampf anzuklicken) eine Reaktionszeit von unter 12 Stunden – ist in meinen Augen alles nicht mehr top-bar. Herzlichen Dank und herzlichen Glückwunsch dazu!
  • Massenweise
  • Ja
  • Definitv!
  • Ja
  • nur! das ist echt Wahnsinn!
  • jede Menge :-)))
  • 👍😊
  • Jaaa!!!! Die Helfer sind totale Spitze und machen einen Großteil der angenehmen Atmosphäre aus!
  • Ausschließlich!
  • war cool!!
  • ja, sehr viele.
  • Ja nur
  • oh ja, alle waren wirklich sehr nett und freundlich
  • Jaaaa 🙂 Ausschließlich! Super Job gemacht … dickes Dankeschön dafür.
  • Alle super!!!!
  • ja
  • ja
  • Viele
  • großer Kritikpunkt! Die meisten Helfer waren freundlich, jeoch vermisst man auf der Strecke das nötige Engeagement bei vielen Streckenposten!
  • Nur, denn meine Familie hat ja auch geholfen, #Crewlove
  • Nur
  • Ja!!!
  • Ja die waren super nett
  • nur 🙂 sehr positiv zu erwähnen
  • Alle sehr nett und hilfsbereit
  • ja sehr viele. Alle Helfer waren sehr nett und hilfsbereit . Ein riesen Dankeschön an alle Helfer
  • ausschließlich
  • ja
  • super
  • Überall.  Alle waren mit Engagement dabei
  • ja alle waren super
  • Ja alle waren super freundlich und Hilfsbereit
  • ja waren alle toll
  • Überwiegend
  • Ganz großes Lob und nochmal vielen Dank!
  • Ja!!!! Sehr viele!!!
  • Absolut !! Ein großes Lob an die vielen, auch sehr jungen Helfer !
  • Überall!
  • Ja
  • Ja
  • Ja
  • Ein dickes Lob an alle Helfer, durchweg freundlich und immer mit einem netten Spruch auf den Lippen. Top, Top !!!
  • Ohne Ende :-)))))
  • Suuuuper viele 7 ALLE mega nett
  • Ja, überall. Sogar die einzelnen Posten an der Strecke waren sehr engagiert beim Anfeuern!
  • Ja, überall 🙂 Danke!
  • Alle Danke
  • Nur! Kudos!1
  • Ja! Ausnahmslos. Neben der tollen Organisation waren die vielen netten Helfer das absolute Highlight.
  • war im tunnel.
  • Ja, aber grimmige Wettkampfrichter
  • Nur freundliche und hilfsbereite. Großes Lob und Dankeschön
  • Super
  • alle
  • Nur
  • Viele
  • ja, alle waren sehr freundlich und hilfsbereit
  • ja, sehr viele. Waren mit Freude und viel Anfeuerungen dabei
  • Nur!
  • Sehr viele
  • Ja, aussclißlich. Die Stimmung und Unterstützung beim gesamten Wettbewerb und auch am Vortag sind einfach wunderbar.
  • Super, keine Wünsche offen.
  • Ausschließlich. Großes Lob und vielen Dank allen Helfern!
  • Ja, nur.😁
  • habe ich nicht drauf geachtet
  • Ausnahmslos!!! Alle HelferInnen waren supernett und sehr motivierend!
  • Ausschließlich!
  • Ich war beeindruckt von Eurer Freundlichkeit.
  • ja alle sehr freundlich
  • Ja, nur
  • Definitiv
  • begeisternd!!!!!
  • Ja! Daumen hoch für die Mädels und Jungs…..
  • Überall
  • nur
  • Ja. Sehr.
  • Ja
  • Absolut!
  • Nur, alle hilfsbereit und freundlich
  • alle !
  • ja sehr viele
  • Jede Menge
  • Nur diese Art von Helfer tolle Atmosphäre
  • Alle waren sehr freundlich und hilfsbereit.
  • alle waren ausgesprochen freundlich und motiviert bis zum schluß
  • Viele
  • Ja nur
  • Ja, viele
  • Nur und an jeder Ecke
  • Absolut!! Alle !! (ist mir dieses Mal auch besonders aufgefallen)
  • Die Helfer waren sehr engagiert! Einfach Top!
  • Nur freundliche und hilfsbereite Helfer. Grosses Bravo und Danke schön.
  • sehr freundlich, sehr hilfsbereit
  • Ja sehr viele
  • NUR
  • ja super
  • ALLE TOP, bringen Sicherheit in die Strecke
  • Absoult, auch die Kids sind eine Freude habe selber Drei.
  • Die Helfer waren alle super
  • Ja, ich bin zufrieden im Umgang mit den Helfern.
  • ja, es waren alle sehr freundlich und hilfsbereit
  • Jede Menge, nur ein Depp (noch 1,5 Runden im Mitteltri zu laufen: „Echt jetzt, willste dat noch zu Ende laufen…wir wolln abbaun.“ Meine Antwort: „Hast recht, ich hör auf, scheiss auf die 6 Stunden, ich geh was essen!“
  • Nur
  • Alle.
  • nur solche!!
  • Ja, immer freundlich und hilfsbereit.
  • Absolut
  • Die Helfer sind das eigentlicher Highlight eures Wettkampf. Die sind Champions-League Nr1. Vielen Dank nochmal an die Helfer.
  • Überall !!! ich dachte schon ihr habt die gedopt wirklich spitze
  • die Helfer arbeiteten perfekt, ausdrückliches Lob und Dankeschön
  • ja!
  • ja
  • Ja sehr gut, vielen Dank.

 

 

Wie beurteilst Du unsere Umweltinitiative ?

  • Sehr gut
  • Super idee
  • Gut
  • Top weiter so mehr davon – Ziel: kein Müll produzieren
  • Top! Sollte viele Nachahmer finden!
  • super!
  • gut, becher sind allerdings gewohnheitsbedürftig
  • Sehr gut!
  • Es ist auf jeden Fall wichtig…und wir wollen mit Natur und Anwohnern ja im Reinen bleiben. Man kann es nicht oft genug erwähnen.
  • Sehr gut, da geht noch mehr.
  • Super!!!
  • Super Sache! Weiter so!
  • Sehr gut!
  • Tolle Idee! Weiter so.
  • Sehr gut
  • Top
  • Super, wenn jetzt auch noch die Teilnehmer die Becher nicht in den Wald werfen, perfekt.
  • Sehr gut!
  • Super
  • Ich finde das super, es gibt ja keine Verschlechterung gegenüber Eineegbechern. Eher im Gegenteil, ich fand, man könnte sehr gut auch den Bechern trinken. ich war ja echt erschrocken, als die Anzahl der Einwegbecher vom letzten Jahr gehört habe.
  • Unbedingt multiplizierbar auf weitere Wettkämpfe
  • Perfekt, nur das nächste Mal nicht mit der Startnummer für Arm und Bein. Die sieht eh keiner beim Schwimmen wenn man Neo trägt und sonst hat man eine Startnummer
  • Sehr gut
  • Sehr gut
  • super, weiter so, lobenswert
  • Wirklich sehr gut. Die Becheraktion werde ich bei uns im Verein direkt ansprechen. Die Gummibänder mit Rückgabe fand ich auch super
  • einzigartig – weiter so!!!
  • Sollte überall so gemacht werden 1+++
  • „Das war mein persönliches Highlight dieses Jahr. Mir ist die Umwelt sehr wichtig und viele Dinge lassen sich so leicht vermeiden. Das war ein toller Schritt in die richtige Richtung. Das kann sich so manche Großveranstaltungen was anschauen.
  • Prima
  • Großartig. Wegweisend
  • Wichtig und sehr gut. 2020 den Rucksack in Baumwolle/Jute?
  • sehr gut und richtig
  • Super
  • vorbildlich, ich hoffe da ziehen einige veranstalter nach
  • Gut
  • Sowohl ästhetisch als auch moralisch recht gut. Ich bin gespannt ob es noch klappt sollte die Veranstaltung größer werden.
  • Sehr gut
  • Finde ich klasse. Erste Mal, dass ich bei einem Wettkampf Mehrweg Becher gesehen habe und die Idee finde ich grandios.
  • ist mega wichtig
  • Es funktionierte. Ein tolles Vorbild auch für die „großen“ der Veranstalter (klar, als Berliner weiß ich, dass ihr die größten seid 😉 )
  • Klasse
  • Klasse
  • Tolle Sache, gute Ideen – das zeichnet Euch aus!
  • Top
  • Sehr gut, wichtig und richtig!
  • Top
  • endlich, sehr gut
  • sehr gut
  • Sehr gut – zeigt, dass man ändern kann. Man muss nur wollen. Veröffentlicht doch, wie viel Müll Ihr nun gespart habt.
  • Sehr gut.
  • Sehr gut, man musste  sich keinen Kopf machen, alles in Mehrwegbechern und ohne Verpackung, echt stark
  • Gut
  • Überragend! Sehr gut und konsequent umgesetzt.
  • Sehr gut
  • Top
  • Sollten alle machen oder wenigstens versuchen!
  • „Super idea!!!
  • Es ist ein guter und toller Schritt in die richtige Richtung
  • top
  • Ich finde es toll, dass ihr ein Zeichen setzt und hoffe es werden sich viele andere Veranstalter ein Beispiel an euch nehmen! Auch die Umsetzung war hervorragend!
  • sinnvoll
  • Der Knaller. Als Athlet habe ich keinen negativen Unterschied zu sonst bemerkt und man fragt sich warum das nicht alle so machen
  • Top
  • Super
  • Gut
  • Sinnvoll und hat funktioniert
  • Ok
  • Sehr gur
  • Hervorragend, weiter so
  • Sehr gute Sache! Toll, dass ihr euch dafür so viel Mühe gebt.
  • sehr gut
  • Da geht noch was, aber im Grunde sehr gut!
  • Super und ganz großes Lob, dass es nun mit den Mehrwegbechern und regionalen Produkten weniger Müll gib und Teilnehmer disqualifiziert werden, wenn sie Müll in den Wald werfen. Weiter so 👍🏼
  • Mein Highlight. Macht weiter so. Das ist echt eine richtig gute Idee!
  • Sehr lobenswert
  • Vorbildlich
  • Sehr vorbildlich
  • Super, weiter so!
  • Sehr gut- mehr davon!
  • 1 plus!!!
  • Notwendig. Aber zum pinkeln ins Dixi zu steigen überflüssig. Organisiert doch 2 Pinkel-Stellen (abgesperrt) in die man reinläuft und ….
  • Notwendig. Aber zum pinkeln ins Dixi zu steigen überflüssig. Organisiert doch 2 Pinkel-Stellen (abgesperrt) in die man reinläuft und ….
  • super
  • Sehr gut, ein Schritt in die richtige Richtung
  • Gut
  • Einfach klasse
  • Ganz toll. Da ich plastikfrei lebe, ist es bei Wettkämpfen immer sehr traurig für mich zu sehen wieviel Müll produziert wird. Das war sehr toll organisiert und sollte unbedingt wieder so gemacht werden. Es war überhaupt keine Einschränkung mit den anderen Bechern, also bitte bitte so weitermachen. Eine Anmerkung zur Verpflegung auf der Strecke beim Laufen. Ich wusste nicht so recht wohin mit meinen Bananenschalen und habe sie letztendlich in den Eimer mit den Bechern geworfen. Ich weiß nicht ob das so gewollt war.
  • Sehr gut
  • eine Selbstverständlichkeit
  • Hervorragend
  • Ganz besonderes Lob dafür. Und es hat super geklappt!
  • Klasse
  • Toll
  • BESTENS! Bitte mehr davon! Ich unterstütze das vollendst!
  • Sehr gut, weiter so
  • Super!
  • Top!
  • Hm…gute Idee, insofern weiter so, hygienisch bezüglich der Getränke jedoch eher bedenklich, oder wurden die Becher zwischendurch abgewaschen? Dabei meine ich nicht das „Durchspülen“ in einer Wasserwanne.
  • Finde ich gut
  • Sehr positiv. Das wurde langsam Zeit 😉
  • Super
  • Ihr seid sehr vorbildlich, ich fand die Idee klasse
  • Sehr gut
  • Hoch erfreut
  • Toll, endlich keine Gelpackungen überall, scheinen sich alle dran gehalten zu haben
  • klasse
  • top & gut organisiert
  • Sehr gut. So manche Laufveranstaltung könnte sich ein Beispiel daran nehmen.
  • Super!
  • sehr gut, weiter so!
  • Super! Weiter so.
  • Wenn ich ehrlich sein darf, bin ich persönlich eher nachlässig in dieser Perspektive. Was ich Euch mitgeben kann: Eure Maßnahmen für weniger Müll hatte keinerlei hinderlichen Aspekte für meinen Wettkampf -> Ich kann Eure Bemühungen nicht beurteilen aber das Ergebnis ist beachtlich!
  • Sehr gut
  • Sehr, sehr lobenswert — das beweist, dass es auch so geht!
  • Sehr gut.
  • Finde ich richtig gut!! Hat mich überhaupt nicht eingeschrz aber sehr gefreut, dass ich nicht meinen Müll im Wald verteile. Bravo!!
  • Prima. Die Tonnen für die Becher demnächst bitte weiter von der Ausgabe weg und evtl. kennzeichnen, wo die Becher reinkommen, wo die Bananenschalen und wo die Verpackung der Powergels.
  • Sehr gut!
  • Top
  • Ich bin absolut begeistert über euren Einsatz in diese Richtung
  • Ich bin absolut begeistert über euren Einsatz in diese Richtung
  • Klasse!
  • Vorbildlich
  • Super Idee, zum trinken beim Laufen allerdings schwieriger – ist ja aber für alle gleich
  • Gut – aber reicht auch aus 😉
  • Gut
  • In der Wechselzone sollten auch Müllbehälter für „normalen“ Müll stehen. Energieriegel, Folien etc.
  • Schön, dass ihr euch darüber Gedanken macht und das umsetzt! Weiter so!
  • Sehr gut
  • spitze
  • Insgesamt super! Aber überprüft doch mal, ob Papierbecher, aus denen ich dann auch vernünftig trinken könnte, eine genauso gute oder noch bessere Umweltbilanz haben (Herstellung, Recycling, Transport, Spülen)
  • Top
  • Prinzipiell eine tolle Idee. Allerdings fiel mir das trinken im Laufschritt schwer, da man die Becher nicht zu trichtern drücken konnte.
  • Super. Weiter so. Mehrwegbecher sind eine sehr gute Idee!!!
  • sehr gut
  • Finde ich sehr gut. Ich habe fast keinen Müll auf den Strecken gesehen. Weiter so!
  • habt ihr gut gemacht
  • nichts davon mitbekommen
  • Prima
  • Sehr gut
  • Einfach klasse, bitte weiter so. Könnten sich andere ein Beispiel nehmen.
  • 👍
  • Respekt, finde es super das Ihr euch dafür einsetzt. Es macht viel mehr Spaß auf eine sauberen Strecke zu laufen, als durch berge von Bechern zu rennen. Und ich glaube Ihr erreicht damit viele Teilnehmer, die sich im Nachhinein weiter Gedanken um denn Umweltschutz machen. Tolles Vorbild.
  • Klasse! Ich hoffe, die Rechnung ist aufgegangen!
  • alles top
  • Super 👍
  • Top
  • gute Sache und auch gut umgesetzt
  • Top
  • Find euch gut
  • Sehr gut
  • Ganz groß! Bitte weiter so!!
  • Klasse, Weiter so!
  • Super! Auch wenn man das Trinken aus den Bechern beim Laufen üben muss 😉
  • Sehr gut
  • Super!
  • schöne Idee
  • muss ich glatt lachen, selbst meine Chefin (Ärztin) hat mich nach dem Wettkampf gestalkt. Internet macht alles möglich. Sie sprach mich auf die Umweltaktion an. Hat sogar ihr gefallen. Also, nicht nur wir Teilnehmer sind/waren begeistert, sondern auch Außenstehende. Daumen doppelt hoch.
  • SUUUPER
  • Sehr gut
  • Super!!!
  • top
  • Sehr großes Lob an euch! Super, dass ihr den mutigen Schritt gewagt habt. Ich fand es super und ich finde es sollte verpflichtend für jede Ausdauer Großveranstaltung durch die Verbände oder Ausrichter werden. Ihr geht da mit tollem Beispiel voran, dass es funktioniert. Super gemacht!
  • Super!!!!!! Weiter so, ihr könnt echt ein Vorbild sein. Ich würde auch etwas mehr Startgeld dafür zahlen. Super auch deswegen, weil ihr es so konsequent (nicht nur da, wo man es sieht, sondern schon beim Einkauf) durchgezogen habt. Es war ein Genuss, endlich mal nicht durch kaputte Wegwerfbecher zu waten.
  • Prima
  • Sehr löblich! Das steigert ganz klar die Akzeptanz. Ich habe auch kaum Müll auf der Strecke gesehen.
  • Lobenswert.
  • Gut
  • Sehr gut
  • Sehr gut
  • gut
  • Gute Idee! Bitte weiter machen!
  • Super!!! Hat auch gut funktioniert.
  • Sehr vorbildlich und super umgesetzt
  • Vorbildlich
  • Sehr gut!!! Der viele Plastikmüll bei Wettkämpfen hat mich schon immer gestört. Hoffentlich werden viele eurem Beispiel folgen.
  • „Guter Beitrag
  • Tolle Sache
  • sehr gut
  • S.o. das war die beste Idee des Jahrhunderts, die wir auch an andere Veranstalter bei Gelegenheit als Anregung weitergeben werden!
  • 👍🏻
  • Ok, nur aus den harten Büchern lässt sich im Laufen nicht so gut trinken
  • Absolut zeitgemäß und sehr sehr gut.
  • Passt a) in unsere Zeit b)setzt ein wichtiges Zeichen c) hat gut geklappt
  • Egal
  • schöne Idee super Umsetzung vorbildlich, volle Unterstützung meinerseits
  • Sehr gut, weiter so.
  • Sehr gut. Das sollten andere Veranstaltungen auch so machen.
  • sehr sehr gut!!!
  • gut (selbstverständlich, oder?
  • Zeitgemäß.
  • Ein kleiner und wichtiger Beitrag für eine bessere Welt, aber machen die Mehrwegbecher wirklich einen Unterschied?
  • sehr wichtig und bitte unbedingt beibehalten
  • Sehr gut
  • sehr toll
  • Einfach Klasse !!!
  • Top
  • Großartig! Weiter so!
  • super
  • Sehr gut
  • Vorbildlich für so ziemlich alle Veranstaltungen.
  • Tolle Idee! Bitte weitermachen.
  • TOP! Hat Vorbildfunktion
  • Gutes Statement
  • Das Beste, was ich seit langem erlebt habe, Vorbild für alle anderen Veranstaltungen!
  • Top, vorbildlich
  • Sehr innovativ und vorbildlich.
  • Top, siehe oben – vorbildlich!
  • top
  • Gut. Der richtige Ansatz. Leider habe ich interwegs Teilnehmer gesehen, die ihre Verpackung weggeworfen haben.
  • Daumen hoch!
  • sehr gut
  • Weiter so!
  • Da muß ich wohl nochmal was nachlesen.
  • ganz prima, ich glaube, ihr habt eine Menge bewirkt!!
  • Gut
  • Seeeeehr gut.
  • sensationell
  • 5 Sterne. So etwas war längst überfällig bei Veranstaltungen
  • Gut
  • gut
  • Top!
  • total Klasse! Bestimmt sehr aufwendig aber vorbildlich.
  • Tolle Idee. Mit den Bechern auf der laufstrecke war es eine gute Handhabung. Mit den Müllbehältern war auch alles gut sichtbar aufgestellt und es waren ganz viele da!!!
  • Super
  • Tolle Sache und gut umgesetzt.
  • Sehr gut
  • GUT
  • weiter so !!!!
  • Super! Bleibt dabei, entwickelt es weiter, schreit es raus. Ihr habt ein super Beispiel abgegeben.
  • Sehr gut. Aber Ausnahmen (z.B. Flaschen aus dem Zielbereich mitnehmen, zum Trinken danach) sollten gestattet werden.
  • Gute Idee und gute Umsetzung.
  • Sehr gut
  • o.k., wenn ihr euch den Stress macht, im Verhältnis etwas übertrieben m.E.
  • Super
  • Wie oben schon erwähnt super gut und Ausbaufähig:-)
  • vorbildlich!
  • Sehr gut!
  • Klasse Idee!!! Sehr fein
  • Top!
  • Habe wiederverwertbare Becher wahrgenommen und Becher+Flaschen wurden am Ausgang eingesammelt. Sehr gut, so sollte es sein
  • Ist fein
  • 1A und völlig angemessen!
  • Cutting Edge!! Großartig!!
  • Grundsätzlich sehr gut. Am Ende nur eben nicht alle Wegwerfeimer wegräumen, sodass man dann doch seinen Becher irgendwo liegenlassen muss. Auf die halbe Stunde sollte es dann nicht ankommen.
  • War Ok
  • Sehr gut und nachahmenswert
  • ich finde das alles etwas übertrieben. Recyclebare Becher finde ich gut, aber deshalb so eine Kampagne zu starten verschiebt den Fokus. Betrachtet man die weltweite Umweltverschmutzung, ändert sich durch die Initiative beim Berlinman quasi gar nichts.
  • weiter so
  • sehr gut
  • Großartig!!!!
  • sehr gut … ich organisiere beim IM Hamburg einen Läufer-VP und damit ca. 5m2 Müll
  • Beispielhaft
  • Super!
  • gut, nur das Becher-Problem s.o.
  • Sehr gut, vorbildlich
  • Sehr gut, vorbildlich
  • Mehr davon…
  • Ein Anfang ist gemacht….Klasse!
  • lobenswert
  • Ihr seid damit auf dem richtigen Weg.
  • Sehr gut, hätte nicht gedacht, daß das funktioniert!
  • Super!
  • Sehr gut. Ich begrüße es und hoffe das andere Veranstaltungen nachziehen. Hoffe aber auch das immer ausreichend Helfer dabei sind, denn es macht auch mehr Arbeit.
  • Einfach nur ein dickes Lob dafür! Ob Mehrwegbecher oder der Kuchen vom Bäcker, super! Alleine deswegen ist für mich die Startgebühr von der Höhe her total in Ordnung.
  • Gut
  • Ein guter Schritt, weiter so.
  • super
  • in der Konsequenz großartig. Hat bei uns zuhause zu guten Diskussionen über „unverpackt“ geführt.
  • sehr gut
  • sehr gut
  • Kann ich nur begrüßen und unterstütze es herzlich gerne. Kein Mensch möchte Abfall im Wald und auf der Straße …
  • Ganz wichtig voran zugehen. Top, weiter so!
  • der richtige Weg, bitte weiter so
  • große Klasse!
  • Top Ansatz!!!!! Daumen hoch
  • gut
  • Vorbildlich. Jeder kann und soll etwas tun.
  • super, der Beutel/Rücksack hätte aus Baumwolle statt Kunststoff sein können.
  • bin ich voll bei Euch
  • absolut vorbildlich, weiter so
  • Gut; mehr davon, darf dann auch ein bisschen merh kosten
  • Ihr seit auf einen guten Weg
  • Klasse
  • Wirklich sehr sehr gut.
  • Top
  • sehr gut
  • Tolle Initiative! Weiter so!
  • Vorbildlich
  • Super!
  • Sehr gut. Können sich die kommerziellen, allen voran unser ‚lieber‘ SCC etwas abschneiden.
  • gut
  • Angemessen
  • sehr sehr gut, die Becher haben funktioniert
  • Supertoll
  • Top!
  • Begrüße ich.
  • Absolute Zustimmung, ich wünsche mir das als Vorbild für alle anderen Sportveranstaltungen!
  • sehr gut, weiter so!
  • gut
  • Ist ok so
  • Sehr gut und auch ausbaufähig. Niemand sagt sicherlich nein, wenn er ein Finishershirt bekommt. Aber muss das wirklich für alle Teilnehmer sein? Gleiches gilt für den Beutel mit den Startunterlagen, wobei die eigentlichen Startunterlagen ja in einem Umschlag überreicht werden. Der Beutel beinhaltet dann nur noch Werbung.
  • sehr gut
  • vorbildlich
  • Wie oben schon geschrieben absolut Klasse! Und es funktioniert! 😊
  • eine glatte 1, vor allem keine Becher- und Wasserseen an den Verpflegungsstellen; dass hat mir sehr gut gefallen
  • Spitze!!!!
  • Super. Es gab für mich keine Behinderungen im Wettkampf und ich denke, das Müllaufkommen hat sich damit drastisch reduziert.
  • Sehr gut
  • Spitze
  • sehr gut
  • Sinnvoll
  • super!
  • top
  • 😊👍
  • Ich fand die „festeren“ Becher prima, da kann ich besser draus trinken als aus den Einwegbechern. Inwiefern der Umweltnutzen wirklich da ist, kann ich nicht beurteilen.
  • Sehr gut!
  • Das System mit den Trinkbechern finde ich super…
  • super idee!!! hat auch alles gut funktioniert.
  • Sehr Gut, weiter
  • spitze
  • Paßt. (bis auf meinen Wunsch nach Pappbechern siehe oben)
  • Super
  • wichtig
  • Sehr gute Idee mit den Bechern
  • An sich ok, bitte nicht übertreiben
  • gut
  • Richtig, im Ziel bin ich nur mit dem ersten Becher herumgelaufen zum Nachfüllen oder Bier trinken.
  • Top! Weiter so. Ganz großes Lob für die Mehrwegbecher! Diese waren nicht nur besser für die Umwelt, sonder auch viel besser vom Handling (Übergabe, trinken, Rückgabe).
  • Klasse Idee
  • Hervorragend und sehr zeitgemäss.
  • Gut
  • gute Idee
  • Super Sache! Vorbildlich!
  • hat mich positiv beeindruckt
  • ich war irritiert. Wie läuft es mit Gels?
  • Ja, unterstütze ich voll und ganz.
  • in der Wechselzone ok, Klosituation übertrieben. (besonders das wildpinkeln im Wald. zu wenig Toiletten als alternative
  • Top. Weiter so
  • sehr gut
  • Find ich sehr gut
  • super idee
  • Sehr gut
  • Vorbildlich!
  • Vorbildlich
  • Klasse ! Hätte nicht gedacht, dass sich der Umweltgedanke so einfach umsetzen lässt.
  • Sollen mehrere Veranstalter so machen.
  • Hat besser funktioniert als erwartet
  • Sehr Gut – richtig so
  • Sehr gut
  • Ist für andere Veranstaltungen nachahmenswert.
  • Kann nicht schaden
  • sehr gut, unbedingt notwendig
  • Ganz hervorragend! Findet hoffentlich bald Nachahmer bei anderen Sportevents…
  • Sehr gut und sind wir mal ehrlich, einen unterschied habe ich nicht gemerkt, also warum nicht immer so?
  • Gut
  • Wie oben geschrieben – Top! Sollten sich andere ein Beispiel dran nehmen.
  • Finde ich super!!! Weiter so!
  • super!
  • zeitgemäß, dann verwendet aber auch Bio- bzw. regionale Produkte bei den Lebensmitteln. Unter welchen Bedingungen sind denn die Finisherhemden hergestellt worden (Made in India)? Bestimmt keine Biobaumwolle, evtl. Azofarbstoffe, Arbeitsbedingungen?
  • Sinnvoll und hat gut geklappt. Bezahle ich auch gerne etwas mehr für
  • Top
  • super idee
  • „Super. Passt in die moderne
  • Zeit.“
  • Super
  • Finde ich super. Auch dass es ein Baumwollshirt gibt.
  • ich war sehr positiv überrascht
  • eine sehr gute Innovation, weiter so!
  • Großartig, wieder so!
  • Super
  • vorbildlich
  • Sehr gut!!
  • Sehr gut.
  • Gut
  • sehr gut
  • Vorbildlich, sehr gut!!
  • Super! Können sich andere Veranstalter gerne abschauen!
  • gute Idee, hier geht bestimmt noch mehr
  • sehr gut
  • Top
  • sehr gut
  • Finde ich eine sehr gute Sache…….Bitte weiter so
  • Sehr cool
  • Richtig so
  • Ich war begeistert!!!! Weiter so! Ich hätte nur gerne nochmal gewusst, wie die Müsli Firma und Molkerei hießen.
  • Super weiter so!
  • Überfällig.
  • Sehr gut
  • gute Idee
  • Hammer. Setzen wir gleich auf dem Schulfest um.
  • Macht alles noch besser
  • bis auf das mit dem pinkeln auf der Laustrecke sehr gut, weiter so auch das mit den Bechern im Ziel fand ich gut
  • Gut, jedoch überflüssig. Die meisten Triathleten sind sehr umweltbewusst und jene die es nicht sind, werden sich dadurch nicht ändern. Die überflüssigen „Zugaben“ im Startbeutel in Form von Flyern u.ä. widersprechen in meinen Augen übrigens eurer Umweltinitiative.
  • sehr gut
  • Super toll
  • SUPER
  • Sehr gut
  • Klasse.. ganz großes Kino… macht weiter so.
  • Grundsätzlich super. Aber: ich fand die Trinkbecher zu groß und in der Folge dann auch zu voll. War einfach sehr schwierig, beim Laufen zu trinken. Vielleicht beim nächsten mal Pappbecher?
  • Top
  • Siehe oben
  • gut
  • Habe ich so noch nie bei einem anderen Wettkampf erlebt und ich denke dass es auch ein gutes Vorbild ist. Finde ich sehr wichtig, das so fortzuführen.
  • super, macht weiter so!
  • Guter Ansatz
  • gut
  • KLASSE, bitte weiter so
  • Endlich, mehr davon…aber die Stallupöner Allee hat genug Plastikmüll abbekommen, dass geht besser… siehe oben
  • Sehr gut
  • Sehr gut. Bitte weiter so. Es gibt noch viel zu wenig Aktionen in dieser Richtung. Mein Kompliment.
  • sehr gut, weiter so.
  • Hammer!! Hab noch in keinem Wettbewerb so wenig Plastik am Wegesrand gesehen. Hab den Müllsammler mit seiner „lächerlichen“ Menge Müll (trotz Einsammeln von Fremdmüll) auf der letzten Radrunde getroffen. Ihr seid die Ersten, die den Umweltschutz ernst nehmt und habt es geschafft dem Wahnsinn des Litterings Einhalt zu gebieten. Meinen allergrößten Respekt dafür!!
  • Gut
  • Finde ich sehr Klasse. Endlich macht das mal jemand. Sogar Papp-Becher wären besser. Habt Ihr denn Euer Ziel erreicht?
  • super!!
  • Sinnvoll und gut umgesetzt. Aber: Wildpinkler auf der Radstrecke und im Wald werden disqualifiziert??? Gab es hier Stress mit den Förstern oder Angst der Boden könnte übersäuern?
  • super
  • Sehr gut. Ich habe damit bei Freunden angegeben. Endlich mal jemand der was macht!! Weiter so!!!
  • Super, hervorragend und wegweisend weiterso
  • sehr sinnvoll und gut umgesetzt
  • sehr gut!
  • sehr gut
  • Weiter voranzutreiben.

 

 

Wobei können wir uns noch verbessern ?

  • Bitte keine Badekappen in Farbe von den Bojen ausgeben…
  • Laufstrecke
  • KEine Angaben
  • Bei soviel Nachhaltigkeit wäre auch die Umverpackung der Bademütze und Strümpfe nicht nötig gewesen!
  • siehe Beurteilung Verpflegung
  • Wie gesagt, wenn man beim Wasserlassen an der Strecke qualifiziert wird, dann wären mehr Möglichkeiten hilfreich.
  • Spontan fällt mir nichts ein.
  • Neben Dixi-Klos auch Dixi-Urinale aufstellen. Spart viel Zeit: https://polysan.dixi.lu/de/produkte/toilettenkabinen/dixi-uri/
  • Bei der Zuschauerfreundlichkeit u d der Atmosphäre.
  • Mehr Dixis auf der Laufstrecke und der Radstrecke
  • Meine Frau bemängelte einen fehlenden kaffeestand oä für die Zuschauer draußen
  • Beginn der Laufstrecke etwas unübersichtlich
  • Ergibt sich eigentlich aus den Antworten oben
  • Verpflegungsangebot für Zuschauer nötig
  • Ihr seid toll
  • Siehe oben
  • Weiß nicht
  • Bei den Wartezeiten der Anmeldung. Zwei Tage Anmeldung Freitag und Samstag für Mitteltri wäre noch besser und würde die Wartezeiten entzerren. Ansonsten würde ich mir die Olympische Distanz für Samstag wünschen. Volkstri bleibt die klassische Sprintdistanz und BerlinMan Olympisch und Mitteltri. Und bitte weiterhin keine Staffeln außer eine Promistaffel am Sonntag.
  • Es war alles ausreichend und gut.
  • schwimmzeitnahme unten am Ausstieg. DJ an der Radstrecke wo die Verpflegung auch ist.
  • Anzahl verfügbarer Toiletten
  • Käsekuchen im Ziel!
  • Bitte bei der nächsten WK Besprechung unbedingt ansagen, daß die Athleten Ihre Radausrüstung (Trinkflaschen, Halter, Pumpen, Luftdruckbehälter etc.) überprüfen sollen. Auf dem Kopfsteinpflaster wurde sehr viel verloren. Hohe Unfallgefahr !
  • Ein bisschen bei der Laufstrecke, aber eigentlich seid ihr toll
  • Beim Meldeverfahren
  • mehr Streckeninformationen am Start aushängen
  • Nüscht
  • duschen und toiletten besser ausschildern (also für die die sich nicht auskennen) für mich war es super kenn mich ja aus
  • „Es wäre toll, wenn für die Zuschauer   ebenfalls Dixis zur Verfügung stehen würden.
  • Finisherhemd ist sehr schick aber „Finisher“ ist deutlich zu klein!
  • „Für mich gibt es wie beim letzten Mal auch nur einen Punkt, der wirklich verbessert werden muss und das sind die Toiletten. Und das leider noch in vielerlei Hinsicht.
  1. Zu wenig Toiletten an der Laufstrecke: 2 Toiletten sind zu wenig, wenn schätzungweise 600 Personen gleichzeitig ihre Runden laufen. Es gab dort Anstehreihen, einige Personen sind dann frustriert weitergelaufen. Erstens mehr Toiletten und zweitens an mehr Punkten.
  2. Ich habe gehört (kann die Richtigkeit der Information nicht verifizieren), dass jemand wirklich wegen Wildpinkeln im Wald auf der Radstrecke disqualifiziert wurde. Das wurde zwar in der Wettkampfbesprechung angekündigt, aber dann müssen, erstens: die Toilettenpunkte für die Radstrecke in der Wettkampfbesprechung angezeigt werden (ein Punkt pro Runde ist zu wenig [knapp 1 Stunde zwischen Toilettenpunkten bei den langsamsten Radfahrern]); zweitens ein zweiter Toilettenpunkt eingerichtet werden. Meiner Meinung nach gibt es sogar zwei weitere öffentliche Toiletten entlang der Havelchaussee, die dafür verwendet werden könnten und nur in der Wettkampfbesprechung erwähnt werden müssten, bzw. mit einem Schild auf der Strecke versehen werden.“
  • Weiter so, Klasse Event
  • Es hieß, in der Zielverpflegung bekommt jeder seinen Becher, den er bitte bei sich behalten sollte. Letztlich gab es doch mehrere Becher für jeden – da könntet Ihr stringenter sein. Ansonsten top.
  • Beutel weglassen
  • Da fällt mir nichts zu ein
  • Alles bestens
  • langsam wird es schwer
  • ???
  • „Dieses Feedback bekommen gerade alle Veranstaltungen von mir: macht doch auf der Radstrecke Markierungen oder Schilder, was 12 Meter sind. Dann hat man als Starter zwischendurch immer mal die Chance sich selber zu kontrollieren.
  • Leider ist das Finisher Shirt den meisten Frauen in S zu groß. XS habe ich leider nicht bekommen. Schade, weil es wirklich toll ist. Macht doch bei der Anmeldung einen Hinweis zu den Größen.  „
  • Das Drumherum für die Zuschauer.
  • Würde mir so jetzt nichts einfallen
  • Technischer Service wäre gut. Mein Sattel hätte sich verstellt. Zum Glück hatte ein Helfer ein Multitool. Wäre gut, wenn es auf der Radsttrecke einen Servicepoint gäbe für kleinere Reparaturen.
  • Da ist nicht mehr viel Luft nach oben. Mir fällt nichts ein.
  • Dass man mehr Triathlon Sachen vor und während dem Wettkampf kaufen kann
  • Die Zeitspanne zwischen Wettkampfbesprechung Freitag und Start am Samstag sollte größer sein
  • Der Teppich und das Bier….siehe Oben
  • Having only one arm band for friends to watch us start is unfair.
  • Es war mein zweiter BerlinMan und eigentlich war alles gut so und ich finde es super, dass so „ein kleiner“ Verein so ein großes Ding aufzieht
  • Die abendliche Wettkampfbesprechung vor dem Wettkampf am frühen morgen ist für Anreisende mit größerer Entfernung etwas ärgerlich. Das nimmt die Ruhe vor der letzten Nacht!
  • Mehr Matten auf dem Laufweg zur Wechselzone (ist aber nur eine Kleinigkeit). Es war ein tolles Event.
  • Mehr Zuschauer anlocken..der Willi muss zum Solarer Berg werden
  • Fotoservice wäre schön
  • Toilette an der Strecke
  • 1 Monat Rücktritt bei Krankheit  mit Attest erlauben!!!!
  • Mehr Toiletten direkt an der Laufstrecke.
  • „Den Ergebnisdienst (berlin-timing.de) hättet ihr deutlich früher und prominenter auf der BerlinMan-Webseite verlinken können. Das erste, was der Starter nach dem Rennen wissen will, ist ja: Wie schnell war das denn nun? 😉
  • Und das ist ja auch alles direkt auf der Ergebnisseite nachzulesen und top aktuell (wie ich Sonntag als Zuschauer mitbekommen habe, gibt es sogar Zwischenzeiten). Allerdings habe ich selbst die Seite nur durch eine Google-Suche gefunden. Und von Freunden/Bekannten gab es häufig Nachrichten: „“Wie lief es? Habe keine Ergebnisse gefunden.“““
  • Nicht alle Bändchen am Ausgang wegnehmen. Eins als finisher Souvenir mitgeben. 🙂
  • Wüsste nicht was unbedingt verbessert werden soll, mehr Papier am Dixi bzw mehr Dixis verteilt, der Andrang morgens hatte lange Wartezeiten.
  • Ein Finisher Shirt für Damen
  • Auftritt jedes Jahr
  • Bleibt weiter so, gern jährlich!
  • Die Ausgabe der Wettkampfunterlagen inkl. Wettkampfbesprechung ist für „geübte“ Triathleten zu zeitaufwendig
  • nicht so viel ändern….
  • Extra Wertung für alte Stahlrahmen!
  • Mir fällt nichts ein
  • Ihr müsst nicht noch besser, schneller, weiter werden, dann verliert Ihr euren Charme
  • Macht einfach weiter so!!!
  • Vielleicht die Strecken auf 1,9, 90, 21,1 anpassen.
  • Ummeldeoption einrichten! man kann auch mal krank werden und einen guten Freund haben, der starten will
  • Toiletten in Wechselzone sonst alles perfekt
  • Fotos?!? Ich wünsche mir gern Fotos und würde meine Dienste als Fotograf auch zur Verfügung stellen. Gern könnt ihr dazu auf www.eskayarts.com mal vorbei schauen. Liebe Grüße, Robert Kujas
  • Brutto und Nettozeit ausweisen
  • 1 oder 2 Dixiklos mehr am Anfang der Laufstrecke könnten nicht schaden. 🙂
  • „Wie bereits erwähnt:
  • Radstrecke: Wohngebiet zumindest am rechten Fahrbahnrand autofrei
  • Laufstrecke: Salz(Gebäck) am VP
  • Außerdem:
  • Zielverpflegung: zusätzlich Brote mit herzhaftem Belag oder zumindest Salzgebäck
  • Besonders wichtig:
  • Dixi-Klos an der Strecke!!!
  • Verständlich, dass das Waldklosett nicht genutzt werden sollte, aber:
  • 1) kein Dixi in der WZ (?) und auch nicht an der Radstrecke(?)…ich hatte es vorher geklärt und nach dem Schwimmen mein Rad am Zaun angelehnt, um zu den Dixis außerhalb der WZ zu gelangen
  • 2) kein Dixi an der Radstrecke und niemanden, der einen Blick auf das Rad hat, wenn man das öffentliche super eklige Toilettenhaus am Hüttenweg nutzt
  • 3) kein Dixi an der Laufstrecke. Diese waren nur auf dem „Zubringer“ zur Laufstrecke.
  • Zugegeben…ich bin länger unterwegs und habe als Frau an bestimmten Tagen halt öfter die entsprechende Örtlichkeit aufzusuchen…insofern bitte unbedingt nachbessern…
  • Ich fand es super organisiert
  • Tag der Wettkampfbesprechung nicht 12 Stunden vor dem Wettkampf sondern etwas eher
  • Duschcontainer oder Gartenschlauch zum Abduschen.
  • „Die Siegerehrung war etwas zu lang und das Mikrofon etwas leise.
  • Ansonsten war es ein großartiger Wettkampf. Mein letzter ist viele Jahre her und jetzt habe ich wieder richtig Lust darauf!
  • Danke!!!!“
  • „Ziel  sollte offen sein für Publikum /Familie gelbes Band
  • Mir war unklar, wo die Ergebnisse gepostet werden, wäre toll, zeitnah einen Link auf die website zu posten
  • Wechselzone Radständer (unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten vermutlich unrealistisch, aber ihr habt nach einer möglichen Verbesserung gefragt)
  • ich könnte falsch liegen (GPS funktioniert nicht immer zuverlässig), aber ich glaube, die Streckendistanzen sind nicht so genau (die Schwimmstrecke war, glaube ich, deutlich kürzer, ansonsten wäre ich auch viel schneller geschwimmen als sonst 😉 ), finde ich persönlich nicht so wichtig, aber ist anderen vielleicht wichtig
  • „Manche hatten coole BerlinMan-Jacken. Die hätte ich auch gerne gehabt!
  • Mein Sohn hat beim Miniman ein schöneres Shirt bekommen.
  • Die Veranstaltung war super. Macht weiter so.
  • jährlicher Rhythmus?
  • Eventuell beim den anschließenden Massagen, die auch von sehr netten Leuten durchgeführt wurden, weitere Liegen zur Verfügung stellen. Ich lag auf einer Isomatte auf dem Boden. War weder für die Helfer noch für die Sportler angenehm.
  • Es wäre schön gewesen, wenn das Finisher Shirt aus Funktionsstoff gewesen wäre und nicht aus Baumwolle. Ich werde es vermutlich leider nie wieder anziehen. Das ist schade!
  • Jedes Jahr statt alle zwei Jahre 🙂
  • Nicht eure Schuld. Wäre aber schön gewesen wenn man nicht „nackt“ zum Schwimmen laufen müsste und wenn man nach dem Wettkampf hätte duschen können.
  • Wenn die Strecke nur bergab ginge, könnte ich schneller sein 😉
  • Etwas mehr Präsenz der Schiedrichter auf der Radstrecke. Da wurde zum Teil doch recht feist das Windschattenverbot ignoriert
  • Wüsste grad nix
  • mehr Startplaetze
  • Fällt mir nix ein
  • Dixi (s.o.)
  • Beschilderung  –  Start, Startnummernausgabe von der S-Bahn aus
  • Verpflegung
  • Bleibt so wie Ihr seid, keine Massenveranstaltung
  • da fällt mir nichts ein
  • Radstrecke bitte kein Kopfsteinpflaster
  • Pappbecher zum trinken auf der Strecke, das Stück Kopfsteinpflaster umfahren
  • geibt kaum noch was zu verbessern.
  • Das ist eine gut Frage. Wahrscheinlich nur bei Kleinigkeiten. Mir fällt im Moment nichts ein!
  • Bitte Toilteen in der Wechselzone. Ich musste nach dem Schwimmen dringend pinkeln und bin wie bekloppt durch die Wechselzone gerannt, nur um festzustellen, dass die Dixis hinter dem Zaun stehen. Vorher hatte ich 2 Helfer gefragt und beide meinten, dass sich in der Wechselzone Dixis befinden. Wäre schön wenn das beim nächsten mal anders ist.
  • Startnummerausgabe am Wettkampftag
  • Es gibts kaum Wünsche offen!
  • Einfach das Niveau halten, dann ist alles super.
  • Nur Athleten zulassen, die sich an die DTU Sportordnung halten (besonders beim Radfahren)
  • Habe lange überlegt. Mir fällt nichts ein!
  • Der BerlinMan sollte jedes Jahr stattfinden! Das wäre toll.
  • Aufkleber sollten einfacher entfernbar sein.
  • Startwellenreihenfolge, damit evtl. die Radstrecke nicht so voll ist? Die Damen fuhren auf die langsameren älteren Herren auf und musste überholen, wurden aber gleichzeitig von den schnelleren jungen Männern überholt.
  • Radstrecke ohne Kopfsteinpflaster + teilweise breitere Laufwege + andere Fahrradständer
  • Getränke und Verpflegung auf der Laufstrecke nur von rechts anreichen, gibt den Athleten die sich nicht verpflegen wollen Raum zum Überholen.
  • Mehr Toiletten vor dem Start
  • Fällt mir auf die schnelle nichts ein. Das ist doch ein GUTES ZEICHEN, oder?
  • Mehr Toilettenhäuschen und Startwellen weiter auseinander.
  • Laufstrecke
  • Finisherhemd aus Funktionsfaser
  • Am Samstag konnte man trotz Bändchen nicht ins Strandbad und sich die Schwimmstrecke angucken. Da waren die Einlasser rigoros. Habe es dann am Sonntag morgen vor dem Start nachgeholt. Da wurden ja auch die Bojen erst hingestellt. Dennoch wäre es schön gewesen, sich einen Überblick machen zu können. Aber das liegt glaube ich mehr am Strandbad und weniger an euch.
  • Im Zielbereich gab es am Samstag kein Angebot für die Zuschauer (Getränke und Snacks, nicht mal Kaffee). Vielleicht ließe sich da was machen oder im Vorfeld mit den kommerziellen Gewerbetreibenden absprechen
  • Startnummerausgabe am Wettkampftag
  • Naja, vielleicht noch eine Boje mehr, sonst fällt mir nichts ein.
  • Bitte jedes Jahr einen BerlinMan, sonst weiter so.
  • passt so
  • „Vielleicht könnte man im Strandbad in den Duschen ein paar von den Bierbänken zum Umziehen hinstellen. Da gibt es nichts zum hinsetzen oder Sachen ablegen.
  • Ansonsten fällt mir echt nichts ein, was man besser machen könnte!“
  • Mehr Platz in der wechselzone (aber wie soll das gehen?). Ist halt begrenzt….
  • Wenig, ihr macht das sehr gut. Bänke und Imbissbuden für die Zuschauer wäre schön.
  • höchstens bei der Anmeldubg (siehe oben), sonst hochzufrieden
  • Meine Begleitung hätte gern die Möglichkeit gehabt etwas essbares zu erwerben….
  • alles gut.
  • Leider kein Finishershirt in meiner Größe mehr vorhanden bei Zieleinlauf, da könnte man mehr auf die Zuteilung achten, wer was bestellt hat, denn ich denke, es war von allem genug da.
  • Shirts auch für Frauen, Siegerehrungsorganisation
  • „Die DTU verbietet das Geschäftemachen an der Strecke. Völlig in Ordnung!!!ABER:Es ist ein Unding an der Radstrecke nur 2 Klos zu haben und an der Laufstrecke nur 2Klos zu haben. Es ist einfach zu wenig. Die Leute standen auf der Laufstrecke zum Pinkeln an. Das geht nicht!!!!!Es ist ein menschliches Grundbedürfnis. Auch gerade beim Sport!!!! „
  • Ergebnisse könnten schneller auf die Website kommen
  • Weiter so
  • Bis auf das Kopfsteinpflaster war alles bestens.
  • Eine Bratwurst nach dem Wettkampf 🙂
  • Evtl grösserer Zielbereich wo sich Zuschauer + Finisher zusammenkommen können?!
  • „Verbesserungen wie bereits geschrieben, bei der evtl. zusätzlichen festen Verpflegung, sonst gibt es nichts zu bemängeln, Markierungen auch bei Gefahrstellen am Boden waren super, Helfer waren ausreichend und gut eingewießen.
  • Die Polizei war dankenswerter Weise auch sehr tatkräftig dabei, allerdings gab es eine Situation an der Messe Süd, als ein Krankenwagen aus einer Nebenstraße kam und die Strecke passieren musste, zeigte einer der Polizisten, das wir weiter nach links kommen sollten, allerdings wusste ich nicht was er wollte und hab auch den Krankenwagen nicht gesehen. In der Situation hätte ich mir gewünscht, das der Polizist uns stoppt, der Krankenwagen sicher die Strecke queren kann und wir dann unser Rennen fortsetzen. Das mögen manche vielleicht auch nicht gut finden, aber meiner Meinung nach geht ein Rettungseinsatz, ob es nun einen Sportler betrifft oder nicht, immer vor. Deswegen würde ich mir beim nächsten mal wünschen, sollte es nochmal dazu kommen, was wir nicht hoffen, dass der Polizist uns Radler einfach kurz stoppt. „
  • Alles super..
  • Ich denke das Shirt könnte etwas stylischer sein, ggf. auch als Laufshirt ausgeben. Wenn die Mitteldistanz mit der radstrecke mal bis zur Gedächniskirche führen würde, wäre das fast schon ein 70.3… aber ich weiß, dass ist nicht einfach mit den Behörden
  • Internetseite
  • Zu wenig Wettkamperfahrung um das beurteilen zu können
  • Mir fällt da nichts ein.
  • Radstrecke ändern
  • „Das Elitefeld müsste zusammen starten!
  • Auch ältere Teilnehmer sind schnell ;-)“
  • Toilette Radstrecke
  • Wie erwähnt zwei Dinge: Absperrung im Ziel aufheben, nur einen Termin für die Startnummernausgabe/ Wettkampfbesprechung!
  • Hätte mich über ausführlichere mails gefreut, einiges wurde mir erst bei der Besprechung klar, beispielsweise wo die wechselzone ist und dass man einen festen Bereich für seine Sachen dort hat
  • Höchstens die Frequenz auf der Radstrecke (s.o.)
  • zu wenig Toiletten an der Laufstrecke
  • Schwierig, aber der Hoodie könnte ohne gelbe Kapuze etwas trendiger wirken.
  • Die Armbändchen für die Rundenzählung beim Laufen könnten ein kleines Giveaway sein
  • vielleicht doch wieder die Frauen als erste Starter….?
  • Laufstrecke
  • Bitte macht weiter so: alle 2 Jahren lasst ihr euch was neues einfallen (nach dem Startnummernband letztes mal, diesmal die Socken. Wechselzeiten. Noch bessere Ausschilderung in der Wechselzone).
  • vielleicht die Zuschauer motivieren ? durch PR
  • Bitte, bitte, bitte bietet die Finisher-Shirts auch in Frauengrößen an oder wenigstens kleiner als Männer-S. Fast allen Frauen sind sie zu groß und es ist schade, wenn man sie hinterher nicht mit Stolz tragen und eure tolle Veranstaltung bewerben kann. Wegen der Größe gibt es auch nur die Note 3 (s.o.). Vom Design und der Qualität sind sie nämlich toll!
  • Miniman war nicht gut organisiert; das kann man nicht allein in die Hände von Jugendlichen legen. Schwimmstrecke bei den Schülern B wurde durch Abtreiben des Surfbrettes für die langsameren Schwimmer immer länger… Darüber hinaus sollte klarer sein, ob das ein „Fun Event“ ist oder ein harter Wettstreit zwischen dem Nachwuchs der Triathlonvereine. Beides ist o.k., die Mischung nicht.
  • Wechselzone besser ausstatten und grobe Steine auf der laufstrecke beseitigen
  • mir fällt nichts ein
  • Das Finisher-Shirt in XS? Für mich ist schon die S fast ein Nachthemd … Und das Sieger-Trikot (hab ich für den Sieg in der AK-Wertung bekommen) gab es für mich dann in L, was anderes war nicht mehr da … Hm!
  • Das alte Motiv des Shirts mit den großen Zeichen und der Berliner Skyline war typischer für Berlin und schöner!
  • Da mein erster Triathlon kann ich nur sagen, macht weiter so.
  • Siegerehrung am Sonntag evtl. etwas früher – ging leider unter
  • „Lass mir doch bitte eine Armband vom Laufen als Souvenir…:)
  • Den Hoodie zum Nachbestellen… leider ausverkauft :(„
  • Jetzt noch die Startnummer Aufkleber und Bändchen reduzieren. Und weiter am Umweltmanagement arbeten. Auch wenn ihr beispielhaft seid, geht vielleicht noch mehr.
  • Auf der Laufstrecke (insbesondere mitten im Wald) sollte das Wasserlassen außerhalb von Toiletten kein Problem darstellen.
  • Altersklassensiegerehrung Platz 1-3 wäre toll
  • die Finishershirts für die Frauen sind zu groß, ich konnte nicht von M auf S oder XS tauschen, das fand ich sehr schade, meine M trägt nun mein Mann 😉
  • Fällt mir tatsächlich nichts ein
  • Klos ! sowohl rad als auch laufen! oder wald als urial erlauben! zu wenig und zu selten!
  • Ich hatte den Eindruck, dass auf der Radstrecke zu viele Sportler gleichzeitig unterwegs waren. Hier solltet ihr in der Welleneinteilung was ändern. Was genau, weiß ich nicht, ob man die jüngeren Sportler zuerst starten lässt, oder ob man die Zwischenräume größer macht, keine Ahnung.
  • Aus Teilnemersicht habt Ihr alles richtig gemacht.
  • Mir fällt nichts ein – ich versuche auch beim nächsten Mal dabei zu sein
  • Fällt mir nichts ein
  • Die Zuschauer sind im Ziel-Bereich etwas außen vor – keine Ahnung ob/wie man sie besser integrieren könnte (mindestens die mit den Fan Bändern)
  • Nüscht. Ihr seid spitze!
  • „Zeit der Wettkampfbesprechung verändern, mehr Toiletten in der Wechselzone!, Asphaltweg auf der Radstrecke abschaffen, eine (mobile) Servicestation einführen; Zielverpflegung verbessern und für die letzten Sportler, solange noch kein Zielschluss ist, auch ausreichend Auswahl haben.
  • Und eines noch, das aber Richtung Profisportler Nils geht: Es ist toll zu wissen, dass ein Profi und Vorbild vor Ort ist. Aber es ist mehr als traurig (ich weiß nicht ob das von euch gewollt war oder sich Nils zu fein war), dass derjenige nicht bis zum Ende bleibt! Auch wenn es nur eine Staffel gewesen ist, aber auch das hätte man medienwirksamer darstellen können. Bei sämtlichen großen Events wartet der Sieger/Profi auch auf die letzten Sportler im Ziel und übergibt Medaille etc. Das hätte ich von Nils auch erwartet, dass er uns begrüßt und man ihn nochmal zu Gesicht bekommt. Das ist echt traurig und macht vor allem Richtung Nils ein schlechtes Bild! Dafür sollte er sich die Zeit nehmen, wenn er schon für das Event angepriesen wird. „
  • Einfach auf dem Level weitermachen; Finisher-Shirt-Farbe wechseln
  • Ihr könntet vllt. etwas früher einen Besenwagen auf die Radstrecke schicken. Durch die Sperrung ist man über weite Strecken darauf angewiesen, wenn man einen Defekt hat, der einen am Weiterfahren hindert. Die Helfer im Start/Zielbereich wussten nichteinmal, ob es überhaupt einen Besenwagen gibt. Ich habe jedenfalls fast drei Stunden darauf gewartet, dass ich eingesammelt werde. Bei allem Respekt für die anderen Athleten, wenn die ersten vom Rad steigen leert sich die Strecke sehr schnell und man kann vorsichtig einen ersten Besenwagen schicken. Oder man könnte wieder einführen, dass ein Werkstattwagen das Rennen begleitet.
  • beim Wetter 😉
  • Ergebnisse schneller auf Homepage
  • Fände es gut, wenn die Radstrecke genau 20 km lang wäre, da dann die Zeiten besser mit anderen Sprint-Triathlons vergleichbar wären
  • Kein Kopfsteinpflaster
  • … ein Grill oder Nudeln zur Startnummernausgabe 😉 … Kuchen ist so trocken
  • wie gesagt beim Jedermensch wäre eine etwas längere Radstrecke (da sehr flach) sicherlich nochmal das I – Tüpferl auf der Veranstaltung
  • Imbiss- und Sitzmöglichkeit für Begleitpersonen erwünscht (Bänke, Kaffee, Bockwurst, Grill),
  • Herzhaftes in der Finisherverpflegung (Brezeln o.ä.)
  • Mehr Kontrolle beim Windschatten fahren, und natürlich Sanktionierung durchsetzen
  • Wünsche mir noch eine Distanz dazwischen(olympisch)
  • Zielverpflegung mit salzigen Sachen
  • Finde ich 2020 heraus 😉
  • Ausschilderung der Duschen im Strandbad.
  • Keine Ahnung- Ihr seid toll!
  • Im Moment fällt mir nichts ein
  • „Wenigstens 2 Dixie Häuschen für die Zuschauer wäre toll.
  • Es wäre schön, wenn beim Jedermensch Triathlon die Zielzone etwas erweitert wird (eine Art Mixzone), damit man sich über das Finishen mit der Familie zusammen freuen kann.“
  • Wieso gibt es das Finisherhemd nicht als Damenmodell? Ich bin eine kleine Frau und verschwinde in der XS. Das ist nicht sehr wertschätzend uns Frauen gegenüber. Der Zieleinlauf ist zu kurz und unüberschaubar für Zuschauer. Siegerehrung muss früher beginnen, dann gibt es auch mehr Zuschauer. Sitzmöglichkeiten für Zuschauer fehlten komplett. Im allgemeinen hat mir als Starter die Leidenschaft/der Charakter/die Seele des Rennens gefehlt. Nur einzelne Helfer vor allem auf der Laufstrecke haben Begeisterung spüren lassen.
  • Ganz ehrlich: ich wüsste nicht, was man besser machen könnte. Ihr alle seid sensationell. Ich habe schon einige Wettkämpfe gemacht, Ihr habt ein Sonderlob verdient. Ich mag dieses familäre und supernette, freundliche, hilfsbereite. Alle werden bis zur letzten Minute angefeuert und sind Teil einer großen  Familie. Auch wenn es für ein paar aussergwöhnlich gute Sportler um den Sieg geht. Also meinen allerherzlichsten Dank.
  • Zwecks Statistik wären Rundenzeiten in der Auswertung für das Radfahren und das Laufen schön. Aber technisch sicher zu aufwendig…
  • Streckemit Verpflegungsposten bitte bis zum letzten Teilnehmer offen lassen
  • „- Hinweisschilder auf der Radstrecke für Ortsfremde
  • – schriftliche Anleitung (wo kommen die Aufkleber hin und die Tattoos?) im Startnummern-Umschlag
  • – Rundenbändchen beim Laufen von zwei Seiten ausgeben (rechts und links anstatt nur rechts – verhindert Stau)
  • – was Warmes zum Trinken im Ziel (z.B. Tee/Kaffee)
  • Naja, das Kopfsteinpflaster umfahren??? Aber ok, muss man halt durch…
  • bessere Farbauswahl bei den Shirts und Rucksäcken
  • Macht ihn jedes Jahr!
  • super, der Beutel/Rücksack hätte aus Baumwolle statt Kunststoff sein können.
  • für die Zuschauer gab es leider keine Verpflegung an der Wechselzone. Vielleicht könnte man dort ein zwei Stände mit Getränke und Essen hinstellen
  • Siehe Punkt Startnummernausgabe, vergrößertes Messeangebot
  • Bei den genannten Kleinigkeiten
  • nicht viel
  • Mir fällt nichts ein
  • Etwas genauer schauen, wer wann in die Wechselzone kommt 😉
  • Infos sind teilweise schwer zu finden. Mehr Updates per E-Mail wären schön.
  • Siehe Kommentar Website
  • Olympische Distanz, persönliche Zieleinlaufansage
  • „Nicht mehr Startplätze. So war es super.
  • Vielleicht einen Radrundkurs ? „
  • Siegerehrung war sehr lange insgesamt. Das müsste zügiger ablaufen und früher anfangen wenn möglich
  • War mein erster Triathlon, war schwer beeindruckt von dem getriebenen Aufwand und die freundliche Atmosphäre. Das setzt Maßstäbe!
  • lasst doch die Socken, Brillenetui, Visor etc auch bleiben, oder nur im Shop
  • Den Abschrauber bis zum Schluss da lassen, damit er wieder anschraubt, das wäre nett.“
  • Finsher Shirt als Frauenversion
  • Frauen T-Shirts wären begrüßenswert.
  • Vielleicht kann man den BerlinMan jedes Jahr ausrichten?
  • Radständer
  • Laufstrecke und Umweltschutz. Vielleicht Alternative für Kopfsteinpflasterpassage.
  • könnte jedes Jahr stattfinden
  • ???- siehe vereinzelte Meckerei oben
  • Bitte sucht einen Blumenladen als Sponsor um wenigstens für die Frauen ein Blümchen bei der Siegerehrung überreichen zu können. Nur ne Urkunde überreichen fand ich angesichts der Leistungen ein bisschen wenig.
  • Für die Zuschauer im Zielbereich wären ein paar Sitzgelegenheit super, Bierbänke würden reichen
  • Keine schwarzen Badekappen, ein cooleres Finisher-T-Shirt (der Hoodie ist dagegen designmäßig super-top! Trage ich jetzt nur noch ;-))), mehr Werbung – in Richtung Zuschauer – dieser Wettkampf hätte viel mehr Zuschauer verdient. ABER: das sind Kleinigkeiten, nicht zu wichtig nehmen – wichtiger ist, das, was ihr gut macht, weiter so zu machen!
  • Ausschilderung bzw Guiding im Bereich der Wechselzone für die Nachzügler unzureichend
  • Abstimmung mit Bäderbetrieb: wir durften entgegen der Ankündigung bei der Wettkampf Besprechung nicht kostenlos zurück ins Strandbad um unsere Klamotten zu holen.
  • Radstreckenüberfüllung
  • Bei der T-Shirt Ausgabe darauf achten, dass jeder die bestellte Größe bekommt. Das verhindert, dass die bestellte Größe gegen Ende der Veranstaltung vergriffen ist…
  • Radständer, evtl. Entzerrung der Radstrecke durch andere Startaufstellung und bitte, bitte, bitte kleinere (oder Damen) Finisher Shirts (es ist sooo schön, doch viel zu riesig 🙁 – selbst eine XXS wäre in dieser Ausführung noch zu groß)
  • Mehr für Zuschauer tun… meine Familie hat gelangweilt… deswegen würden wir wahrscheinlich auch nicht wieder kommen 😏
  • „Irgendwie ermöglichen, dass man nicht mit total sandigen Füßen in T1 ankommt wäre super (Wasserbecken, mehr Teppich?).
  • Eine direktere Rückmeldung nach Anmeldung, ob alles geklappt hat.“
  • Radstrecke ohne Kopfsteipflaster!
  • Nach der Wettkampfbesprechung wäre eine Pasta-Party super…zumindest für die die eine längere Anreise haben…
  • fotos habe ich noch nicht gesehen, hoffe da sind ein paar schöne dabei.
  • es war alles wirklich super, wäre aber toll wenn ihr vorher vielleicht mal die ein oder andere Trainingseinheit anbietet, mit ein paar Tipps und Tricks für jedermann
  • Ein Teppich auf dem Laufweg vom Schwimmen in die WZ zwischen den zwei Zauntoren (da lag son Splitt o.s.).
  • Infos zu nächsten Veranstaltungen auf der Homepage.
  • Verpflegung von Gästen
  • Bei der Siegerehrung die Älteren zuerst, als Vorbild für die Jungen, das man noch im fortgeschrittenen Alter eine MD bewältigen kann.
  • „Ich fand nichts zum verbessern
  • Habe eine Bitte, bin 2000 das erste mal gestartet bei euch, in der Sprintdistanz und bin bis heute dieser Distanz bei euch treu geblieben, wieso gibt es dort keine  Jubiläums Starter, wie in der Mitteldistanz? Wurde mich über eine Antwort freuen.“
  • Mehr bzw. besser platzierte Toiletten. Besonders an der Laufstrecke.
  • Fällt mir jetzt nicht wirklich was ein
  • Für mich alles perfekt. Weiter so!!!
  • Schwierige Frage … fällt mir nichts ein.
  • Wechselzone! Proffessionelle Fotos zum bestellen hätte ich mir gewünscht.
  • da fällt mir nichts ein
  • nach dem Wettkampf war mein Bedarf auf Süßes mehr als gedeckt. Beim Ostseeman gab es auch Brühe, Wurst- und Käsebrötchen, sogar mit sauren Gurken.
  • Echte Rundenkontrolle bei Rad und Lauf und dann Ausschluss derjenigen, die zu wenig Runden haben. Ihr habt in den Tabellen immer noch einige sehr unplausible Rad- und Laufzeiten, das sollte auch jetzt noch geändert werden, außerdem dann als DSQ und nicht als DNF! Sehr ärgerlich, zumal wenn dann AK-Podium kassiert werden!! Die Rundenbändchen werden im Ziel nicht überprüft.
  • Ich fand die Toilettensituation sehr schlimm! Auf der Radstrecke waren kaum welche, ich musste mir in die Hose machen. Auf der Laufstrecke auch zu wenig. Und in den Wald machen durften wir Athleten nicht! Alle anderen aber ja, Geht gar nicht! Emfand  ich als unwürdig. Müssen müssen ist ein menschliches Bedürfnis!! Und sich dann auf der WK Besprechung anhören zu müssen…sind ja nur 90km geht gar nicht! Ich weiß von einigen Athleten die hiermit Probleme hatten!
  • Habe nichts zu bemängeln
  • für mich ist es OK wie es ist
  • Ich fände es schön wenn das Finisher Shirt aus Polyester wäre um damit zu trainieren. Würde dafür auch etwas mehr bezahlen
  • Fällt mir jetzt nix ein
  • Größere, farblich markante Bojen.
  • „Die Toilettensituation. Wenn in der Wettkampfbesprechung ein absolutes Waldpinkelverbot ausgesprochen wird, sollte auf der Lauf- und Radstrecke für Alternativen gesorgt werden.
  • eMotorräder, eRoller bei der Streckenkontrolle ??
  • Erneute Ausrichtung des Quadrathlons? „
  • Nicht so dicht ins Mikrofon sprechen, dann übersteuert auch nix 😉
  • Klos an der Laufstrecke / leerere Laufstrecke
  • Siehe Wechselzone. Radständer. Ansonsten vielleicht die Durchsagen am Wasser. Auf der Empore verständlich für Zuschauer und Starter, aber am Wasser nicht.
  • Jedes Jahr veranstalten
  • Ich glaube es gab diesen Jahr keine Fotografen, das finde ich etwas schade. Es müssen ja nicht mehrere sein, aber ein Fotograf pro Disziplin und ein paar schöne Erinnerungsfotos vom Wettkampf finde ich immer ganz nett. Vielleicht gibt es ja auch Hobbyfotografen die die Bilder auch mal für kleines Geld anbieten würden.
  • Catering / Toiletten für die Zuschauer
  • Bis auf die wenigen angesprochenen Details ist da nicht mehr viel drin. Ihr macht wirklich einen super Job und organisiert einen sehr professionellen und sympathischen Wettkampf!
  • „Ich finde den BerlinMan insgesamt gut. Die Organisation, Durchführung, Verpflegung und Helfer sind absolut super und machen aus dem Gesamtpaket ein klasse Event!
  • Leider sind die Strecken, mit Ausnahme der Schwimmstrecke, nicht so toll, siehe Anmerkungen oben. Daran lässt sich aber wohl nur schwer etwas ändern und schöne Strecken gibt es ja bei anderen Events. Hier geht es (mir) vor allem um ein Event in Berlin. Freue mich schon auf 2020.
  • Ist es für euch denkar, das Event jährlich durchzuführen? Ich glaube alle Teilnehmer fänden es klasse“
  • ach, ich bin zufrieden. am liebsten jedes jahr.
  • „Es kann nicht sein, wenn Teilnehmer angezählt werden, weil sie im Wald entfernt von der Laufstrecke ( das kostet auch Zeit) an einen Baum pinkeln – das ist beim Berlin-Marathon so üblich trotz des nicht vorhandenen Waldes. Dann müsst ihr mehr Toilettenhäuschen aufstellen und diese auch ausschildern. Auch habe ich gehört, dass eine Teilnehmerin disqualifiziert wurde, weil sie mit Socken die Treppen nach dem Schwimmen hochgelaufen ist. Die Leute haben lange trainiert und viel Geld bezahlt.
  • Meine Bitte: Die Kmpfrichter sollten inbesondere bei Freizeitsportlern nicht sio verbissen sein.“
  • Wettkampfbesprechung kürzen und früher
  • Jedes Jahr Berlin Man
  • Ich persönlich fände kleine Salzkartoffeln als Verpflegung fast besser als Gele, gibts manchmal bei Ultramarathons
  • Auf der Radstrecke fuhr ein Motorrad mit stinkendem Motor  – das war unangenehm, vielleicht könnt Ihr beim nächsten Mal ein Motorrad mit Elektromotor finden, so wie der PKW bereits schon als E Auto unterwegs war
  • Massagen im Ziel anbieten. Wäre ein willkommenes add on.
  • siehe oben, essen….
  • evtl. erst um 9:00 starten, numerierung der startplätze beim rad (aber prio 3 für mich)
  • Vor dem Zielbereich gab es diesmal eine Leitung quer über die Strecke. Hier haben bestimmt viele Teilnehmer, die den Zieleinlauf noch nicht kannten, schon abgestoppt …
  • Ich finde es schwierig, dass die stärkere AKs ganz am Ende starten und sich vorallem auf der Radstrecke an allen langsameren TN vorbeischlängeln müssen. Das finde ich auf den Abfahrten stellenweise sehr gefährlich, da es auch viele (was ich gut finde) Erstteilnehmer gibt, dich noch nicht so umsichtig fahren.
  • Verpflegung, s. oben.
  • Funktionsshirt als Finishershirt
  • ggf. eine Radstrecke ohne Kehrtwenden (siehe oben)
  • „Die WC‘‘s auf der Laufstrecke besser sichtbar aufstellen, zusätzlich noch ein, zwei auf halber Strecke. Damit noch weniger der Wald genutzt wird 😉
  • Mehr Kampfrichter-Präsenz auf der Radstrecke gegen das Windschatten fahren..?
  • Klasse, dass es ein T-Shirt in xs gab! Toll wäre eine Damen xs – Größe oder ein Herren xxs ..“
  • Gern würde ich auch unter Sportfreunden für Euren Wettkampf werben.
  • gute Organisation
  • ggf. Toiletten Anzahl der WC-Kabinen und WC-Stationen erhöhen
  • Meckern auf hohem Niveau…..die Mehrwegbecher könnte man nicht zusammendrücken da könnte man nicht beim laufen trinken. Ging mehr ins Gesicht als in den Mund. Vielleicht kleinere Becher
  • Ergebnisse aushängen am Ziel irgendwo.
  • Fällt mir im Moment nichts ein.
  • Fotographen am Streckenrand Streckenrand,
  • eigentlich nirgendwo
  • Da fällt mit nix zu ein!
  • mehr WKrichter auf der Laufstrecker besonders staffel
  • Duschen im Zielbereich. Die Existenz von Duschen wurde mir auf Nachfrage verneint. Andere Teilnehmer sagten mir, dass sie die Duschen im im Strandbad genutzt haben – diese waren jedoch weit entfernt.
  • „die Toiletten auf der Radstrecke vorher ankündigen. Ich musste ziemlich suchen und das lenkt die Aufmerksamkeit von der Strecke ab. Vielleicht so 200 meter vorher Schild: Toiletten in 200 m, rechts, grünes Häuschen
  • Und Ummmeldungen auch am Tag vorher noch möglich machen. Mein Mann musste zu Hause bleiben, da unsere Tochter krank ist. Ein Vereinskollege hätte den Startplatz kurzfristig gerne übernommen. Vielleicht doch gegen eine Gebühr von 20 Euro ermöglichen und das Geld dann für eine gute Sache spenden? Der Aufwand ist bestimmt nicht zu groß und gegen Spende bezahlt jemand bestimmt auch gerne etwas Geld. Damit wären dann gleich drei Parteien glücklich. „
  • Siehe oben. In Summe aber nen top Event. Gerne wieder.
  • Bleibt so wie Ihr seid. Werdet nicht größer und macht weiter so. Alles klasse.
  • Es gab auf jeden Fall auf der Rad- und Laufstrecke viel zu wenig Toiletten!! Wenn so ein Wert darauf gelegt wird, das „Wildpinkeln“ zu vermeiden (was ich in den Wohnbereichen absolut verstehen kann; im Wald aber ehrlich gesagt weniger) UND wenn die Wettkampfrichter das dann auch noch so rigoros mit  Disqualifikation ahnden (von mir sowohl auf der Krone als auch beim Laufen beobachtet), muss es einfach mehr Möglichkeiten geben, als nur alle 5 km 2 Dixies für 800 Teilnehmer (Laufstrecke) und auf der Radstrecke gar keins (und ehrlich gesagt, finde ich es eine Zumutung, den Teilnehmern -insbesondere Frauen- diesen grünen Container auf der Krone anzubieten!).
  • Hier ist Meckern auf extrem hohen Niveau angesagt. Die Veranstaltung ist super organisiert und der Preis ist Fair. Eventuell kann man den Zieleinlauf für die Zuschauer attraktiver gestalten.
  • Wenn tatsächlich das Im Wald Pinkeln zur Disqualifikazion führt brauchen wir scheinbar mehr Dixiklos auf der Strecke.
  • Vielleicht gibts ja auch Badekappen ohne Platikfolie drum
  • Lasst doch die Becher bedrucken und verkauft die als Andenken, dann hat man auch später eine Erinnerung
  • einziger Krtikpunkt: die Kopfsteinpassage beim bike
  • Radstrecke optimieren, Lauftrecke schöner gestalten und selektiver (es geht in diesem Waldstück definitiv (kenne ich seit 50 Jahren)
  • Der Start für die Schwimmdisziplin könnte ähnlich einer großen Laufveranstaltung nach Leistungsniveau ausgewählt werden. Zum Beispiel starten die Triathleten vorn, die schneller sind als 20 Minuten und so danach die entsprechenden Abstufungen. So käme es weniger zum Gedränge.
  • Startunterlagenausgabe auch am Sonntag anbieten
  • Ääähmm…mir persönlich isses ja egal…aber Rundenkontrollen bei Rad und Lauf würde die Bescheisser-Quote selbst in Berlin 😉 unter 20% drücken. Hab ich in dem Ausmaß seit 2012 noch nie erlebt, dass entweder eine Rad- oder eine Lauf-Runde oder Beides weggelassen wurde. Man musste sich ja fast wehren nicht mehrere Bändel pro Laufrunde einzusammeln.
  • Das mit den WCs auf der Laufstrecke und die separate Zeitnahme der Treppendistanz wäre ein knaller.
  • s.o., und eine etwas größere Triathlonmesse
  • Das war meine 11te Teilnahme und seit einige Zeit gibt es ja bei euch auch diesen Jubiläums-Club (offiziell). Leider hat man das beim Wettkampf nicht gemerkt. Keine goldene Badekappe, keine feste Startnummer. Was ist da los: Wurde die Idee wieder eingestampft? Beim Marathon gibt es ja bei 10 Teilnahmen einen Freistart, wäre vielleicht auch etwas für den BerlinMan.
  • eigentlich nicht viel. Ich hätte gerne schon bei der Ausschreibung gewusst, was es an der Verpflegung gibt. Das es z.B. Powergels gab, Cola, was für eine ISO-Getränk, … Auch die Sache, das ich meine alte Radflasche prakt. tausche …
  • mmmh …. Parrk and ride Shuttle evtl. am Wettkampftag von S- Bahnhof Wannsee evtl.
  • ich bin rundum zufrieden und freue mich auf 2020
  • auch bei persönlichen Anliegen antworten

 

 

 

Noch Anmerkungen ?

  • Danke für Eure Arbeit!
  • Macht weiter so! Auch weiterhin alle 2 Jahre. Das macht es so besonders.
  • Danke! Freue mich auf 2019!
  • nie aufhören
  • Es war meine erste Mitteldistanz und mein zweiter Triathlon nach der Olympischen. 2020 werde ich definitiv wieder dabei sein. Glückwunsch zu diesem tollen Event!!!
  • Es ist nicht zu verstehen das die Startunterlagen gegen Aufpreis nicht verschickt werden können. Ich habe 1,5 Stunden Anreise um Startunterlagen zu holen und 1,5 Stunden Weg um wieder nach Hause zu kommen, um dann in aller früh wieder 1,5 Stunden zum Wettkampf zu brauchen. Das ist ein wenig optimaler Tag vor einem Wettkampf, zu mal die Wettkampfbesprechung erst um 18 uhr ist.
  • War bestimmt nicht meine letzte Teilnahme.
  • Immer wieder gerne
  • Ich freue mich auf 2020.
  • Danke, dass Ihr das immer wieder organisiert!
  • Es ist und bleibt mein Lieblingstriathlon. Macht bitte weiter so!
  • keine
  • Schade das es diese Veranstaltung nicht jedes Jahr gibt (aber der Aufwand ist mit Sicherheit beachtlich)
  • 2018 war mein fünfter Berlinman – das sagt hoffentlich aus wie sehr ich den Wettkampf liebe!
  • Ich freu mich aufs nächste mal!
  • Toll, so einen  hochwertigen Wettkampf ohne den üblichen Kommerz zu haben. Dank an alle Helfer und Unterstützer
  • Die kurze Befragung ist in der Form super.
  • Vielen Dank für diesen schönen Tri!
  • bis auf Kleinigkeiten eine super Veranstaltung…
  • Danke! Danke! Danke!
  • Warum nicht jedes Jahr? ;-(
  • Finde es schade, dass man disqualifiziert wird, wenn man im Wald beim pinkeln erwischt wird. Etwas unverhältnismäßig
  • bitte nicht auf die idee kommen zu einer früheren uhrzeit zu starten
  • Weiter so mit eurer liebevollen und herzlichen Veranstaltung!
  • Vereinsdurchgeführte Veranstaltungen sind meinem Partner und mir viel lieber als Highend-Massenanbieter-Triathlons wie die Ironman-Serie. Eine ganze andere Atmosphäre wenn man Helfer fragt, die Helfer untereinander beobachtet, die Gesamtatmosphäre… Wir kommen gerne wieder, wenn wir einen Slot bekommen.
  • Macht weiter so!
  • Ich fand die Startreihenfolge  umgekehrt zur Erwarteten Leistungsfähigkeit sehr ungünstig. Dadurch war es auf der Radstecke sehr voll mit ungeübten Rennradfahrern und es häufig zu gefährlichen Überholung kommt. Ich denke, dass beim Jedermensch der Zeitfaktor hinten raus nicht ganz so dramatisch ist.
  • schöne Sache
  • Vielen Dank für den tollen Wettkampf! Wir sind aus Köln angereist und das hat sich gelohnt!
  • Keine
  • Macht weiter so, hat sehr viel Spaß gemacht
  • Weiter so. Ich freue mich auf 2020!
  • „Ist ja Kampfrichtersache, aber muß man für Neoprenausziehen und am Boot abgeben echt Disqualifiziert werden!
  • Ansonsten war wirklich alles super!!!!! Dank an alle Helferlein und Organisatoren bis 2020…..“
  • mmmh ich fand die Mehrwegkaffeebecher, die die Helfer am Freitag bei der Startnummernausgabe bekommen haben , total klasse
  • Ich freue mich schon auf 2020 😀
  • Ich freue mich auf 2020!
  • Das Finisher Shirt sollte lieber ein Funktionsshirt sein.    Danke! Top Wettkampf!
  • Wo waren die wettkampfrichter? Nicht einen auf dem Rad und dem laufen gesehen!!!
  • Dies ist das beste Berliner Triathlon!!!!
  • Ihr seid top! Bin gern 2020 wieder dabei! LG Horst Linke
  • Wieder ein Wasserhahn vor der Wechselzone 😊
  • Nö 🙂
  • Freue mich auf‘s nächste Mal
  • Vielen dank für Euer Engagement. Ihr seid klasse !
  • danke für die Veranstaltung, …
  • Wer bin ich?
  • Wer bin ich?
  • Weiter so
  • Ich freu mich schon aufs nächste Mal.
  • Freue mich auf 2020 und die goldene Kappe….
  • Ihr seid Klasse!
  • „man kann auch mal krank werden und einen guten Freund haben, der starten will – ist technisch/rechtlich auch kein Problem – einmal vor Ort die Einverständniserklärung gegenzeichen lassen und das war es.
  • + Staffeln für die Mitteldistanz anbieten!“
  • Ich komme gern wieder, herzlichen Dank für den tollen Tag!
  • „Alles in allem ein top organisierter Wettkampf :-).
  • Die Strecken waren gut zu finden, boten viel Abwechslung, waren recht gut freigehalten, vergleichsweise viele Zuschauer an der Strecke und die Verpflegung vollkommen ok. Das Umweltkonzept eine gute Idee. Weiter so.“
  • Weiter so
  • Mein erster Triathlon hat mir viel Spaß gemacht und ihr habt zu einem großen Teil dazu beigetragen. DANKE
  • Ich hoffe ich bekomme einen Startplatz für 2020 wieder,,,;)
  • Danke!!!!!!
  • Bitte jedes Jahr!! 😏
  • klasse, lieben Dank, weiter so!
  • sehr gutes Event und auch dass ihr noch eine Umfrage macht, macht einen super Eindruck
  • Ich komme gerne wieder! 🤗
  • Vielen Dank für Euren Einsatz und Eure Leidenschaft!
  • Bin in 2 Jahre gerne wieder dabei.
  • Es war ein toll organisierter Wettkampf! Alles, was ich hier an möglichen Verbesserungsvorschlägen gemacht habe, ist kleine Kritik auf sehr, sehr hohem Niveau. Vielen Dank an die Organisatoren und die vielen Helfer! Ihr wart großartig. Es war einer der schönsten Wettkämpfe, welche ich bestritten habe. Solltet Ihr noch Rückfragen zu meinen „Dummen Bemerkungen“ haben, stehe ich gern persönlich zur Verfügung (Gunnar; Start-Nr. 597; Tel. 01742828290). Es ist eine sehr empfehlenswerte Veranstaltung!!!
  • Insgesamt eine wirklich super Veranstaltung. Vielen Dank vor allem den vielen, tollen Helfern. Schade dass es nächstes Jahr keinen gibt, wäre sofort wieder dabei.
  • „Herzlichen Dank; mein erster
  • MittelTri, es hat sehr viel Spaß gemacht. „
  • In 2 jahren zur mitteldistanz sehen wir uns wieder
  • In 2 jahren zur mitteldistanz sehen wir uns wieder
  • Nee, weiter so. Bis 2020 . Auch wenn ich 600 Km anreisen muß.
  • Danke für die tolle Veranstaltung!
  • Danke für alles, wir sehen uns 2020
  • Ich hoffe ich schaffe es mir einen Startplatz für 2020 zu sichern
  • Die schnellen Männer sollten besser früher und zusammen starten, dann müssen sie nicht über die langsamen Schwimmen schwimmen usw. Wie wäre es mit einer Abfrage der erwarteten Zielzeit.
  • Sehr schöne Veranstaltung
  • weiter so!!!!!
  • Weiter so!!!
  • alles bestens, macht weiter so, immer wieder schön.
  • Keine
  • Toller Triathlon meine erste Mitteldistanz in meiner Heimatstadt. Werde bestimt wieder mitmachen. Danke Euch für die tolle Organisation. Bis auf die Klos war ich sehr zufrieden.
  • Danke für ein tolle Tag!
  • Vielen Dank für einen super Wettkampf und bis zum nächsten Mal.
  • Die Veranstaltung ist super professionelle organisiert. Es hat Riesen Spaß gemacht. Nachmals vielen Dank an alle Helfer. Ich freue mich auf 2020 !!!!!!
  • Weiter so! Danke.
  • alles top, macht weiter so !!!! Tolle Veranstaltung!!
  • Wir freuen uns auf 2020
  • Weiter so. See you 2020 mit schwarzer Badekappe.
  • Hatte sehr viel Spaß
  • Vielen Dank für alles, das war ein tolles Wochenende!
  • Komme wieder
  • sehr schöner Wettkampf, der viel Spaß gemacht hat, 2020 bin ich auf jeden Fall wieder dabei
  • „Ich habe auf FB sehr viele Anfragen gelesen. Es wurden Startplätze gesucht und zum Teil haben sich auch viele gemeldet, die ihren abgeben wollten. Es scheiterte immer an dem „“ERLAUBTEN““, was ich auch sehr gut nachvollziehen kann, da es hier um den Versicherungsschutz geht. Vielleicht Umschreibungen länger erlauben????
  • PS: ich muss dazu sagen, ich bin kein Profi. Starte immer eher als Spaß an der Freud. Hauptberuflich ist ein regelmäßiges trainieren nicht immer gewährleistet und dann kam in diesem Jahr ein gesundheitlicher Tiefschlag nach dem anderen. Meine Zeiten dementsprechend nicht der Knaller….aber ich war dabei und habe den gesamten Wettkampf sehr genossen. Das Finisher-Shirt und die Medaille (hat einen Ehrenplatz bekommen) sind wunderschön. Ein riesen DANK an alle die fleißigen Helfer/innen. So ein Wettkampfwochenende muss auch erst einmal organisiert und durchgezogen werden. „
  • weiter so
  • See you in 2020 😉
  • Danke für die super Organisation. Eine wirklich tolle Veranstaltung, wie immer!
  • „Ich dachte mit den Laufbändchen wird nervig, war aber absolut kein Problem. Finisher Shirt finde ich super. Könnte ggf. auch ein Funktionsshirt sein, weil es sehr gut geschnitten ist.
  • Insgesamt habt ihr organisatorisch nach meiner Meinung einen super Job gemacht. Großes Lob. Das I-Tüpfelchen war die Umweltinitiative. Bitte bleibt dabei, auch wenn es Gegenstimmen geben sollte.LG“
  • Danke für eure Arbeit!
  • Tolle Veranstaltung und tolles Engagement!
  • Das Urinierverbot im Wald fand ich überzogen. Dann bitte mehr Dixieklos. Gibt’s  fürs Kotzen auf der Strecke auch eine Strafe?
  • Danke für die Socken und den Beutel
  • längere Laufstrecke Miniman Jugend B/Schüler A
  • 2020 wieder dabei!
  • Ein sehr schöner Wettkampf, der mir gut gefallen hat. Wenn ich gesund bleibe, bin ich in zwei Jahren wieder dabei!
  • Super Idee mit den Socken, jedoch sind diese ziemlich eng 😉
  • Keine
  • Vielen Dank für alles!!! Ich komme bestimmt wieder!
  • bin wiederdabei
  • Wir kommen wieder! 🙂
  • Ich freue mich schon auf 2020!!!
  • „Ansonsten starte sehr sehr gerne bei euch. Weiter so.
  • Das Umweltbewusstsein ist mega. Das muss ein Vorreiter für alle Sportveranstaltungen werden!!!!!!!!!!!
  • Ich danke Euch allen herzlich.“
  • Ein toller, außergewöhnlich schöner Triathlion. Vielen Dank an die Organisatoren und Helfer. Ihr bereitet vielen Menschen damit einer Freude!
  • Ein sehr schöner Wettkampf, auf den ich mich immer wieder freue.
  • Bin gerne beim nächsten Mal wieder dabei.
  • Bis zum nächsten mal
  • Danke, bei euch hab ich meine erste Mitteldistanz geschafft und hoffe nun auf einen erfolgreichen Start in Hamburg nächstes Jahr und ein Wiedersehen 2020.
  • Danke für Eure Begeisterung und Euer Arrangement für den TriSport!
  • „Ja: Anfang des Jahres hatte ich Euch mal angeschrieben, dass ich gerne Mitglied werden möchte, hatte aber wg. der Schwimmzeiten leider keinen Erfolg. Ich wiederhole heute mal meine Bitte: Adoptiert mich als Mitglied, damit ich endlich mal meine Schwimmzeiten verbessern kann. Meine Radzeiten (46. Radzeit, und das ohne einen Trainings-km!) und Laufzeiten lassen sich eigentlich sehen, aber das Schwimmen macht immer alles zunichte. Außerdem, und das ist eigentlich das primäre, wäre ein netter Anschluss zum Radfahren für mich sehr angenehm. Alleine oder in Großgruppen fahren macht in Berlin und im Umland keinen Spaß.
  • Also, habt Erbarmen!
  • Vielen Dank, liebe Grüße und voelleicht ja auf bald: Andrea Kasper
  • (andrea@kasper-web.de)“
  • Das es bei den Tri-Rennen nicht mehr wirklich fair zugeht, ist ein bestehender Fakt. Wenn es aber eine No Passing Zone gibt, wäre es auch sinnvoll das der Helfer vor Ort einen Ersatz für die WK Richter ist und Verstösse umgehend meldet. Es kann nicht sein das es Athleten gibt die dort überholen, dann auch noch rechts und dann auch noch Vize Meister in der AK 40 werden. Wenn man als Athlet dieses meldet erntet man nur Schulterzucken. Vor allem bei Meisterschaften sollte es die Möglichkeit geben, gehört zu werden und den beteiligten Athleten damit zu konfrontieren. Das alles ist grob unsportlich. Und zeugt nicht von einem fairem Sportgeist. ich selbst bin somit um einen Podestplatz betrogen worden. Und genau das verbinde ich jetzt mit dem berlinMAn
  • Danke dass ihr so einen super Wettkampf alle 2 Jahre organisiert
  • Ich werde auf jeden Fall 2020 wieder dabei sein. Eine tolle Veranstaltung! Herzlichen Dank  an das gesamte Organisationsteam.
  • War super…
  • Ein Lob an alle Beteiligten. Ich kenne viele Triathlonveranstaltungen, auch international. Ihr gehört zu den Besten und ich komme sehr gerne wieder.
  • Vielen Dank für eine sehr schöne Veranstaltung.
  • ich habe leider nicht gefinisht und bin entäuscht.
  • WEITER SO!!
  • Der BerlinMan 2018 war Dank Euch, Eurer Vorbereitung, des Einsatzes, der vielen Helferlein einer meiner schönsten und besten Wettkämpfe. DANKE!!!
  • Ich danke dem jungen Herren, dessen namen ich nicht mehr kenne von der Radstrecke (kurz vorm Wendepunkt km 65 , ohne ihn wäre ich nicht ins Ziel!!!)
  • Wir sehen uns 2020 🙂 Hoffentlich mit kleineren Finisher-Shirts. 😉
  • Insgesamt eine tolle Veranstaltung; ich würde mir allerdings noch eine olympische Distanz wünschen. Evtl. in den ungeraden Jahren noch zusätzlich?
  • ich komme wieder
  • Das war bestimmt der netteste Wettbewerbe dieser Größenordnung an dem ich je teilgenommen habe. Macht weiter so und vielen vielen Dank!
  • „Ich freue mich auf 2020 🙂
  • Wenn ich „“negative““ Anmerkungen gemacht habe, dann ist das Meckern auf hohem Niveau. Ihr seit schon ziehmlich gut! Die Athmosphäre ist toll – auch wegen der tollen Helfer!! Das ist ganz viel Wert!“
  • Für Fans und Besucher gab es keine Möglichkeit der Verpflegung, Aussage meiner Frau.
  • bis nächstes Jahr ! Ich freue mich.
  • Danke für den Wettkampf.
  • Gratulation zu diesem schönen Wettkampf.
  • Finisher-Shirts bei den Frauen –> Größen anpassen bei der Anmeldung oder direkt darauf hinweisen, dass das Männergrößen sind, die man da bestellt bei der Anmeldung…
  • Herzlichen Dank für die Veranstaltung
  • Ich wünsche euch für die Organisation für 2020 viel Erfolg und Spaß und ich hoffe wieder dabei zu sein!
  • keine … komme in zwei Jahren wieder vorbei
  • Alle Bewertungen gelten auch für den Miniman am vergangenen Sonntag. Das war von A bis Z ein gelungenes Wochenende!
  • Danke an alle die sich die Zeit nehmen solche Veranstaltungen in netter Atmosphäre zu organisieren und durchzuführen!!
  • Vielen Dank, dass ich so einen wunderbaren ersten Triathlon bei Euch erleben durfte! Muss ich jetzt ehrlich bis 2020 warten??? Dachte, nächstes Jahr wieder! Ein großes Dankeschön an alle Helfer!
  • Ihr seid die Besten!!! Danke für die viele Arbeit!
  • Die Stimmung auf der Radstrecke war (wetterbedingt?) recht mau. Das hat ein bisschen gefehlt. Die einzelnen Streckenposten an der Radstrecke taten mir ein bisschen leid. Sie standen stundenlang allein im Niesel. Evtl. sollten 2020 mehr Helfer draußen auf der Radstrecke eingeteilt werden – und weniger bei der Startnummernausgabe, bei der fast mehr Gelbhemden als Athleten im Raum zu sein schienen.
  • Ich bin sehr glücklich, bei euch meine erste Mitteldistanz absolviert und diese auch im Zeitlimit geschafft zu haben! Alle Helfer waren einfach super. Die Strecken waren sehr anspruchsvoll, aber eben genau die richtige Challenge. Ein paar Dinge könnten für ein besseres Gefühl vor und während des Wettkampfes verbessert werden. Mal sehen, was in der Ausschreibung für 2020 steht und ob ein-zwei Dinge verbessert werden, aber eine erneute Teilnahme ist definitiv nicht ausgeschlossen. Ihr macht das Klasse!
  • Danke für ein tolles erstes Mal!
  • Ich werde versuchen, 2020 wieder dabei zu sein. 🙂
  • Fetter Dank an die Weltraumjogger; bin beim nächsten Mal wieder dabei!
  • VIelen Dank und ich hoffe in zwei Jahren wieder eine schnelle Startnummer zu bekommen bei der Anmeldung !!
  • Einer der bestorganisierten Triathlon-Wettkämpfe, an denen ich teilgenommen habe (bisher 105 Teilnahmen)
  • Was mir sehr am Herzen liegt: wenn ihr noch eine Nachbestellung macht bei den Hoody, die diesmal wieder sehr gelungen sind, würde ich gerne eins in Größe S für meine Tochter bestellen, das wäre sehr sehr schön. Informiere mich bitte darüber ob es noch gemacht wird, würde mich sehr darüber freuen
  • Was mir sehr am Herzen liegt: wenn ihr noch eine Nachbestellung macht bei den Hoody, die diesmal wieder sehr gelungen sind, würde ich gerne eins in Größe S für meine Tochter bestellen, das wäre sehr sehr schön. Informiere mich bitte darüber ob es noch gemacht wird, würde mich sehr darüber freuen
  • Weiter so und vielen Dank für die tolle Veranstaltung!!
  • Weltraumjogger Go…
  • Danke für den schönen Tag
  • Nur noch ein großes DANKESCHÖN!
  • Komme gern wieder!
  • keine Medallien im Ziel!
  • Macht weiter so, auch wenn vielleicht nicht immer alles gleich funktionieren sollte, und Mecker Leute gibt es immer. Ich, wir danken auf jeden Fall und wollen wieder mitmachen. DANKE
  • Ich freue mich schon sehr auf 2020!
  • Eine Jährliche Austragung wäre toll !
  • für die Zuschauer ein Dixie neben der Wechselzone und vielleicht ein kleiner Stand mit Getränkeverkauf ( Anmerkung meiner Frau, Zuschauer)
  • Ich hoffe, Euch in 2020 gesund und munter wieder zu sehen. Berlin ist auch dann wieder eine Reise Wert. Ansonsten würde ich keine 560 km für einen Tria fahren ;-)))
  • Macht weiter so! Bis in 2Jahren. Danke!
  • Ich freue mich auf 2020!
  • Es wäre nett gewesen, wenn ihr auf meine Absage Ende Juli reagiert hättet und ich somit jemanden anderen die Chance zum Start hätte geben können.  TEILSCHULD meinerseits, hatte ja hartnäckiger sein können. LG Dams
  • laut meiner Aufzeichnung war sowohl Lauf- als auch Radstrecke etwas zu kurz vgl. mit offiziellen Angaben. Aber vielleicht auch Mess-Ungenauigkeit
  • bessere Farben für Shirts und Rucksäcke mit schickerem Sponsor
  • Eine der besten Veranstaltungen, die ich kenne. Nur der Liepnitzsse Triathlon kommt da noch Ran.
  • Freue mich auf 2020
  • freue mich auf 2020 😉
  • Evtl. könnte man für Teilnehmer im Vorfeld Trainingsangebote unterbreiten, natürlich gegen Bezahlung, Fokus auf Anfänger ?
  • Ihr seit eine meiner Lieblingsveranstaltungen. Schön wäre eine jährliche Veranstaltung.
  • Hajo Schuhmacher ist großartig als Kommentator am Zieleinlauf 🙂
  • Ich freue mich auf 2020 und herzlichen Dank. Ich helfe auch gerne wieder
  • Weiter so!
  • Unfassbar toller Wettkampf, sehr familiär,top organisiert. Kann und sollte sich manch grosser Veranstalter eine grosse Scheibe abschneiden.
  • komme gerne wieder, super Veranstaltung, professionel organisiert und doch schön familiär
  • Danke an das Organisationskomitee und die vielen Helfer, das war ein wirklich gelungenes Sportfest, dass ich nicht vergessen werde!
  • DAnke, das war eine tolle Erfahrung und ich bin schwerst beeindruckt von der Organisation.
  • War einer meiner schönsten Wettkämpfe! Danke
  • Sehr schöne Medaille. Euer Logo ist toll. Wir sind Hauptstadt und der BerlinMan kann ruhig präsenter sein. Oder vielleicht lieber nicht? Eure Entscheidung.
  • das „Wildpinkelverbot“ mit drohender Disqualifiktionfand ich recht albern. Natürlich pinkelt man in den bewohnten Straßen niemandem vor’s Haus, aber im Wald? Nach meiner Erfahrung muss man nach ner längeren Schwimmeinheit irgendwann mal.Und auf der Radstrecke ist dann exakt ein ebenso öffentliches wie widerliches Containerklo…… 🙁
  • Hat Spaß gemacht. Empfehlenswerte Veranstaltung mit guter Organisation und guten Strecken
  • Vielen Dank für diese tolle Veranstaltung
  • war für einen „Ersttäter“ wie mich eine wirklich schöne Veranstaltung, vielen Dank !
  • Sehr schöner Triathlon mit viel Herzblut organisiert und durchgeführt – vielleicht komm ich in 2 Jahren doch zu meinem 3. BerlinMan nochmal 😊
  • zu wenige Wettkampfrichter auf der Radstrecke und nicht konsequent genug
  • Ich bin total geflasht! Ein super Wettkampf! Vielen Dank!
  • Habe an 1. und 2. Berlinman in den 90er Jahren teilgenommen, damals war es noch ein echter Jedermensch- Tri! Jetzt scheint es eher ein Kurzstrecken – Tri für sehr ambitionierte Sportler zu sein- was mich als Jedermensch etwas enttäuscht hat. Der ursprüngliche Charakter ist leider weg
  • über die Socken habe ich mich riesig gefreut
  • Siegerehrung zügiger gestalten, z. B. Frauen und Männer gleichzeitig aufrufen(wie bei jedem Ironman 70.3 und Ironman), oder/und mal mit den ältesten Athleten und Athletinnen beginnen, denn wenn diese geehrt werden, ist kaum noch ein Zuschauer da, und das ist ein bisschen frustrierend.
  • nö, freue mich aufs nächste mal 🙂
  • Vielen, vielen Dank für diesen tollen Wettkampf. Bin 2020 bestimmt wieder dabei.
  • Danke für das gelungene Event.
  • Bisher gab es beim 5x ein Präsent, warum diesmal nicht?
  • Weiter so ihr seit die Besten, Gruss an Hajo,Sven, Peter ü.v.m #crewlove
  • Die Badekappen könnten doch vielleicht zurück genommen werden, um entweder beim nächsten mal wieder verwendet werden (vielleicht aus hygienischen  Gründen nicht so gut) oder im zusammen hang mit Umweltinitiative umweltgerecht entsorgt werden
  • Lasst es bei aller 2 Jahre.
  • Komme in 2 Jahren wieder! Vielen Dank an die Orga.
  • ein toller Triathlon, macht genauso weiter!
  • „Eurer bilderreicher Facebook Auftritt auf Vorfreude aufgebaut und ist nachträglich schön. Danke an alle, die den BerlinMan möglich machen.
  • Solche Veranstaltungen sind mit 100x lieber als die Markenartikler mit Erdinger alkoholfrei im Zieleinlauf“
  • Macht weiter so. Es war meine erste Teilnahme und ich fand den Wettkampf sehr gut
  • Ich habe mitbekommen das Ihr Dopingkontrollen durchführt was sicherlich auch nicht günstig ist. Auch das ist mehr als vorbildlich!
  • „Liebe Weltraumjogger ! Das war mein erster BerlinMan. Ein tolles Erlebnis, zu dem euer toller und fast familiär wirkender Verein maßgeblich beigetragen haben. Macht weiter so! Hoffentlich werde ich in 2020 wieder dabei sein können.
  • Herzliche Grüße, Andreas Langbehn „
  • „Coaching auf der Laufstrecke sollte bestraft werden, vor allem, wenn es Trainer sind, die diese Regel kennen sollten…  🙁
  • Und mein Tattoo geht nicht ab… „
  • Bitte die Radständer andersorganisieren – mein ursprünglicher Platz war beim Wechsel belegt
  • Ich habe lange nicht mehr so eine entspannte und chillige Triathlonveranstaltung erlebt. Bringt mir immer noch gute Laune wenn ich daran denke und das hat nichts mit meinem Endergebnis zu tun.
  • schöner Event, echt und nicht so schrecklich abgehoben, da macht Triathlon Jedermann/ Frau wieder Spass
  • Danke für die gute Organisation und das der Triathlon selbst für nicht Berliner etwas Heimatliches hat.
  • Hat wie immer Spaß gemacht!
  • vielen dank!
  • Der Triathlon war toll
  • vielen dank an alle für eure Arbeit, wie kann man eine Spende bei euch machen?
  • Der Hoodie ist klasse. Schon mein Zweiter.
  • …… und immer weiter so. 🙂
  • Ich hoffe, dass ihr weitermacht, einer der tollsten WK, die ich kenne!
  • Angeblich 800 Anmeldung, aber nur unter 500 Starter (laut Ergebnisliste) da müsste doch noch was zu machen sein.
  • Ich vermisse nur eins, ist das ist der schöne Fotoservice den es früher gab, sonst wie immer mein Lieblingstriathlon.
  • Ich nehme immer wieder gerne Teil.
  • „Der Anmeldepreis ist leider (wie bei fast allen Triathlons) sehr hoch. Tageslizenz empfinde ich immer wieder als Abzocke (andere Sportverbände machen das m. E. nicht).
  • Vielen Dank …und bis 2020!“
  • Ich wäre auch an der olympischen Distanz interessiert, wenn das beim „Berlin Man“ mit angeboten würde.
  • „Ich kann nur ein Riesen Lob aussprechen für eure Veranstaltung! Der Wettkampf ist super organisiert, alle sind mit Herzblut und großem Spaß bei der Sache.
  • Der Zieleinlauf ist toll, die Moderation  ist auch klasse..ich bin stolz auf die schöne Medaille!
  • Ich komme wieder in zwei Jahren!!“
  • Danke für die tolle Organisation! Ich werde wieder dabei sein!
  • nein
  • …macht weiter so!
  • Es war wieder ein super organisierter Wettkampf. Ich komme wieder keine Frage…..;-)
  • weiter so! Danke! Tollae Orga!
  • Eine der schönsten und besten Veranstaltungen, die ich kenne. Deshalb komme ich immer wieder gerne vom linken Niederrhein zu Euch. Vielen Dank und bitte macht weiter.
  • in 2 Jahren bin ich wieder dabei
  • ich komme wieder
  • War insgesamt ein toller Wettkampf
  • Es war ein toller Wettkampf!
  • In zwei Jahren wieder!
  • hat Spaß gemacht, Sommer bedingt fast nicht trainiert nur regelmäßig Fitness gemacht und gelaufen
  • Die Stimmung mit den vielen Zuschauern und motivierten Helfern ist was ganz Besonderes beim BerlinMan. Danke dafür!
  • Das Finisher- T- Shirt war diesmal auch farblich sehr gelungen. Bitte bestellt doch die Hoodies erst, wenn Ihr wisst, wieviel Ihr braucht, ich ging jedesmal leer aus. Nehmt als Farbe dafür schwarz oder grau, das helle Blau steht nicht jedem.
  • …“fast“ alles prima ;-))
  • Macht weiter so, Daumen hoch…Das Kapu ist ein Traum in Blau, irres Design super kuschelig, kommt super rüber
  • Ich freue mich aufs nächste mal!!
  • Ihr habt eine tolle Veranstaltung und es reicht wirklich alle zwei Jahre. Somit ist der Anreiz immer sehr groß wieder teilzunehmen.
  • Außerordentlicher Wettkampf abseits des Kommerzwahns ohne die übliche, unerträglich laute Party-Mucke im Start-/Ziel-Bereich, relaxed und trotzdem, oder gerade deshalb, in Professionalität (außer Rundenzählung) auf Augenhöhe mit den ganz „Großen“. Danke für Alles!
  • Reicht doch schon oder?
  • komme gerne wieder!!
  • Hat wie immer sehr viel Spaß gemacht, auch wenn ich auch diesmal wieder nicht so umfänglich trainieren konnte wie geplant. Frei nach der Devise: trainieren im Wettkampf. Das am härtesten verdiente T-Shirt. Bis 2020.
  • Ich hatte Spass 🙂
  • Die Finisher Shirts evtl. als Atmungsaktive dann trägt man die auch bei anderen Veranstaltungen und macht so auch wieder Werbung.
  • Vielen Dank für einen tollen Wettkampf. Unsinnig finde ich die Disqualifikation wegen Pinkelns im Wald (ich bin nicht betroffen). Wen soll das stören? Und die Wettkämpfer sind in einer Sondersituation. Die größte Startgruppe war die  TM 50- schon mal was von Prostata gehört? Das richtet sich an die Kampfrichter, nicht die Organisation.
 

Kommentare sind geschlossen